Neuer Tab "Räume" oder konfigurierbare Gruppen

Ich weiß nicht so recht, wie ich meine ganzen Geräte und HGs gruppieren soll. Soll ich die Geräte auf “typebene”, “stockwerkebene”, “raumebene” oder sonstwie gruppieren? Bei den Gruppierungen würde ich mir ein wenig mehr Konfigurationsmöglichkeit wünschen. Grundsätzlich würde mir ein Tab “Räume” wohl aber schon ziemlich weiter helfen. Ich könnte meine ganzen Geräte dann je nach Raum gruppieren. Wenn man es dann auf die Spitze treiben möchte, lokalisiert man das Device, auf dem die Oberfläche gestartet wird, dann im Haus und der Tab öffnet sich direkt in dem Raum, in dem man sich gerade befindet. OK, das ist ziemliche Zukunftsmusik. :slight_smile:

Naja, ich hoffe ich konnte mich ein wenig klar ausdrücken. Bei Fragen einfach fragen…

Was willst du damit machen?
Einfach eine weitere Gruppierungsmöglichkeit und damit mehr Ordnung in der Oberfläche schaffen.

Warum interessiert es nicht nur dich?
Wer hat was gegen Ordnung?

9 „Gefällt mir“

Hmm, den Featurewunsch gibt es eigentlich schon unter Bessere Übersicht durch Raum Zuordnung. Sorry.

Was genau würdest du dir denn vorstellen?

Was spricht Deiner Meinung nach dagegen einfach Gruppen wie “Wohnzimmer” “Badezimmer” usw. zu erstellen? Anschließend kannst du dann die entsprechenden Geräte und Homeegramme zu den entsprechenden “Räumen” hinzufügen. So verwalte ich persönlich meine Geräte und Homeegramme.

Ich kann mir unterschiedliche Gruppenarten vorstellen…

Zum Beispiel, wie schon beschrieben, würde ich gerne die einzelnen Geräte und evtl. auch die HGs den einzelnen Räumen zuordnen, in denen sie sich befinden. Idealerweise dann sogar mit mehreren Ebenen, wie es auch in dem anderen Thread beschrieben ist: Stockwerk->Raum

Ein anderes Beispiel sind Gruppen für die Rollläden: Westseite, Südseite, Ostseite, um sie dann Tagesverlaufabhängig automatisch oder manuell zu steuern.

Außerdem habe ich noch die Gruppe Fenstersensoren ohne Schlafzimmer, um nur diese Sensoren bei einem eventuellen Alarm zu berücksichtigen.

Hmm, das sind jetzt mal die Gruppen, die mir direkt einfallen. Da ich aber erst vor einem Monat mit der Heimautomatisierung angefangen habe, kommt da sicherlich noch viel mehr dazu. ^^

Wenn ich jetzt alles als Gruppe abhandle, dann kann ich mir vorstellen, dass man ziemlich schnell die Übersicht verliert. Ich möchte dann etwas im Wohnzimmer schalten, muss mich dann aber durch die Rollläden und sonstige Gruppen scrollen. Gerade auf dem Smartphone wird das bestimmt irgendwann lästig.

Welche Gruppenarten es alles gibt und welche von der Priorität am höchsten sind, weiß ich nicht. Aber die Gruppe “Räume” braucht meiner Meinung nach jeder.

Was Thomas versucht hat Dir zu erklären ist folgendes:
Du kannst die Räume doch als Gruppen anlegen…

Dazu kannst Du jedes Gerät in beliebig viele Gruppen legen (also in mehr als eine Gruppe, z.B. eine Gruppe Rolläden, eine Gruppe OG, eine Gruppe Schlafzimmer, usw.).

Was sich auch bewährt hat (zumindest bei mir) die Namen der Geräte sprechend zu machen, z.B.

“EG - Wohnzimmer - Fenstersensor - Terassentür - links - Nodon”

Damit kannst Du dann in der Suche (bei den Geräten ganz nach oben scrollen) bequem alle Geräte im EG vorauswählen (EG eingeben) oder alle im Wohnzimmer.

Ich fände es schön wenn,

man den Geräten feste Räume und Stockwerke zuordnen kann.
und das danach in der Geräteliste als Dropdown Menü hätte.

Damit wäre der übersichtlichtkeit um ein vielfaches genüge getan und man braucht keine endlos Namen wie es hblaschka und manche andere jetzt im moment machen

Ja, @hblaschka das man das machen kann weiß ich und darüber habe ich auch schon nachgedacht. Allerdings wird das alles dann schnell unübersichtlich, wie @TMJ009 schon schreibt oder ich geschrieben habe. Man hat dann ziemlich viele Gruppen, die aber alle unterschiedliche Sachen ausdrücken oder eben ziemlich lange Namen der einzelnen Geräte. Zum Beispiel “Wohnzimmer Rollladen Couch” Dabei habe ich nur einen Rollladen der an der Couch ist und das eben im Wohnzimmer.

Für mich sticht die Gruppe oder der Gruppentyp “Räume” halt total hervor, da es ein logisches Gruppierungselement der Geräte ist. Wie schon eingangs erwähnt würde ich mir das sogar als Tab in der Smartphone-App wünschen.

Ich habe am Anfang auch so wie Du gedacht, aber ich habe mich schlicht daran gewöhnt und mich umgestellt (ohne jetzt irgendwie werten zu wollen).

In der Realität orientiere ich mich bei meinen ca. 110 Devices in der Geräteliste und umgehe die Gruppen weitgehend, wobei ich neben der o.g. sprechenden Namen aber (und das als Zugeständnis an meinen Ordnungssinn) die Geräte alle in der Reihenfolge der Räume (vom Eingang her) angeordnet habe und dann (bei Bedarf) nach einem oder mehreren meiner Ordnungsmerkmalen (Geschoss, Raum, Funkstandard (Z-Wave, Enocean, Zigbee), Hersteller, usw.) in der Geräteliste filtere. Damit arbeite ich deutlich effektiver und schneller als über den Umweg der Gruppen oder alternative anderer Tabs (aber das ist wie gesagt subjektiv und mein Workaround für eine für mich am Anfang auch fehlende Ordnungsfunktion).

Muss hblaschka da zustimmen, handhabe es ähnlich. Habe bei mir inzwischen Gruppen für Funktionen (Innenbeleuchtung, BWM, Alarm, Szenen, Heizung, …) und für die Räume. In den Gruppen der Räume habe ich nur die Geräte.

Was ich mir schon eher Wünschen würde, wäre die Möglichkeit, in der Geräte- und HG-Liste schneller nach Gruppen filtern zu können. Mir ist bewusst, dass man auch jetzt schon nach Gruppen suchen kann!

Bsp zur Umsetzung.:

  • Bei den Gruppen wird ein neuer Eintrag hinzugefügt, von wegen “Als Filter anbieten”. Dies verhindert, dass man später bei der Auswahl der Suchfilter von Gruppen, die man sehr selten braucht, erschlagen wird.
  • In der Geräte-/HG-Liste müsste jetzt ein Button sein, mit dem man die Gruppen (=Filter) aufklappen kann
    -> Einfache Auswahl nach Raum / Funktion / Whatever ist gegeben

An gleicher Stelle könnte man den Zugriff auf sonstige Filter, wie “is running”, die es ja schon gibt, anlegen.

@hblaschka, du hast Recht und genau die Sachen (Namen, Reihenfolge, Gruppen für die Räume) habe ich mir auch überlegt. Ich sehe es aber durch die Brille der Benutzerfreundlichkeit. Für mich persönlich sind das nur “Workarounds” für ein Problem, das meiner Meinung nach besteht. Es kann ja sein, dass dieses Feature von anderen nicht benötigt wird. Dann stehe ich damit eben alleine da, aber für mich würde das einen großen Mehrwert bringen.

Für mich würde es auch schon sehr viel helfen, wenn man zwei oder mehr Ebenen unter den Gruppen hätte. Dann könnte ich zum Beispiel folgende Gruppen erstellen:
Stockwerk -> Raum -> Geräte
Rollläden -> Himmelsrichtung -> Geräte

Ich möchte hier nur ein Feature vorschlagen, das meiner Meinung nach Homee, von der Benutzerfreundlichkeit, ein Stück voran bringen würde. Das man es auch anders lösen kann steht außer Frage aber “Works like a charm” ist für mich eben anders. :wink:

Wenn es vom Aufwand her im Rahmen bleibt und ich Zugriff auf den Code bekomme würde ich mich da auch gerne einbringen. Das ist kein Problem. :slight_smile:

Das mit den mehrstufigen Gruppen finde ich auch interessant, dafür wäre dann ja auch kein neuer Tab oder sonstiger Bruch mit der bisherigen Struktur notwendig. Wurde hier auch schonmal vorgeschlagen:

Der nachfolgende Thread hier geht auch in eine ähnliche Richtung. Durch verschachtelte Gruppen und die Möglichkeit Gruppen einfach als Filter zu wählen wäre das auch mehr oder weniger erledigt:

Gerade was das Sortieren von HGs angeht besteht scheinbar durchaus Bedarf.

Genau, Bedarf besteht da auf jeden Fall und den ein oder anderen Workaround haben die Nutzer sich schon geschaffen und sich damit beholfen. Man kann es aber sicherlich für die Zukunft noch benutzerfreundlicher machen. :slight_smile:

Wie wäre es, wenn es für ganze Stockwerke eine Bedienoberfläche gibt.
Dabei werden die Räume eingezeichnet und die jeweiligen Sensoren/Aktoren hinzugefügt. (siehe Vorbild openhabian).