Community

Umstieg von FHEM mit CUL für Homematic auf homee - machbar?


#1

Hallo zusammen,
ich würde gerne von meinem aktuellen Smart Home System “FHEM” auf das homee umsteigen.
Allerdings habe ich hier noch ein paar Fragen, die ich vor dem Umstieg klären muss.

Ich habe aktuell folgendes im Einsatz:
Raspberry mit FHEM
CC1101-USB-Lite 868 MHz (CUL) für Homematic

Jetzt ist meine Frage, was benötige ich zum Einstieg, um die Homematic Geräte (Bsp.: Funk-Schaltaktor Unterputz) wieder ans laufen/schalten zu bekommen, wie es aktuell mit dem FHEM und CUL funktioniert? Mir ist der Aufwand mit dem FHEM/CUL auf dem Raspberry zu aufwändig und ich hoffe, durch homee das Ganze zu vereinfachen.

Ich hoffe ihr könnt mir hier Hilfe leisten!

Vielen Dank. Viele Grüße
Olli


#2

Hallo Ollek

Willkommen hier in der Community !
Schaue erst mal nach ob alle Aktoren und Sensoren die du im Einsatz hast auch hier mit dem homee kompatibel sind. Wenn du wechselst exkludiere die Geräte erst mal und dann inkludiere die Geräte nach und nach. Eventuell mußt du die Geräte auch Reseten um Sie wieder Inkludiert zu bekommen. Dafür wirst du sicherlich einige Geräte aus den UP-Dosen ausbauen müßen.
Ich habe das nach einem Systemabsturz auch mal machen müßen. (Sch… Arbeit)
Ob du mit homee glücklicher wirst als mit dem FHEM kann ich dir nicht sagen da ich FHEM nicht kenne.
Eines ist aber sicher, der homee ist einfacher zu bedienen und zu Warten.
Ob er deinen Ansprüchen genügt und ob er alles das kann was du möchtest ?
Es ist wahrscheinlich wie immer im Leben es ist nicht alles Gold was glänzt.
Lese erst mal hier in der Community und endscheide dich dann.

Kleiner Tip noch schau auch Hier rein !


#3

Das werde ich später mal in Ruhe machen!
Aber wenn sich die Sch** Arbeit lohnt, mache ich das gerne.

Ich glaube, dass was ich machen möchte und aktuell mache - nichts aufwendiges - kann homee mir bieten. Wenn nicht sogar mehr nur einfacher :wink:

Aber ich müsste definitiv mir ein weiteres Gerät für die Steuerung der Funk Homematic Geräte holen, richtig?

Viele Grüße


#4

Hallo Ollek,

Schau mal bitte zuerst hier, ob deine Geräte unterstützt werden. Unter “wlan”
Und ja, du würdest die CCU2 benötigen. Darüber könnte homee dann deine Geräte, die kompatibel wären, steuern.


#5

Was @souly75 gesagt hat ist WICHTIG - nur die unter Produkte gelisteten Homematic-Geräte sind supportet - alle anderen (auch Homematic IP) NICHT.


#6

UND homee unterstützt die Homatic-Geräte nur über den Umweg über eine CCU2. Allerdings hast Du auf diese Art und weise auch die Möglichkeit bestimmte Eigenschaften der Geräte über die CCU einzustellen (z.B. bei der Koppelung eines Raumtempatursensors mit einem Heizkörperthermostaten), die homee nativ nicht unterstützt.


#7

Raspberrymatic klappt aber auch!


#8

Es muss nur eine CCU (CCU2, CCU3, oder Rasperimatic CCU) als Gateway vorhanden sein, da die Homatic-Geräte nicht über deren eigenes Funkprotokol in den homee eingebungen werden, sondern via CCU über WLAN/LAN.


#9

Ich danke euch für eure Rückmeldungen…

Ich werde jetzt erstmal schauen, welche Komponenten ich von Homematic (sind zum Glück nicht so viele) habe und ob diese unterstützt werden.
Ich habe einige Philips Hue Lampen im Haus, dafür würde ich Brain und Zigbee benötigen oder?

Und gibt es einen Unterschied ob CCU3 oder CCU2 oder kann ich alles was ich mit der 2. Generation steuern kann ebenfalls mit der neuen ansteuern?

Danke euch!


#10

Von den mit homee kompatiblen Produkten her macht es keinen Unterschied, welche Art von CCU Du benutzt.


#11

alternativ kannst du die lampen auch nur per webhook steuern!
nicht so komfortabel, aber du kannst über http auf jeden fall lampen, gruppen und szenen ansteuern…

Hue-Sensoren kannst du über diesen Weg nicht einbinden.


#12

Dann müsster er aber statt des ZigbeeCubes eine HUE-Bridge kaufen:

Ist die Frage, ob der Preisunterschied zum Würfel, die fehlenden Zustandsmeldungen wert ist.
Dafür ist bei HUE-Bridge die Reichweite und das Dimmen besser.


#13

@ch.krause: da hast Du natürlich recht. obige Aussage habe ich dahingehend gedeutet :wink:

(die Notwendigkeit wird im o.g. Thread aber auch beschrieben)


#14

Die Hue-Bridge habe ich so oder so zu Hause! :slight_smile: