Schalten zu bestimmten Zeiten mit Varianz von +/- X Minuten

Hallo zusammen,

wie stelle ich es am einfachsten an um einen Schaltvorgang nicht zu einer festen Zeit (z.B. 16:00 Uhr), sondern zu einer bestimmten Zeit mit einer Varianz von +/- X Minuten zu planen (z.B. 16:00 Uhr, +/- 30 Minuten)?

Im Ergebnis soll der Schaltvorgang (meist Licht) mit einer zufälligen Abweichung innerhalb einer maximalen Zeitspanne um einen definierten Zeitpunkt herum stattfinden.

Bin gespannt,
Peter

Hallo, mir fällt da bei homee nur die Verbindung x Minuten vor oder nach Sonnenuntergang ein.

Einen wirkliche Zufallsgenerator der Dir die +/- Minuten als Abweichung generiert, gibt es bei homee nicht.

Da es ja vermutlich um eine Anwesenheitsvortäuschung in einer überschaubaren Urlaubszeit geht, würde evtl. behelfsmäßig für jeden Wochentag ein HG reichen, dass zu einer anderen von dir festgelegten Uhrzeit das Licht steuert. Bis der auskundschaftende Einbrecher diese Logik knackt, vergehen mindestens 2 eher 3 Wochen und du bist wieder daheim.
Und wenn du nicht gerade die Kronjuwelen bewachst, gibt der Bösewicht wohl viel eher auf.

Nimm das Wetter als Zufall Ereignis :slight_smile:

1 Like

Mache Z-Wave Geräte sollten den Ansprüchen auch genügen. :rofl:

3 Like

Um Einbrecher abzuschrecken bringt eine Zufalls-Schaltung meiner Meinung nach nicht. Erstens wird eh bei nem Objekt, wo sich hohe Beute versprochen wird, sehr genau ausspioniert und überprüft ob jemand da ist. Zweitens stört es viele Einbrecher gar nicht, ob jemand zB im Haus schläft. Gerade die (ich nenne es mal) Spontan-Einbrüche, sind zack rein nach max 2 min raus . Egal ob mit oder ohne Erfolg.
Besser Fenster und Türen absichern, dauert es zu lange überhaupt reinzukommen brechen die meisten eh ab.

1 Like

Da es hier (vermutlich) wohl eher um eine kostengünstige/kostenlose Lösung mit vorhandenen Mitteln ging, passt dein Tipp irgendwie nur halbherzig. Wenn man einige hundert Euro für sinnvolle Fenster- und Türensicherungen ausgibt, ist auch eine taugliche Alarmanlage drin. Licht und Lärm sind typischerweise nicht des Einbrechers Freund. Und schlafende Menschen schalten auch keine Lichter an/aus. Für eine grundlegende Abschreckung dürfte eine Zufallsschaltung also ein erster wirksamer Schritt in die richtige Richtung sein.

Man kann sich auch nen 5 Euro TV-Simulator hinstellen. Dann muss man sich nicht mal um ne Programmierung Gedanken machen. Bringt mMn genau so viel und ist sogar noch günstiger.
Aber da wir ja nur mutmaßen, ob es zur Einbrecher-Abschreckung dienen soll, ist es müßig in dem Thread weiter drüber zu diskutieren.

Das Feature-Request gibt es schon ewig:

Und es kommt immer wieder auf und hat +200 Likes… @Steffen Evtl. was für die Liste?

Ich habe da so umgesetzt (und ja, das ist kompliziert):

  • Ich habe drei „Variablen“ (also Homeegramme, die nichts machen) angelegt.
  • Für jede dieser Variablen gibt es ein eigenes Homeegramm, welches die Variable nach bestimmten Zeiten umschaltet (aktiviert / deaktiviert). Das Homeegramm für die erste Variable deckt dabei einen Zeitraum von über acht Stunden ab und schaltet ca. alle 30 min, das Homeegramm für die dritte Variable schaltet ca. alle 30 Sekunden und läuft 5 Minuten. Nummer 2 liegt irgendwo dazwischen. Die Abstände zwischen den Schaltvorgängen ist möglichst ungleichmäßig gewählt.
  • Wenn ich nun z.B. ca. um 16:00 etwas schalten will, dann nehme ich als Auslöser z.B. wenn Variable 2 ausgeschaltet wird und Variable 3 eingeschaltet wird und als Bedingung „Zwischen 15:30 und 16:30“.

Das Ergebnis wirkt zufällig genug für meinen Bedarf.

Aber ja: ich würde mir von homee auch Variablen, Zufallssteuerung und virtuelle Geräte (z.B. über webhooks „befüllbar“) wünschen.

1 Like

@Micha hat natürlich auch dafür mal was über NodeRed kreiert, falls entsprechende Infrastruktur bereits läuft… :slight_smile:

Gibt’s da auch was von Micha-Ratiopharm?

:coffee:

1 Like

Haha, nice , danke für den Denkanstoß … das ist völlig ausreichend für eine minimalistische Zufallssteuerung.