Mini USV für Homee

Hi zusammen,

ich habe mein Homee an einer APC Back-UPS ES - BE700G-GR hängen zusammen mit meiner Synology NAS. Funktioniert super. Nach Stromausfall laufen beide weiter. Nach 15min ist eingestellt das die NAS kontrolliert runter fährt. Auch das ist TOP. Nur schaltet die NAS dann auch die USV komplett mit aus, so das der Homee dann auch ohne Strom ist. Habt Ihr ne Lösung oder Vorschlag für eine Mini USV die ich dann noch dazwischen hägen kann. Die Einträge die ich fand sind nicht allzu aktuell mit den Produkten, darum der neue Post.

Danke

Markus

Es gibt USB-Powerbanks, die Laden und entladen gleichzeitig können. Hab aber vergessen, was dann draufstehen muss.
Gruß Andreas

Hallo,
ich habe mit einer “GM312 Mini UPS” (ca. € 30,–) meine FritzBox (12V) und (per USB) homee (5V) “abgesichert”. Auch wenn ich aus versehen einmal die Stromversorgung “smart” abschalte, bleit die Haussteuerung online.
Die erste war etwas “wackelig” aber die jetzige funktioniert gut und zuverlässig (bisher…).
Gruß
Doc Leisure

1 Like

Merci sieht gut aus das Teil Danke

Mal eine dumme Frage: Bei einem Stromausfall funktionieren doch auch die an homee angeschlossenen Geräte nicht. Wozu also eine USV? Geht es nur darum, dass homee nicht “kalt” abgeschaltet wird oder hat das noch andere Gründe?

Ganau, bzw. wenn du den Router noch mit ner USV pufferst, inkl. LTE Surfstick, dann sind können Teile weiter laufen. Zumindest die ohne Strom und nur mit Akku oder Batterie sind. Probiere aktuell die hier:

https://www.amazon.de/Unterbrechungsfreie-Stromversorgung-Eingebauter-Powerbank-Batterie-Schwarz/dp/B07W8MCBMS/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8&th=1

Um korrupte Datenbanken oder einem zerschossenen Dateisystem entgegen zu wirken ist es sicherlich gesünder, wenn homee nicht einfach so abschmiert.

Sensoren funktionieren weiterhin und es kann z. B. eine Überwachung mittels Fenster- / Türkontakten sowie Bewegungsmeldern sichergestellt werden und eine batteriebetriebe Sirene auslösen. Natürlich nur, wenn homee noch läuft.

… und wie schon erwähnt kann ein LTE Stick am USB Port des Routers als fallback genutzt werden (sofern unterstützt), falls aus irgendeinem Grund auch die Verbindung zur Vermittlungsstelle betroffen ist.

Die GM312 Mini USV setze ich bereits ca 2 Jahre erfolgreich ein. Bei Erweiterungen der Hausinstallation kann ich die Sicherung ausschalten und den neuen Aktor einbauen. homee läuft weiterhin brav vor sich hin.
Als hier seitens des Energieversorgers mal kurz die “Lampen” für ein paar Sekunden aus waren, hat sich homee auch nicht verschluckt.

Angeschlossen an der Mini USV ist homee und mit den mitgelieferten Adaptern auch eine FFRITZ!Box 7490. Das Netzteil vom GM312 war allerdings zu schwach und ich habe es gegen ein stärkeres ausgetauscht.

Danke, der Hinweis auf die akkubetriebene Sirene war sehr gut. Ich habe nämlich eine Aeotec-Sirene, die eine Zeit lang ohne Strom Krach machen könnte. Ich dachte eigentlich, ich hätte mein Home schon smart genug… Aber offensichtlich ist man ja nie richtig fertig :slight_smile:

Du musst aber bedenken, dass alle Sensoren, die auf Mesh-Repeater angewiesen sind (die sind ohne Strom auch aus) auch nichts mehr an homee weitergeben können. Das gilt insbesondere für Fenstersensoren, da diese sich ja an der Außenseite der Räume befinden und damit meist in größerer Entfernung zum homee befinden.

Das ist korrekt und der einzige Schwachpunkt aus meiner Sicht.
Dennoch können näher gelegene BWMs im Haus dann noch Bewegungen in “Abwesenheit” erkennen.

Das ist für mich kein Problem. Mein Haus hat nur 100 qm, gebaut aus Ytong und homee steht in der Mitte. Die Wohnungssensoren sollten homee direkt erreichen können.

…“sollten“… Aber im Falle eines Stromausfalles wird es trotzdem zu Problemen im Mesh kommen, da alle Aktoren (nur die leiten die Signale von Sensoren weiter, die Sensoren selbst lauschen ja nicht aktiv auf Signale, sondern melden sich nur in unregelmässigen Abständen aus ihrem Schlafmodus und setzen ihre Werte ab) wegfallen. Wenn der Strom nach einem Ausfall (die ja meist nur recht kurz sind) wieder da ist, hast Du durch die lila Lightshow (die auftritt, wenn der homee selbst auch betroffen ist) einige Minuten ein komplett instabiles System in dem gar keine Signale durchkommen.

Mal ne Frage, klar stützt die USV Homee, aber irgendwann ist die alle. Dann wird Homee abrupt der Strom genommen. Kann man Homee gezielt in einem HG runterfahren ?

Nein, das geht nicht.

Genau das fehlt. Die Synology NAS macht das. Nur dann geht auch die USV aus mit dem Homee, nach dem kontrollierten shutdown. Also 20min hab ich Puffer. Wenn ich da bin beides, bzw. den Homee herunter zu fahren. Dem Homee fehlt grundsätzlich ein USV Support. Dazu ist aber ein USB erforderlich oder Adapter. Mann kann natürlich noch diese mini USVs dazwischen hängen. Die Puffern mehrere Stunden. Das sollte langen, da wir in Deutschland solch lange Stromausfälle fast nie habenn. Max 1-30min. war das bei uns wenn überhaupt.

Ja, ein HG zum herunterfahren hätte schon was.

Aber ein homee USV Würfel wäre auch ne interessante Idee :thinking:

1 Like

Ist es, mach doch einen Enhancement auf. Gibts glaub ich sogar schon aber nicht als extra Würfel Idee.

1 Like

Doch, steht doch da…

So, nachdem letztens ein Bagger ein Erdkabel gekappt hatte und nachdem der Strom wieder da war, sich aber wohl Homee und Router überholt hatten und somit kein Zugriff gegeben war eine kleine, ausreichende USV besorgt.

Diese hier. Klein, günstig, macht einen vernünftigen Eindruck und reicht aus um die Fritzbox und homee wohl locker 3 Stunden unter Strom zu halten.

1 Like

Wieder teuerer jetzt kostet Sie 35,99€