Community

Suche simple Beschattungsautomation

Hallo zusammen,

solange es noch keine krassen, hochintelligenen Beschattungspläne durch die Kooperation von homee und Warema gibt, will ich mittels HGs eine relativ simple Lösung stricken.

Es soll ein Hitzeschutz gegen Sonnenstrahlen (und ggf. hohe Außentemperatur ) realisiert werden.

Als Input sollen das Wetter/die Wettervorhersage und ggf. andere Webdienste dienen. Es sind keine Helligkeitssensoren im Einsatz.

Gesteuert werden sollen die Rollläden (ggf. In 3 Gruppen Ost, Süd, West und 3 Zuständen offen, geschlossen,90% geschlossen)

Es gilt also 3 Zustände zu ermitteln: hier Mal als Normal, Sonne & Hitze bezeichnet.

Das ganze soll nicht hoch dynamisch sein, sodass z.b. alle 15 min meine manuelle Einstellung übersteuert wird, sondern relativ statisch agieren.

D.h. z.b. die Zustandsermittlung würde ich einmalig am Vortag mittels Wettervorhersage durchführen und basieren darauf die Rollläden den Tag über steuern.

Wie würdet ihr einen solchen Zustand ermitteln? Ausgehend von z.b. Min/Max Temperatur und Wettervorhersage. Bei welchen Werten?

Kennt ihr eine Möglichkeit zu ermitteln aus welcher Himmelsrichtung die Sonne scheint?

Auslöser: Ist-Temp größer x oder Sonne scheint aus Ost
Bedingung: Ist-Temp größer x und Sonne scheint aus Ost-Südost und
StatusHG Sonne ist aktiviert und
Status HG Hitze ist deaktiviert
Aktion:
Rollläden Ost auf 90%

Bin auf euren Input gespannt und für eure Ideen dankbar.

Gruß
Flo

1 Like

Dir ist aber schon klar, dass ein Auslöser immer aus einer Zustandsänderung resultiert:

WENN Ist-Temp steigt über X Grad
ODER WENN Helligkeit von Sonnensensor-Ost steigt über Y Lux

Die Bedingungen prüfen dagegen einen Zustand ab.

Mir ist noch nicht ganz klar, wie Du die Richtung der Sonneneinstrahlung ohne entsprechend ausgerichtete Helligkeitssensoren messen willst.

1 Like

Ich will sie nicht messen. Die lässt sich ja im Prinzip berechnen. Hier hatte ich auf irgendwelche fertigen Dienste gehofft, die man mittels IFTTT, Webhook etc anbinden kann.

Ja, schon klar. Das Wording war vllt etwas „bedingt“. Aktiver wäre es Ist-Temp steigt über x oder Sonnenrichtung wechselt auf Ost.

Wenn das mit der Richtung nicht geht, dann fahre ich ggf. einfach stumpf alle Rollläden auf einmal runter.

Dennoch müsste ich vorab den Zustand ermitteln. Wie und bei welchen Temperaturen startet ihr mit Beschattung?

Ich mach das so bisher nur mit der Südseite: Mir fehlt allerdings genau der Punkt Sonnenrichtung um das für die Seiten umzusetzen, die nicht den ganzen Tag Sonne haben.

Mit der Südseite Mal starten wäre auch ne Idee.

Du magst es aber mollig warm… erst bei 24°C Innentemperatur beschattest du? :see_no_evil:

Funktioniert dein HG überhaupt, wenn Außentemperatur über 24°c ist, vor der Innentemperatur?

Ich würde an einem heißen Tag schon bei 20°C (oder früher?) mit der Beschattung starten, um dem Treibhauseffekt entgegenzuwirken.

In der Regel steht die Sonne bei uns um 12:00 Uhr genau im Süden. Abhängig von der Jahreszeit geht sie zwar weiter im Osten auf bzw. weiter im Westen unter, aber es bleibt trotzdem bei Osten und Westen. Je nach baulichen Bedingungen kannst Du eine Uhrzeit ausgehend von 12:00 Uhr für die Ost- / Westseite nehmen oder mit Zeiten nach Sonnenaufgang bzw. vor Sonnenuntergang arbeiten.

ich nutze dazu 2 homeegramme für Osten und Süden mit jeweils 2 Helligkeitssensoren.

Für Osten ähnlich wobei hier die Rollladen nach 3 h wieder hoch fahren weil die Sonne dann rum ist

Das Hausklima ist auf 23Grad. Wenn ich schon eher reagiere und die Rollos runterfahre, brauch ich sie morgens nicht hochfahren. Durch die zentrale Wohnraumlüftung ist die Luftfeuchtigkeit auf einem gesunden Minimum und es fühlt sich nicht so warm an.
Aktuell gehen die Rollos ca. 11 Uhr bis 12 Uhr runter.
Ich bau mir gerade was mit Nodered um den Sonnenstand virtuel zu erhalten. Danach kann ich dann die anderen Hausseiten verlässlich das ganze Jahr über automatisch steuern.

1 Like

Hast Du diesen Node schon mal versucht?

Die Sonnenrichtung musst Du nicht berechnen, sie ist ausschließlich von der Uhrzeit abhängig. Akademisch betrachtet gibt es über das Jahr minimale Veränderungen, die für Deine Anforderung aber keine Rolle spielen. Deine Bedingung „Sonne scheint aus…“ lässt sich also übersetzen in „Uhrzeit zwischen … und …“. Lediglich für Sommer- / Winterzeit brauchst Du unterschiedliche Zeiten, sofern Du in homee keine unveränderliche Zeitzone (z.B. UTC) nutzt. Allerdings: die Sonne „bewegt“ sich innerhalb einer Stunde um gerade mal 15° weiter. Evtl. macht das für Deine konkrete Lösung also gar keinen fühlbaren Unterschied.

Hoffentlich nicht mehr lange - der Quatsch geht mir auf die Nerven.

Ja genau, den werde ich benutzen und erstell mir ein virtuelles Gerät. Das kann ich dann in meinen Homeegrammen einbeziehen.

So, ich melde mich zurück mit einem ersten Ergebnis.

Ich hab den Input von @drndwarp und folgendes aufgenommen und versucht was „einfaches“ umzusetzen.

Als erstes Mal ein dickes Push für folgenden Feature-Request


U.a. das Ausschließen von 11 Wetterlagen ist echt eine Quälerei.

So, wie steuere ich jetzt…
Am Vortag (23:45) wird erst Mal ermittelt, ob morgen überhaupt ein „beschattungswürdiger“ Tag ist und entsprechend HGs aktiviert.

Ausschlaggebend ist die gemeldete Höchsttemperatur, wobei diese bei nicht sonnigem Wetter höher sein muss als mit Sonne.
Idee dahinter: selbst wenn sich die Bude durch die Sonne aufheizt, kann ich bei 21°c auch Tagsüber wunderbar lüften.

Die eigentliche Beschattung wird dann pro Seite (Ost,Süd,West) gesteuert. Ein HG zum Starten und ein HG zum Beenden. Gestartet wird mit einer Zeit-, Wetterlage- und ggf. Temperaturkombo (bei Auslöser und Bedingung). D.h. die Beschattung startet irgendwann, wenn sich ein Parameter ändert und alle Bedingungen zutreffen.

Das Beschattungsende erfolgt zeitgesteuert.

Zusätzlich habe ich noch einen Hitze-Lockdown eingebaut, der ebenfalls am Vorabend bei vorhergesagten Extremtemperaturen (vor allem hoher Tiefsttemperatur) scharf geschaltet wird und im Laufe des Tages ab gewissen Temperaturen aktiviert wird.
Dann wird die normale Beschattung unterbrochen und alle Rollläden fahren komplett zu.

Ob das alles so Sinn macht und auf Dauer funktioniert, muss sich noch zeigen.

1 Like

Simple, so lautet zumindest die Überschrift des Threads.

Habe auch lange mit aufwändig Themen rum experimentiert.

Was sich bewährt hat, je ein Sensative Comfort Strip auf die Ost, Süd und West Seite, auf den Fensterrahmen außen angebracht.

Dann nur noch bei Lux > 60.000 Rollladen runter.
Und bei Lux < 25.000 für mehr als 20 min, Rollladen hoch.

Das ganze noch in Abhängigkeit der außen Temperatur, da ich im Winter gerne die Sonne zum heizen verwende. :grinning:

Die Sensative Comfort Strips wirken eigentlich ganz cool. Aber ich bin irgendwie kein Freund von integrierten Akkus ohne Lademöglichkeit. Die Dinger funken vermutlich auch recht sparsam in größeren Intervallen?

Hab mich daher Mal in der Enocean-Ecke umgesehen, den Eltako Multisensor gefunden, gesehen, dass er von homee „unterstützt“ wird… um anschließend mit Ernüchterung feststellen zu müssen, dass die Helligkeitswerte genau nicht unterstützt werden. :expressionless:

Aber selbst mit Helligkeitssensoren würde ich auf meine grundlegende Logik nicht verzichten wollen, denn deine simple Logik ist mir im Ergebnis ggf doch zu dynamisch. Korrigiere mich, wenn ich mich irre.
Ich bin noch von Heizkurven gebrandmarkt, die mich im Winter frieren ließen, weil mein manuelles Heinzungaufdrehen im 5 min Takt voll dynamisch wieder runtergeregelt wurde.

Die bringen von Natur aus eine gewisse Trägheit. Was aber eher ein Vorteil als ein Nachteil ist, man möchte ja nicht den Rollladen in Minutentakt rauf und runter fahren sehen, nur weil ein Paar Wolken vorbeiziehen.

In meinem Fall fahren die Rollläden bei direkter Sonneneinstrahlung Runter und wenn die Sonne eine Weile weg ist wieder hoch. Nichts anders war beabsichtigt und es funktioniert zur meiner aber viel wichtiger zu der Zufriedenheit der Hausherrin! :grinning: Das bei wechselnden Wetter es durchaus vorkommt, dass sie das mal mehrmals tun ist ja durchaus beabsichtigt und die Trägheit über Verzögerungen einstellbar. Ansonsten kann ich sie gleich unten lassen. Und sie fahren erst am nächsten morgen wieder hoch.

Ich für meinen Fall kann die Strips zur Steuerung von Beschattung empfehlen, bzw. bin mit Ihnen bestens zufrieden.
Auch die Strips als Fensterkontakt bzw. für die Türe kann ich empfehlen. Sind bei mir zum Teil schon seit über 5 Jahre im Einsatz (Batterie liegt noch bei 25-50%) und haben mich noch nie im Stich gelassen. Die Batterieladung wären wahrscheinlich noch höher, wenn ich in der letzen Jahren nicht 5 mal die Zentrale gewechselt hätte! :joy: