Community

Sonos - ich höre nur noch Sonos :-))


#1

Moin,

Sagt mal, ich höre nur noch Sonos…ausser das es teure Lautsprecher sjnd, die man miteinander verbinden kann, hab ich keine Ahnung, was die noch so können…Alexa ist mittlerweile eingebunden? Dann könnte man die Echos rauswerfen?
Wir hören Musik hauptsächlich über den Dot im Bad oder in der Küche über das Küchenradio oder die Alexa via Internet…

Eigentlich brauch ich Sonos glaube ich nicht…aber man wird hier echt überrannt nach den Sonos rufen. .Brauch ich das?:joy: :joy: und wenn ja, welchen? Es gibt ja irgendwie mehrere oder? Play1 oder One?

Immer dieser Gruppenzwang…


#2

Der One hat die Alexa intergriert, wobei nicht alle Alexa Funktionen gegeben sind.
Der Play 1 ist das ältere Modell ohne Alexa.

Anstatt dem One würde ich lieber einen Play 1 oder besser zwei Play 1 für Stereosound und einen Echo Dot nutzen.


#3

Also ich brauche kein Sonos, ist halt wie ein Apple Gerät. Braucht kein Mensch, aber viele wollen es. Es gibt genügend Alternativen, die nicht schlechter sind, ich hatte mich z.B. gegen Sonos entschieden, weil die nicht in der Lage waren eine Soundbar mit HDMI Anschluss anzubieten. Die neue hat nun ein, aber da Stand dann schon meine Bose Soundbar bei mir, mit der ich sehr glücklich bin, genauso wie diverse Bose Lautsprecher verteilt im Haus. Einzig die Alexa Integration klappt bei Bose “noch” nicht, aber damit kann ich ganz gut leben. Was mich bei Sonos auch stören würde, wären die fehlenden Tasten, also entweder muss man Alexa bitten Musik zu spielen oder das Telefon raus holen. Da drücke ich meistens lieber eine Taste und lass den gewünschten Radiosender oder Netzwerkstream laufen. Aber da hat eben jeder seine eigene Philosophie und das ist auch gut so, musst halt vorher nur schauen, was dir wichtiger ist :slight_smile:


#4

Sonos waren halt die ersten die es wirklich gut geschafft haben Musik synchron in mehreren räumen ab zu spielen.

Ich persönlich habe nur Play 1 Zuhause. Kosten nur noch 180€. Haben einen super Klang für ihre Größe und klingen sogar Mono sehr gut. Außerdem sind die play1 Feuchtraum geeignet.

Mittlerweile gibt es mehr Systeme die multiroom Support anbieten.
Wenn man sich die Mitbewerber so ansieht sind die aber auch nicht viel günstiger als 180€ schätze ich.


#5

Ich bin auch gerade dabei zu überlegen was ich mache, Soundbar TV + Boxen im Haus. Allerdings setzte ich auf Google Home und da fällt SONOS wohl raus. Ich habe bisher als Alternative TEUFEL https://www.teufel.de/wlan/teufel-sounddeck-streaming-p16626.html?subid=c&var=16627&partner_id=adwords_de.796748604.wlan.105572001.c&delivery_country=48&pup_e=1&pup_ptid=360891219014&pup_kw=&pup_c=pla&pup_cid=9577&pup_id=105572001&gclid=CjwKCAiAqbvTBRAPEiwANEkyCGZXzR1VBT7ErxIM1W2Moc1FvS1J0dMRDONJ8iPeIx8fA0F4jVyQ7xoCwgQQAvD_BwE&et-mc=1 gefunden die Google schon integriert haben. Und da Google Home jetzt mit homee geht hört sich das gut an.
Hat jemand damit Erfahrungen? Oder kennt noch gute Alternativen?


#6

Meine Vermutung ist dass Sonos auch bald auf Google Home kommt. Sie wollten es sogar mit dem Play one unterstützen.
Also das sollte nicht der Grund sein wenn du einen nicht sofort brauchst.


#7

Im Moment würde ich Sonos auch nicht mehr kaufen, weil der Markt mit Airplay 2 wieder etwas in Bewegung geraten wird, allerdings fehlen da noch die Soundbar-Alternativen.

Der generelle Vorteil von Sonos ist halt, dass sie eine ausgefeilte API haben, die (gerade im Open Source Umfeld) eine breite Unterstützung geniesst. Aber halt reverse engineered und damit nicht zwangsläufig stabil, wenn etwas geändert wird.

Das Potential von Sonos (aber auch von anderen Alternativen mit einer guten API) im Smart Home liegt meiner Meinung nach vor allem in der Sprachausgabe (Text2Speech (TTS) z.B. via Google oder Bing APIs) - bei den Soundfunktionen geben sich alle Alternativen (auch bereits hier genannte) nichts bis wenig.

Diese Nische kann aber schnell in Bewegung geraten, wenn Amazon/Google/Apple sich entschliessen würden ihre Boxen via einer API für TTS-Nachrichten zu öffnen (Auto-Play derselben - kein Zwang zur Benachrichtigung, wie es bis jetzt implementiert ist).

Das ware dann ggf. der Moment in dem ich meine bestehende Sonos-Installation (5.0 Setup bestehend aus 2 Play 1 und einer Soundbar) geistig zur reinen Soundabspielstation degradieren würde.

Noch sehe ich aber das Potential - aber so langsam wie sich Sonos in Bezug auf die API bewegt (ich kenne da noch ein anderes Beispiel - nur so am Rande :wink: ), verspielen sie gerade ihre Zukunft.


#8

Sonos hat Amazon Music und Alexa integriert (im Gerät oder per Echo Dot)
Bose hat Amazon Music integriert
Teufel/Raumfeld hat nichts integriert

Bose 10 hat noch eine Fernbedienung und 6 Preset-tasten (z.B. Radiosender, Playlists) auf dem Gerät. Daher steht das Ding bei mir im Bad.

Sonos hat einfach mehr Killerfeatures für mich. 2x Play:1 gibt einen tollen Stereosound und ich kann sie mittels Alexa steuern (Dot muss nicht mit ihnen verbunden sein, halt einfach im selben Raum). Das ist wirklich toll.
Die Sonos One haben Alexa integriert; soll OK sein.

Man kann One und Play:1 nicht als Stereopaar verbinden, nur One und One oder Play:1 und Play:1.

Play:1 hab ich für 159 Euro bekommen (sowohl vor 1 Jahr als auch vor 2 Monaten)

Wenn ich jetzt noch per HG Musik auf den Sonos Dingern wiedergeben könnte, wäre das genial!


#9

Ich habe die Sonos (4x Play1) auch nur gekauft, weil die mal schön preiswert (147€) mit zig Gutscheinen zu bekommen waren. Das letzte Paar habe ich bei Tink mit Vattenfall-Kundennummer und Google-Home-mini (gratis) gekauft.
Also bin ich mehr oder weniger zufällig auf Sonos gekommen.
Bin aber sehr zurfrieden mit den kleinen Dingern. Mein Junior hat die Samsung-Eier und ist immer ganz neidisch auf die Sonos.
Im Sommer auch schon oft beim Grill-abend genutzt - die Leute suchen dann immer die großen Lautsprecher wo der satte Klang herkommt. :sunglasses:
Jetzt fehlt mir noch ein Sonos Connect um noch andere Geräte (TV) dran zu hängen.
Geil wäre natürlich, wenn mich eine nette Dame über die Sonos begrüßen könnte, wenn ich zur Haustür reinkomme. :heart_eyes:
(meine Ex-Verlobte ist ja meist noch auf Arbeit)


#10

Teufel/Raumfeld hat Google Chromcast integriert, was für mich als Google Home Nutzer wichtig ist.


#11

Ok ich sehe schon, da gibt es noch ganz andere Spielereien…also Sonos brauche ich dann erst mal nicht…:grinning:


#12

Eine spannende Frage…
Wie sieht denn eure Einschätzung zu den konventionellen Lautsprecherbauern aus? Damit meine ich sowas wie Yamaha mit Musiccast, Pioneer und Co.
Von den Yamaha zB gibt es ja bereits berichte, wie die über homee gesteuert werden. z.B. von Dennis @Chromebacher

:coffee: :heart:


#13

hi!

ich habe seit jahren sonos, nutze das system aber nicht für dd5.1 oder ähnliches. dafür habe ich weiterhin meine normale anlage.
ansonsten ist sonos für mich aber mehr als perfekt, jeder raum wird beschallt (egal ob küche/bad/gästezimmer) und man kann sehr einfach (dank großartiger app) alle erdenklichen konfigurationen vornehmen. teufel/raumfeld z.b. hat eine absolut grottige app, bose ist halt bose… kann man mit einer fernbedienung steuern das wars. :))) ich muss aber anmerken ich nutze keinerlei sprach-steuerung, sowas kommt mir nicht ins haus. *g
im endeffekt ist es wie immer, der eine mag das lieber der andere das. aber, ich habe sonos echt lieb gewonnen gerade weil es so unkompliziert läuft und so gut wie nie probleme macht. und sollte es doch mal probleme geben ist der support sofort zur stelle (ich war beeindruckt damals).

bei den preisen der sonos play:1 kann sich ja jeder selbst nen urteil bilden. :slight_smile:

LG


#14

Die Yamaha App ist ebenso richtig erwachsen. Ansonsten sind die Yamaha Musiccast-Geräte etwas vollständiger.

Ich habe keine Lust neben dem 5.1 System noch andere Inseln zu schaffen. Ein System. Eine App. Alle Möglichkeiten.

Die Webhooks funktionieren hervorragend und die API ist sehr umfangreich und gut dokumentiert. Wenn man die Webhooks nun in einem Virtuellen Gerät unterbringen könnte und es dann nativ im HG ansprechen könnte wäre es schon perfekt.

Ansonsten jeder wie er mag. Aber das ursprüngliche Alleinstellungsmerkmal hat Sonos lange verloren…


#15

Webhook Beispiel:

Spielt Star FM Nürnberg ab:
http://x.x.x.x:5005/Esszimmer/tunein/play/75755

Lautstärke vorsichtshalber vorher setzen :slight_smile:
http://x.x.x.x:5005/Esszimmer/volume/10


#16

Kennst du die virtuellen WeMos über node-red? Zumindest für ein an/aus sollte das gut möglich sein.
https://himpler.com/blog/virtuelle-geraete-in-homee


#17

geht das nicht über Homee? Bzw IFTTT und Homee?


#18

Sonos direkt über homee anzusprechen geht leider noch nicht. IFTTT und homee kann man wahrscheinlich auch umsetzen. Ich wollte aber eine lokale Lösung da schneller.


#19

Ne, damit habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt…

Bis jetzt setze ich die Webhooks noch manuell in homee…


#20

Hi, hatte mich vor ein paar Jahren auch für Teufel entschieden und es noch nicht bereut. Ähnlich dem Homee ist das Raumfeld-System auch in der Lage, alles vorhandene mit einzubinden. An dem Raumfeld-Connector hängt meine alte Harman Kardon dran und erkennt sogar das im Wlan befindliche Grundig Ovation 2.
Habs gerade gesehen, mit “TEUFEL2018” gibt es im Moment 20% auf das Gerät (=151,99 €)