Community

Qubino PWM Thermostat (Fußbodenheizung)

Name des Produktes: Qubino PWM Thermostat
Hersteller: Qubino
Technologie: Zwave
Preis: ca 62 €
Funktionen (z.B.: Bewegungsmelder, Temperatursensor, Sirene…): Temperatursensor, Fußbodenheizung steuern
Link zum Produkt: https://www.home4u-shop.de/qubino-pwm-thermostat
Weitere Infos: Das Qubino PWM Thermostat ist ideal für das Steuern von Fußbodenheizungen. Das Thermostat verwendet dabei die Pulsweitenmodulation, um die Fußbodenheizung zu schalten. Das Thermostat kann als Steuermodul an das Fußbodenheizsystem angeschlossen werden. Dank der sehr geringen Größe des Moduls kann das Thermostat in einer Unterputzdose angebracht werden. Das Thermostat besitzt außerdem einen Sensor zum Messen der Temperatur und misst den Stromverbrauch des angeschlossenen Gerätes.

Bild:

3 Like

Bereits schon seit Nov. 2016 Vorgeschlagen:

1 Like

hallo, gibt es hier was neues, wäre auch interessiert.

grüße

philipp

Hat irgendjemand schon versucht dieses Modul einzubinden? Ich werde wahrscheinlich in 1-2 Monaten eines probeweise verbauen.

Update: Modul liegt schon bei mir zu Hause und ich werde es am Wochenende mal probeweise anlernen. Vom Manual sieht es fast wie die eierlegende Wollmilchsau aus: Ansteuerung des Stellantriebs kann sehr genau eingestellt werden, es werden drei Taster/Sensoren direkt unterstützt (Taster zum ein/ausschalten, Temperatur setzen, Fenstersensor, Tausensor, …) und ein weiteres z-wave-Modul kann als Quelle für die Ist-Temperatur angegeben werden, wenn man den beiliegenden Temperatursensor nicht verwenden will/kann.

Im Homee selbst erwarte ich mir nicht allzuviel, da ja noch nicht unterstützt. Die meisten Parameter wird man wohl über den Expertenmodus setzen müssen. Ich hoffe, dass man zumindest die Ist-Temperatur auslesen und die Soll-Temperatur setzen kann. Generelles Ein-/Ausschalten wäre auch nett.

1 Like

Update 2: Modul ist eingelernt. Folgendes wird angezeigt:

  • Solltemperatur
  • Ist-Temperatur
  • Aktueller Verbrauch
  • Summierter Verbrauch

Über “Bearbeiten” lässt sich folgendes einstellen:

  • Schaltertyp 1 und 2
  • Temperaturversatz
  • Eingangsmodus 2 und 3 (wieder mal - wo ist die 1?)

Die Solltemperatur lässt sich über den gewohnten Schieberegler verstellen, wird aber scheinbar nicht an das Modul übertragen. Auch wenn ich über I2 die Solltemperatur direkt am Modul ändere, wird die Anzeige in homee nicht aktualisiert.
Die Solltemperatur lässt sich aber über einen Trick einstellen. Man setzt im Expertenmodus Parameter 12 auf die gewünschte Temperatur mal 10 - also z.B. 220 für 22°C - und drückt dann den Schalter an I2. Die Solltemperatur wird dann erfolgreich gesetzt, homee muss aber erst über Fehlerbehebung -> Gerät neu abfragen überredet werden diese auch anzuzeigen.

Die Anzeige der Ist-Temperatur funktioniert einwandfrei.

Beide Verbrauchswerte konnte ich noch nicht testen.

Ebenfalls nicht verifizieren konnte ich Schaltertyp sowie Eingangsmodus. Es sollte von beiden auch insgesamt drei Varianten geben (1-3), wobei die Wahlmöglichkeiten bei Eingangsmodus fehlerhaft sind. Eingangsmodus 1 sollte z.B. sein “Kein Einfluss”, “Off <-> Heat/Cool” und “Fenstersensor”. Schaltertyp macht nur zusammen mit “Off <-> Heat/Cool” einen Sinn.

Temperaturversatz scheint nicht an der Gerät übermittelt zu werden. Über den Expertenmodus kann man diesen aber mittels Parameter 110 einstellen und er hat auch sofort Auswirkungen auf die Ist-Temperatur.

Langer Rede kurzer Sinn: richtig funktioniert erst einmal nur die Ist-Temperatur-Anzeige.

Was ich noch gerne testen würde, aber aktuell nicht weiß wie, ist Parameter 122: Node ID of external battery powered room sensor. Laut Anleitung kann das Modul damit Soll- bzw. Ist-Temperatur von einem externen Raumsensor beziehen. Ich würde hier gerne meinen Devolo-Raumthermostat einstellen. Dann sollte der Qubino vom Devolo Ist- und Soll-Temperatur beziehen und darauf basierend dann das Heizungsventil ansteuern. Leider weiß ich nicht ob und wie man die z-wave Node ID in homee ermitteln kann. Ich wäre für sachdienliche Hinweise ausgesprochen dankbar :wink:

1 Like

Update 3: Ich kann bestätigen, dass man die Soll-Temperatur des PWM-Thermostats über ein zweites Modul direkt einstellen kann, ohne dass die Zentrale hierzu irgendetwas machen muss. Parameter 121 muss dazu auf 8 gesetzt werden und 122 auf die z-wave Node-ID des zweiten Moduls. Ich halte das für ein extrem cooles Feature.

P.S: Falls jemand wissen will, wie ich die z-wave Node-ID herausgefunden habe, wo doch homee keinerlei Informationen dazu bereitstellt: Ich möchte dazu nichts sagen, außer das die ID nur im Bereich zwischen 1 und 254 liegen kann… :wink:

P.S.2: 20

Da die Node ID fortlaufend vergeben wird, startend bei 1 mit dem Controller und 2 mit dem erstem Gerät. Könnte das ein erster Ansatz sein.

Wobei ich beim besten Willen nicht verstehen kann warum die Node ID nicht für den User einsehbar ist?!
@Thomas gibt es dafür ein Grund?

So habe ich es auch gemacht. Trotzdem bleibt nichts anderes übrig als durchzuprobieren. Rein aus den Einlern-Daten hätte ich eine ID von ca. 8 geschätzt. Am Ende war es dann 20. Und jedes Mal das RT aufwecken und warten ob was ankommt. Hat gedauert…
Aktuell brauche ich das Feature auch gar nicht, aber ich wollte wissen, ob das wirklich so einfach funktioniert. Ergebnis: Ja, tut es.

Nachtrag: aktuell bekomme ich auch die Ist-Temperatur vom Raumthermostat übermittelt!

D.h du hast bevor du 8 Geräte inkludiert hast 12 wieder exkludiert. Beim Exkludieren wird die ID erstmal nicht wieder verwendet, erst wenn der Zähler 254 durch ist.

Genau. Nur wer führt Protokoll über sowas? Und wenn man Probleme hat beim Einlernen bekommt man das oft gar nicht mit, wenn der Controller eine ID vergibt.

Es wäre wirklich hilfreich, wenn die ID irgendwo angezeigt werden würde. Es würde ja schon die Notizen reichen! Da wird ja standardmäßig auch hinterlegt, welches Profil verwendet wird - das kann man ja um die ID ergänzen.

Homeean terminal sollte die ID zeigen

auf Raspi
oder online
https://homeean.de/terminal

In homeean sieht man nur die homee-ID, aber nicht die z-wave ID.

1 Like

Ja, homee abstrahiert sämtliche funkspezifischen Details , so das es keine Rolle mehr spielt ob es Z-Wave, ZigBee, oder EnOcean ist. Daher sind diese Informationen für den von uns anvisierten Anwenderkreis auch nicht nötig.

Darf ich das so verstehen, dass ich homee verkaufen soll? Zumindest liest es sich so für mich…

1 Like

So eng würde ich das jetzt nicht sehen!
Du, ich und eine unbekannte Anzahl an Usern zählen wohl zu den Exoten, die außerhalb des Kreises liegen!
Entweder wir arrangieren uns damit, oder eben nicht!

3 Like

Ja, als persönliche Beleidigung war das sicher nicht gemeint. homee richtet sich einfach an “normale” User als primäre Zielgruppe, nicht an Astronautencowboys. Daher stellt homee eben nicht alle Informationen zur Verfügung, die für Astronautencowboys eventuell interessant sind. That’s all, folks. :rocket: :gun:

3 Like

Was sind dann die nicht SmartHome Nutzer?
Höhlenmenschen?
Wie würdest Du den homee Anwenderkreis beschreiben, wer wird hier anvisiert?

  • Anfänger
  • Fortgeschrittene
  • Versierte Amateure

Man sollte hier aber auch mal die Verhältnismäßigkeit im Auge behalten. Es geht hier z.B. nicht um einen Formeleditor um eigene Werte zu berechnen, nicht um virtuelle Geräte, etc. Es soll einfach nur eine maximal dreistellige Zahl irgendwo ersichtlich sein, z.B. direkt in der Notiz nach dem Anlernen. Es soll keinerlei irgendwie geartete zusätzliche Funktion angeboten werden.

Professionals
Prosumers
Consumers
Apprentices
Those, yet to be convinced

homee rangiert be Consumers, und strahlt von Haus aus eine Stufe hoch und runter. Mit der phantastischen Arbeit der bekannten Leuchtturmbauer hier im Forum, strahlt homee mit Himbeerkuchen bis in den Professionals-Bereich.

2 Like