Mir fällt nichts mehr ein

Tach zusammen.
Als Smart Home Enthusiasten habe ich schon das eine oder andere umgesetzt und aktuell um die 80 Geräte am laufen.
Jedes Fenster und jede Tür hat nen sensor, jeder Raum nen Feuermelder, zig Lampen, Birnen, Schalter. Die Heizkörper laufen (mehr oder minder gut) Smart, die Fußbodenheizung auch und so weiter und so fort. Bis auf Hörmann habe ich auch alle Standardwürfel laufen. Die Standardanwendungen dürfte ich also alle irgendwo mal eingesetzt haben.

Aber jetzt gehen mir allmählich die Ideen aus. Was kann man denn noch einsetzen oder an was habe ich möglicherweise noch nicht gedacht?
Ich meine jetzt Dinge oder Geräte die man ohne große Trickserei einbinden kann, keine Programmierer über Iobroker oder so.
Habt ihr Ideen?

Ich habe dir mal die Kategorie angepasst. Hast du schon einen pi mit vhih und zB iobroker?
:coffee:

ohne Worte :innocent:

1 Like

:grin:
Auf die Art von Bastelei hab ich halt wenig Bock und auch zu wenig Zeit.
Auspacken, anschließen, kurz fluchen, noch noch mal machen und freuen, daß passt so in den Rahmen. Und natürlich alle 3 Wochen irgendwas fixen was auf einmal nicht mehr funktioniert. :grin:

2 Like

@coffeelover fehlt wohl der :coffee: :crazy_face:

2 Like

Smappee? GROHE Sense Guard?

Nee, Grohe kommt mir nicht ins Haus, außerdem habe ich bereits einen Leckageschutz.

Aha. Was ist an Grohe nicht gut? Ich bin sehr zufrieden. Kann nichts nachteiliges darüber sagen.

Und was für einen Leckageschutz gibt’s denn noch, der bei Abwesenheit automatisch abschaltet und auch noch den Verbrauch anzeigt? Habe lange gesucht und eigentlich keine Alternative gefunden.

Ich hab einen von Syr, den Safe T Connect. Der kann Abwesenheit zwar nur über Zeiten, aber das war nicht so wesentlich. Die Technik ist aber mit Stellmotoren und Kugelhahn etwas robuster als das Magnetventil im Grohe. Und das bleibt wohl geöffnet wenn der Strom ausfällt was ja etwas kontraproduktiv ist.
Dej Syr kann man allerdings, weil etwas älter, noch nicht in externe Systeme einbinden 7nd er unterstützt auch noch keine Sonden. Der Nachfolger hat die aber auch.

Und versuch bei Grohe mal wen an die Strippe zu bekommen, das ist nahezu unmöglich

Ich hatte vor kurzen das „Problem“ das mein Einbaugeschirrspüler keine Anzeige hatte ob an/in Arbeit oder sogar fertig. Eins von den Kinder hat immer die Tür aufgerissen mitten im Spülgang und der Blick war trotzdem unbezahlbar :see_no_evil:.

Ich habe eine Signalisierung mit homee per LED-Leiste an der Tür umgesetzt, ob der Geschirrspüler arbeitet oder fertig ist.

Das erspart mir nicht nur den 5min Intervall „hast du eigentlich schon den Geschirrspüler ausgeräumt“ von meiner Frau :rofl:, sondern auch das 50x unterbrechen von den Kindern wenn sie „mal“ :grinning: ihre Gläser einräumen möchten.

Ein kleines Video folgt in den nächsten Tagen davon, mit meinem kleinen Projekt dazu.

9 Like

OK. Sind gute Argumente. Kenne das andere System nicht. Und mit Grohe telefonieren möchte ich ja garnicht :blush:. Bin jedenfalls zufrieden und mein Garten ist bei abgeplatzten Gartenschläuchen nicht mehr überschwemmt. Was dem Garten nicht geschadet hat, aber meinem Geldbeutel :woozy_face:

Ich hab halt beruflich mit derlei Herstellern zu tun, daher der etwas intensivere Blick :blush:
Damit im Garten nix passieren kann habe ich ein Magnetventil über Zeitschaltung dazwischen gehängt. Auch falls mein Junior mal das Wasser laufen lässt. Und das hat sich mit 30€ oder so recht einfach umsetzen lassen.

…ich kenne das, vermeintlich alles schon smart
Als neuen Ansatz suche ich nun nach „Szenarien“ die ich umsetzen kann:

  • Paket in Milchkasten
    -Katze durch Katzentüre
    -Lich in Bezug zu Dämmerung
    -Bitte nicht stören Licht für home office ( Tochter und ich)
  • wir wollen kafi Lich für kafipause
    KAFIPAUSE
  • Ich bin auf dem Heimweg Licht
    -zeitdauer von offenen Fenster in Abhängigkeit von Aussentemperatur
  • bei Bwewgung Radio per webhook einschalten

Dann habe ich auch Tochter und Frau nach Ideen gefragt

  • Meldung wenn Waschmaschine fertig
  • früher Licht im Keller
  • türgong überall hör und sichtbar
  • anzeige für bodenfrost
  • wenn Fernseher ein dann fehrnseh Licht ein und Wohnzimmer licht aus

:
:

Ich habe auch den Sense Guard im Einsatz und über Home Assistent und Node red als vHiH eingebunden. Ich bin ebenfalls sehr zufrieden. Lediglich beim nächtlichen Toilettengang zwischen 3 und 4 erkennt er eine Leckage. Hier macht er die Druckmessung. Leider kann man die nicht auf einen anderen Zeitpunkt verlegen. Das Wasser bleibt übrigens an aber ich werde gefragt, ob ich es abschalten möchte.

und wie erkennt ihr das? meine Geräte haben zwischdurch manchmal „0 W“-Phasen. es ist also durchaus Gebastel, um das ganze mit HGs vernünftig abzubilden (vor allem ohne Status-Variablen).
Für sowas sprießen eigens Lösungen wie Laundrify aus dem Boden.
Dabei wäre es sicherlich auch mit homee unsetzbar. @Steffen ihr sucht doch noch Anwendungsfälle für eure AI. Analysieren von Lastprofilen und Aktionen über Verbrauchspläne steuern ist doch was. :wink:

Eine Suche hilft, tausendfach diskutiert…

https://community.hom.ee/search?q=waschmaschine

Moin Oliver,

Wie komm ich denn an diesen Leckage-Schutz? Nur über syr direkt?

Vielen Dank schonmal

Jan

:christmas_tree:

Hallo.

Hast du eine Zisterne für Regenwasser und möchtest nicht immer reinschauen, um zu sehen wie viel noch darin ist?
Dann ist das für dich interessant -> Zisternenfüllstand smart messen mit dem AFRISO DTA20E

Gruß, Jörg.