Repeaterrecherche

Meines Wissens brauchst du für Z-Wave und Zigbee keinen Repeater. Das erledigen die strombetriebenen Geräte von Haus aus. Häufig werden Plugs dafür verwendet. Wenn du also genügend strombetriebene Geräte im Haus verteilst, müsstest du ein gut abdeckendes Netz haben.
Wenn du den Enocean-Repeater einsetzt, bedenke, dass das Netz nicht unbegrenzt erweitert werden kann. Im Gegensatz zu den anderen Netzen werden bei Enocean die Befehle nur einmal verlängert werden. Der Repeater sollte deshalb strategisch vernünftig positioniert werden. Evtl. musst du die günstigste Position ausprobieren.

1 „Gefällt mir“

Das ist so nicht ganz richtig. Bei Enocean gibt es zwei Repeater Level. Es gibt dazu folgenden Beitrag:

3 „Gefällt mir“

Ja, vielen Dank für die Korrektur. Da war ich wohl auf dem Holzweg.

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für Eure Infos.
Dann wären die “Nicht-Enocean-Standards” kein Problem.
Trotzdem wüsste ich gerne, ob es einen Repeater für alle HOMEE-Funkstandards geben würde.
Weiß das jemand?

Da ich schwerpunktmäßig auf ENOCEAN setze, würde ich wegen der größeren Entfernungen im Haus und Garten nun 2 Repeater FRP70 kaufen wollen.

Das habe ich doch richtig verstanden:

  1. beide Repeater auf Level 2 stellen
  2. Zwei Repeater funktionieren auf jeden Fall kaskadiert, wenn beide auf Level 2? (Bitte nur sichere Antworten geben, Spekulationen habe ich jetzt genug verdaut :wink:)
  3. Würden notfalls auch 3 Repeater sicher funktionieren? Gibt es dafür z. B. Aufstellungshinweise, um Datenkollisionen zu vermeiden? (Auch hier bitte ich um belastbare Antworten, vielen Dank).

Es gibt einen unterstützten ZIGBEE- Repeater von Ikea.

Für ZWave gibt es keinen unterstützten repeater, dort musst du ein mesh aufbauen. Dazu dienen mit Dauerstrom versorgte Geräte, wie unterPutzschalter oder Steckdosenschalter

Drei FRP70 klingt erst mal nach Overkill, ich würde mit ein bis zwei beginnen und mich langsam nach außen vor arbeiten

Für die Aufstellung kann ich Das hier verlinkte Dokument der Fa. Enocean nur nachdrücklich empfehlen

1 „Gefällt mir“

Alternativ verbaust Du auf jeder Etage einen homee mit den entsprechenden Funkwürfeln, die Du brauchst und führst sie über homee-in-homee in einem von ihnen zusammen. Miteinander sind sie dann über WLAN verbunden.

Also ein Multitalent gibt es demnach nicht. War auch nur mal Interessehalber.
Ja, so wollte ich auch starten.
Ich wollte nur wissen, was ich machen kann, wenn die Lösung noch nicht reicht.
Für die beiden Geschossse EG/OG im Haus und den Garten würde ich, glaube ich, mit 2 Repeatern hinkommen.
Mein Keller allerdings ist recht funkdicht, dort müsste ich eigentlich auch rein.

Weil jeder Funkstandard für sich arbeitet und das auch noch auf unterschiedlichen Frequenzen bzw. Frequenzbereichen. Es spräche nichts dagegen, ein Gerät zu vertreiben, dass für jeden Funkstandard einen Repeater enthält, allerdings müsste jeder von diesen einzeln am homee angemeldet werden, was auch wieder keinen Vorteil bietet.

1 „Gefällt mir“

Fang mit einem an, der FRP70 hat Wumms ohne Ende, wenn er strategisch richtig platziert ist und Du die große Antenne nimmst. Für außen kannst Du (wenn überhaupt nötig) dann die Aussenversion nehmen.

1 „Gefällt mir“

Mein Homee steht im Keller auf dem Metall Serverschrank.

Den frp70 habe ich im EG, Kellerabgang an der Wand hängen. Da hängt auch der UniFi ap pro

Abdeckung im ganzen Haus, sogar im Dach. Ab und an verliert einer der hora mal nen Befehl von dem im Dach. 1 oder 2 mal die Woche. Wenn ich im Dach nochmal umbaue, werde ich da noch nen frp70 in die trockenwand im Treppenhaus klatschen. Der ist aber nur das es noch besser geht.

Ich bin da bei @hblaschka, probiere erstmal einen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

ok, dann fang ich mal mit 1 FRP70 an.
Den richtigen Standort für Würfel samt Repeater zu finden dürfte dann eine Tüftelei werden.
Da wäre dann sicher ein Feldstärkemessgerät angebracht.
Ich hab da das PC-gestützte AirScan-USB-Gerät gefunden. Hat da jemand Erfahrung mit, oder gibt es eine bessere/günstigere Kaufempfehlung?

Das p10 von eltako…

https://www.tandmore.de/Installation/Eltako/Sensoren/Eltako-30000370-Funk-Pegelmesser-P10-Probare-fuer-EnOcean-Telegramme::187901.html?gclid=Cj0KCQiA0NfvBRCVARIsAO4930luflvJSPSSc-_JFhjSK_j8CwNH65-HWDWRYSLepEbwbNLE-Q2mY3caAlFWEALw_wcB

2 „Gefällt mir“

ja Hora ist da sehr pingelig, der mags kuschelig…:grin:

Haus und Keller wären damit vielleicht abgedeckt, dann wird mir der Garten möglicherweise schwächeln.
Oder wären Outdoor Schalter und-Lampen nicht sowieso besser wegen “Verfügbarkeit / Anbietervielfalt / sowieso immer an Netzspannung” durch einen anderen Funkstandard abgedeckt?
Dann hätte ich prompt kein Gartenproblem (Enocean-Abdeckung) mehr :wink:

…zack bestellt.
Dankeschön, super Tip!

Geht günstiger
https://www.idealo.de/preisvergleich/Typ/4010312317068.html

1 „Gefällt mir“

War nur wegen des Links. Meist ist es dort such billiger. Aber halt nicht immer. Danke.

Bleiben mir vorerst nur noch die beiden Fragen:

  1. Wären Outdoor Schalter und-Lampen nicht sowieso besser wegen “Verfügbarkeit / Anbietervielfalt / sowieso immer an Netzspannung” durch einen anderen Funkstandard als ENOCEAN abgedeckt?
  2. Sind bei ENOCEAN-Plugs und -Lampen auch generell (oder bei welchen?) wie bei anderen Funkstandards Repeater eingebaut?

Es gibt keine Enocean-Lampen/Leuchtmittel. Als Repeater sind mir bei Enocean nur Plugs bekannt. Es kann aber auch noch einige Eltako UP-Module geben, die auch einen Repeatermodus haben. Kenne aber keine.
Bei mir steht der homee in der Mitte des EG in einer Kammer. In der Zeit vor dem FRP70 hatte ich Probleme die Signale eines Enocen Taster der sich auf der Terrasse oder im Garten befand mit dem homee zu empfangen. Dann habe ich den FRP70 im ersten Stock im Treppenhaus schräg über dem homee im EG installiert. Ich habe zur Zeit nur die kleine mitgelieferte Antenne dran. Seit dem sind die Empfangsprobleme vom Garten aus Geschichte. Auch die 11 Hora MX (5 im EG, 3 im 1. OG und 3 im 2. OG) haben wie bei @simonw nur ab und zu mal einen einzelnen Aussetzer in der Kommunikation mit homee. Die Decken sind Stahlbeton.

1 „Gefällt mir“

Die Nodon Geräte können repeaten, bei den rollershuttern kannst du das am up-modul einstellen, beim Plug und den up-schaltern nur über ein Gateway welches das unterstützt. Homee gehört aber leider nicht dazu.
die permundo‘s konnten auch repeaten, gibts aber kaum noch.