Community

Roadmap 2019: einfach mehr homee

Guten Morgen,

da bin ich bei Dir…

aber ich finde das homee in 2019 gute arbeit geleistet hat. Sicher sind wieder einige Sachen auf der Strecke geblieben, aber es ist immer was gekommen, auch wenn nicht für jeden was dabei war…
Nicht zu unterschätzen ist die verbesserte Stabilität. Seltene bis keine Abstürze mehr und funktionierende Schaltvorgänge. Ich brauche für die alten Würfel auch keinen neuen Stack mehr. Da freue ich mich lieber auf einen V3 und kann dann alles nach und nach umziehen…

Ich sehe die Roadmap nur noch als Terminliste für homeeupdates. Definitiv 6-12 Termine auf die ich mich freue im Jahr :smiley:

Viele Grüße
JayJay

18 Like

Da hast du Recht. Ich fand die Ausbeute übers Jahr verteilt nicht schlecht. Klar, man hätte ich mehr gewünscht… Sie haben ja jetzt Zeit bis zum nächsten Update…

4 Like

Wenn ich mir vorstelle, was die homee-in-homee Funktion für Möglichkeiten eröffnet, und sie ist -wenn ich mich nicht irre- ein Alleinstellungsmerkmal, dann ist dieses Jahr echt was passiert.
Wenn man dann noch bedenkt, was man mit dieser Funktion und NR alles bauen/anbinden kann…

6 Like

Mit ner Roadmap generiert man eine gewisse Erwartungshaltung bei den Usern.

Keine Roadmap => keine Erwartunngshaltung => kein Frust

Würde in der Tat höchstens die Releasetermine ankündigen.

1 Like

Erläutere das mal, da fehlt mir noch etwas Fantasie…

wenn aus homee-in-homee jetzt noch eine offiziell dokumentierte (und abwärtskomatible API hervor geht, sind die “Pros” hier sicher hellauf begeistert :wink:

@Masipulami

wenn nichts neues kommt, gibt es Frust, auch wenn es keine Roadmap gibt.
Es bleibt auch ohne Roadmap immer der Blick zur Konkurrenz.

@Chromebacher

er spielt vermutlich auf das hier an:

Erhöhung der (zugegebenermaßen bescheidenen nativen) Reichweite der Funkwürfel bei schwierigen baulichen Gegebenheiten oder räumlichen Trennungen (mehrere Gebäude).
Auftrennen des Mesh auf mehrere Funkkanäle.
Verteilung der HGs, falls diese für einen Brain zu viel werden (Speicher voll-Neustart-Problem)

1 Like

Wenn Roadmap dann aber halt auch wenigstens die großen Themen abarbeiten und nicht nur teasern.

Wer will sowas denn? Also Homee-in-homee!
Stelle mir ja auch nicht zwei FritzBoxen zu Hause hin.

Ist doch nur eine nette Möglichkeit die Schwächen des homee auszugleichen…und zwar in alle Richtungen.
Hätte der homee die Schwächen nicht, wäre die Begeisterung für die Homee-in-Homee Funktion auch weniger.

7 Like

Du hast das Potenzial dieser Funktion noch nicht erfasst: @stfnhmplr umd seine Mitstreiter (allen voran @Micha) kratzen da mit Stefans Node-RED-API (welche jetzt nach der Vorarbeit von Tobias in der Lage ist einen homee zu emulieren) erst an der Oberfläche. homee-im-homee ist die beste Entwicklung dieses Jahres, weil damit Poweruser die Möglichkeit bekommen JEDES Gerät, welches über eine API verfügt, nativ homee unterzujubeln.

Klar, dem normalen User bringt das erst mal nichts, aber für alle jammernden Poweruser ist das der Heilige Gral und für CA/homee ein Pfad in Richtung „offener“ API und ggf. die Möglichkeit (analog homey) die Community an der Weiterentwicklung zu beteiligen.

12 Like

Du wirst bei einem kommeriellen Produkt immer Probleme mit Unterstützung von Geräten haben. Wozu braucht man Homee in homee? Ganz klar: Kauf die nen Shelly EM für 50 Euro (vgl. mit dem Qubino Energiemesser, nur mit zwei Kanälen) und habe mit node Red die Werte direkt in Homee. Du kannst quasi JEDES Gerät nutzen. JEDES.

Anderer Einsatzzweck: Anstelle von Extendern wie dem FRP 70 kannst auch nen zweiten Homee nehmen (wenn man ihn günstig bekommt).

Ich finde die Möglichkeiten endlos…

1 Like

Jungs… echt jetzt… nur am meckern!
Ich persönlich finde gerade die Fade Funktion sehr genial!

2 Like

Na na na, es geht, mir jedenfalls, nicht darum zu meckern. Wenn ich aber die Besteigung eines Achttausenders ankündige, es dann aber nur schaffe ein Basislager einzurichten, ist die Zielsetzungsfindung, gelinde gesagt, optimierbar.

Die hih-Funktion ist sowas wie der Stein der Weisen, ganz klar, und dessen Möglichkeiten annähernd unbegrenzt, aber die selbstgesteckten Ziele sind auch in 24 Monaten kaum erreichbar.

Deshalb mein vorheriger Post, dass falls Roadmap, bitte eine realistische Roadmap.

:beers:

4 Like

Wie du schreibst, es betrifft eher die Poweruser! Vielleicht kann man hier mal durchzählen, wer sich dazuzählt :joy: Auf dieses Gebastel mit NodeRed hat doch kaum einer Bock von den normalen Usern.
Homee soll ein einfaches System für jedermann sein und dafür wäre es super, wenn die Basics mal irgendwann vorhanden wären (funktionierende Gruppenschaltungen, Anwesenheit, usw. )

homee-in-Homee ist für mich eine Funktion, die völlig an der Zielgruppe vorbei entwickelt wurde. Da gibt es andere wichtige Themen, die eher in einem SmartHome System integriert sein sollten.

Cheers
TiDO

3 Like

Die homee in homee Funktion wurde entwickelt und echte homee‘s miteinander zu verbinden.
Es wurde nicht für Poweruser entwickelt.

1 Like

Joa, ich zB habe 2 homees an zwei räumlich getrennten Standorten, und kann den Zweithomee endlich direkt im Ersthomee steuern. Das ist klasse.

2 Like

Sorry, das Jahr 2019 von der Entwicklung her war für die Katz.
Fast keine neuen Geräte, EnOcean noch immer keinen Dimmer.
ZWave? Wird da jemals was neues kommen? Seit wie vielen Jahren Wird vom neuen ZWave Stack gesprochen?

Leider sind die anderen Hersteller kaum besser. Noch ist homee der beste Kompromiss, nur wie lange das bleibt bei dieser schleppenden Entwicklung?

2 Like

Es wird, wenn ein Masterplan dahinterstecken sollte, irgendwann auch für die eigentliche Zielgruppe von Nutzen sein. Aber Du hast recht - für den Normaluser noch nicht anwendbar (wie ich zuvor ja schon angemerkt habe).

Ich sehe das grundsätzliche Problem auch im Versprechen von Funktionen, die dann erst (wenn überhaupt meist deutlich) später kommen.

Releaseplan statt Roadmap und gut ist - die meisten hier vergessen, dass wir ein Produkt mit zugesicherten Funktionen gekauft haben und dann (umsonst) auch noch neue dazubekommen. Das ist schon Jammern auf einem verdammt hohen Niveau, vielleicht lässt sich das durch Abschaffen der Roadmap und Ersetzen durch einen Relelaseplan (der nur Releasedaten enthält) wirklich etwas dämpfen…

2 Like

Ich zähle mich nicht zu den Profi Benutzern, aber sehr wohl schon zu den Fortgeschrittenen. Die home-in-home Funktion ist eine der wichtigsten Erweiterungen für homee. Ich fahre homee schon lange gerätetechnisch am Limit und habe home-in-home schon ziemlich lange über Webhooks simulieren müssen. Jetzt wird alles komfortabler…
Aber auch für Benutzer die ihr Mesh erweitern wollen, ohne dutzende Geräte zu installieren, ist das von Vorteil.

Die da wären? Ich gehe jede Wette ein, dass ich das was für dich wichtig ist nicht gebrauchen könnte :wink:
Klar sind nicht immer alle Features für alle gleichermaßen interessant, aber der weg ist nach vorn nicht zurück…

Viele Grüße
JayJay

'n Kalender? Anwesenheit? Das sind wohl die gravierensten Knackpunkte.

4 Like