Community

Nanoleaf Aurora direkt an Homee anbinden

Hallo,

nachdem ich auch rege von den Beiträgen (besonders auch in der “Sensoren&Aktoren im Angebot”-Rubrik :yum:) profitiere, wollte ich mal etwas zurückgeben…
Seit kurzem bin ich stolzer Besitzer einer Nanoleaf Aurora (mit mittlerweile 18 Elementen) und konnte sie am Wochenende (seit Firmware 1.4.39) unter Zuhilfenahme der “openAPI” von Nanoleaf und Webhooks direkt an meinen Homee “anschließen”… Über IFTTT ging das schon länger, trotzdem ist natürlich eine “lokale” Anbindung immer zu bevorzugen (schneller und unabhängig von leider doch sporadisch auftretenden Internet-Hick-Ups).

Die “openAPI” von Nanoleaf ist aktuell noch im Beta-Stadium, wer etwas googelt, findet aber recht einfach die aurora-api-docs, die die openAPI Spec zeigen. Leider konnte ich noch keine HTTPS Verbindungen realisieren, ich schiebe das aber jetzt noch auf das Beta-Stadium der API.

Nun zur Verbindung der Aurora mit Homee:

Prinzipiell kann man mit einem Bonjour-Browser (unter MAC: z.B. “Bonjour Browser” als App installieren) den gebroadcasteten TCP-Port der Nanoleaf-API seiner Aurora finden.

Wie man sieht, werden sowohl IPv4 (im folgenden als Beispiel 192.168.0.1) als auch IPv6 Verbindungen an den Port 16021 akzeptiert.

Wie in den Dokumenten für openAPI beschrieben, antwortet Aurora auf einen POST-Request an http://192.168.0.1:16021/api/beta/new mit einem “Authorization Token”, den man für die weitere Kommunikation verwenden muss. Faktisch wird ein neuer “Nutzer” für die Aurora-API angelegt. Die Autorisierung dieser “Neuanlage” erfolgt durch ein 5-7s langes drücken der “ON”-Taste (also ähnlich wie bei der Hue-Bridge von Phillips), nachdem dann der POST-Request gesendet werden muss.

Um das umzusetzen, habe ich die Entwickler-Extensions von Firefox verwendet, womit man HTTP-Requests bearbeiten und Antworten im Klartext bekommt. Im Beispiel die “state” Abfrage meiner Aurora.

Mit dem extrahierten Auth-Token kann man nun Homee-Webhooks aufbauen und so direkt die Aurora steuern.

Im Beispiel wird die URL http://192.168.0.1:16021/api/beta/XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX/effects/ aufgerufen und über den JSON-formatierten Body eines PUT-Requests der Effekt “Fireplace” aufgerufen. (XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX ist selbstverständlich der kopierte Auth-Token).

Damit funktioniert die Steuerung bei mir prompt und problemlos. Die Effekte lassen sich “wie gewohnt” einfach über die Nanoleaf-App erzeugen und abspeichern und sie stehen dann als “Klartext” für die openAPI zur Verfügung.

Updates der Lampe werden auch nach der “Einbindung” in Homee weiterhin über Homekit/die Nanoleaf-App angezeigt. Sobald die API aus dem Beta-Stadium ist, muss die aufrufende URL selbstverständlich angepasst werden…

Insgesamt macht die Lampe viel Spaß und ist ein echter Blickfang in der Wohnung. Die openAPI macht trotz des “Beta”-Stadiums einen sehr stabilen Eindruck. Eine Registrierung für die Beta-Phase bei Nanoleaf ist natürlich empfohlen…

Noch einfacher wäre natürlich eine direkte Einbindung der API in Homee :wink:, aber auch so funktioniert die Zusammenarbeit schon super.

Vielleicht hilfts ja dem/der einen oder anderen…

PS: Ich freue mich schon auf eine “richtige” Homee API… :wink:

15 Like

Coole, ausführliche Anleitung.

Hast du ein- oder mehrere Sets der Lampe, um es sinnvoll einzusetzen?

Ich hab mir 2x das “Starterset” gekauft, mit jeweils einem Controller und 9 Panels. Den zweiten Controller hab ich allerdings jetzt erstmal in der Schublade liegen. Ich habe alle 18 Panels direkt aneinander gesteckt…

Die “umgebogenen” Panels habe ich mit meinem Lötkolben und ein paar Kabelbrücken realisiert… (flexible Verbinder sollen dieses Jahr aber noch rauskommen)…

2 Like

Koennt ihr mal Fotos machen? Klingt ja ganz cool und sieht ganz schick aus

Ach und Preis in Deutschland

Starterkit mit 9 Modulen rund 200,- z. B. bei tink.de

@hrobbie

Danke für die Anleitung, hat bisher auch alles geklappt. Leider finde ich keine Dokumentation der API, so daß ich an die Befehle komme. Hast Du da evtl. noch einen Link?
Bisher kann ich an/aus schalten und dimmen. Ich würde aber gerne auch einzelne Farben/Panels einstellen können…

Viele Grüße
JayJay

Hi,

gab ja einige Änderungen… V.a. ist die API nicht mehr beta (geht aber trotzdem)…

Anyhow:

http://forum.nanoleaf.me/docs/openapi

Nach Registrierung bekommt man Zugang.
Alternativ kann man sichs z.B. auch aus

rauslesen…

Grüße

1 Like

Danke für die schnelle Antwort, ich werde versuchen mir das herauszulesen…

Viele Grüße
JayJay

Hi,

ich habs mir nochmal angesehen, du musst dich auf jeden Fall mal bei Nanoleaf anmelden. Und dann unter Sektion 3.4.8 “Display Command” und 3.4.9 “Display Temporary Command” nachlesen, was genau zu deinem Anwendungsfall passt…

VG

1 Like

Hi,

die Aurora ist ein geiles Teil. Ich habe es jetzt aber schon ein paar mal gehabt, das sie per Webhook nicht erreichbar war, obwohl die IP fest vergeben ist… Ein Stecker ziehen hilft dann und alles läuft wieder. Ist das bei Euch auch so? Ich habe das Gefühl, das die Intervalle kürzer werden.
In dem Zusammenhang habe ich bemerkt, das die Aurora 7W im Standby verbraucht mit 18 Modulen, das finde ich ganz schon viel…

Viele Grüße
JayJay

Hey,

gleichen Fehler hatte ich auch. Nachdem ich dem Support geschrieben habe, gab es ein Firmwareupdate nach ca 2 Wochen. Mit diesem wurde der Fehler (jedenfalls bei mir) behoben.
Ich habe aktuell Version 2.2.1, hast du die auch?

Viele Grüße

Danke für die schnelle Antwort… Wenn das die Versionsnummer unter dem Gerät in der Meine Geräte Liste ist, ist es die 2.1.3. Scheint also veraltet zu sein…
Wie mache ich ein Update? Muß ich dafür ein Konto erstellen?

Viele Grüße
JayJay

Das ist tatsächlich eine gute Frage, das haben die nicht wirklich drauf (mit dem einfach Update starten :wink: )
In der App, dann „Mehr… - Einstellungen - Firmware Updates“
Allerdings nuss ich gestehen ich habe da am Anfabg Schwierigkeiten mit gehabt, das Update wurde dann aber irgendwie plötzlich dochzur Installation angeboten.
Ich weiß, keine wirklich befriedigende Antwort :sleepy:. Ein Konto habe ich dafür nicht gebraucht

2 Like

Doch ist befriedigend und darauf kann ich aufbauen :wink: Danke Dir…

Edit: Ich dache das Update geht über die App… Nachdem ich die Aurora auch im Internet freigegeben habe, wurde mir kurze Zeit später das Update angeboten… Bin jetzt auch auf 2.2 und hoffentlich ist der Bug jetzt weg…
Nochmals Danke :smiley:

Viele Grüße
JayJay

2 Like

Hey @anon42585115,

wollte mich noch bedanken, das Update der nanoleaf hat geholfen…Der Fehler ist seit dem nie wieder aufgetaucht…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Hallo liebe Community,

ich bin seit gestern endlich auch im Besitz eines Nanoleaf Aurora.

Seit euren letzten Eintrag zu diesen Thema sind ja nun schon mehr als 1 Jahr vergangen.

Gibt es eine Aktualisierte Anleitung wie ich nun mit Homee mein Aurora ein und ausschalten kann? ich bekomme es nicht hin, irgendwie will das nicht so.

Würde sich jemand bereit erklären eine Schritt für Schritt Anleitung zu erstellen wie es mit der aktuellen Firmeware 3.3 geht?

würde mich ganz ganz doll darüber freuen :slight_smile:

liebe grüße

Hi @blueberlin,

eigentlich hat sich an der Anleitung von @hrobbie nichts geändert. Die Aurora kann nach wie vor von homee nur über Webhooks angesteuert werden…

Viele Grüße
JayJay

ok, bin jetzt auch weiter gekommen, hab mich nur etwas doof angestellt und ich dachte der fehler liegt daran das es seit dem aktuellen update anders gemacht wird, aber nein funktioniert noch :wink: danke euch

Ich habe aktuell immer wieder das Problem, daß mein Token sich anscheinend innerhalb einiger Tage ändert und die Nanos dann nicht mehr ansprechbar sind.
Hat das Problem noch jemand oder dafür eine LÖsung?

Moin,

hast Du die aktuelle Version drauf? Ich hatte das Problem ja auch am Anfang und konnte es mit einem Update lösen… siehe Post #10

Viele Grüße
JayJay