Community

Lichtschalter smart machen

Hallo homees! :slight_smile:
Ich möchte meine Wohnzimmerdeckenlampen smart machen. Ich besitze den Brain + ZigBee + Z-Wave Cube. Fibaro Roller Shutter 2 hab ich jetzt ca 1 Jahr zufrieden im Einsatz.

Ich habe 2 Deckenlampen die von 3 versch. Stellen geschaltet werden. An 2 Stellen habe ich 2 Schalter (einen fĂĽr jede Lampe) und an einer Steller nur 1 Schalter (auch nur fĂĽr eine der beiden Lampen)

Hier eine Zeichnung:
IMG_0620%20Kopie

Man sieht der “untere” hat nur einen Schalter für eine Lampe…

Die Deckenlampen haben eine G9 Fassung, dafĂĽr finde ich keine smarten Birnchen.
Kann ich das trotz der ganzen Schalter irgendwie smart machen?

Die Lampen können “dumm” bleiben, du musst einfach nur ein Unterputzmodul verbauen.
FĂĽr deine Lampe mit 3 Schaltern langt 1 Modul. Je nach Verdrahtung wird es halt anders angeschlossen.
FĂĽr deine einzelne Lampe ebenfalls ein UP Modul.

Dann kannst du deine Lampen per Schalter (Taster wäre schöner), Homeegramm, Bewegungsmelder, Alexa etc. schalten und homee weiß auch immer, ob die Lampe grad an oder aus ist.

UP Module gibt es z.B. von Fibaro.

Wäre das dieser hier?

Könnte ich das direkt ins Gehäuse der Lampe stecken?

Das ist einer, genau.
Gibt auch einen Dimmer, wenn du das Licht auch dimmen willst.

Nein, nicht in das Gehäuse der Lampe, sondern hinter einen Schalter, eine Abzweigdose oder Sicherungskasten -> je nach aktueller Verkabelung.

Und fĂĽr den WAF funktioneren die alten Schalter noch?

Ganz genau.

Aber beachte: Wenn du einen Schalter hast, der z.B. oben “aus” und unten “an” bedeutet, und du das Licht z.B. per Handy anschaltest, dann kann es sein, dass dann oben “an” und unten “aus” bedeutet. Aber das “Problem” hat man mit 2 oder 3 Schaltern für ein Licht ja immer.

Daher immer der Tipp auf Taster umzurüsten, die in ihre 0-Stellung zurückspringen. Dann sieht es immer gleich aus, ist wesentlich schicker und der WAF ist höher.

Da beide Lichtschalter direkt untereinander liegen müsste auch der hier gehen oder? Dann bräuchte ich nur einen kaufen…

Ja, geht auch. Dann hast du im homee ein “Gerät” mit zwei Schaltern. Die lassen sich in homegrammen u.ä. auch getrennt nutzen. Bei Sprachsteuerung über Alexa oder googel home allerdings reagieren immer beide zusammen. Getrennt Ansteuerung per Sprache ist dann nicht möglich. Wenn Sparchassistenten nicht zu Debatte stehen, ist das m.E. die beste Lösung, man spart sich den Preis für den zweiten Aktor. (Oder habe ich dabei etwas übersehen?Gibts noch andere Meinungen?)

Man kann fĂĽr den Sprachassistenten ja die entsprechenden homeegramme erstellen und abspielbar machen und so einzeln schalten. :wink: so hab ich es mit meiner Balkonbeleuchtung und Steckdose.
Sonst bin ich komplett deiner Meinung.

1 Like

Der Doppelschalter kann weniger Last pro Kanal schalten, aber bei 3-4 Lampen macht das keinen Unterschied.

1 Like

Danke für den Hinweis. Ich merke immer wieder, dass ich mich noch nicht sehr kreativ mit homeegrammen auseinandergesetzt habe. Allerdings müsste man in Google home dafür dann einen “Ablauf” aktivieren der das homegramm startet und diesen “Abauf” im Sprachbefehl mit “aktiviere…” starten, oder? Ich habe noch kein homegramm per Sprachbefehl angesprochen…

Du musst als Auslöser im homeegramm “abspielen” haben. Dann sieht auch der Assistent das homeegramm und kann es entsprechend abspielen. Ja, du musst mit “aktiviere …” arbeiten


In dem Beispiel wird mit “ok google, aktiviere Stube” das Licht eingeschaltet.

1 Like

Habe auch den Fibaro Doppelschalter… Seit er verbaut ist, kann es sein das man per Hand 2x schalten muss, bevor das Licht an oder aus geht… Keine Ahnung warum… Der Schalter steht auf Schalter und nicht auf Taster im Homee… Und Homee erkennt den Fibaro 6 nur als ein Gerät…

Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und auch neu in Sachen Smart Home. Neben all den coolen Gadgets, ist für mich insbesondere das nachträgliche “Smart” machen bestehender Lichtschalter interessant.

Ich habe im wesentlichen 3 Anwendungsfälle:

  1. Normale Lichtschalter, die mehrere Lampen oder Steckdosen im Raum einschalten. Es sind alles ein Ein-/Ausschalter -keine Wippen.
  2. Eine Wechselschaltung in einem groĂźem Raum (mit Schaltern, keine Wippen)
  3. Im Treppenhaus habe ich Wippschalter, die ein Relais im Schaltschrank auslösen und so das Licht ein- und ausschalten.

Kann man diese Lichtschalter smart machen? Und wenn ja, stehe ich noch auf dem Schlauch, wie das geht. Wenn ich hinter einen Schalter ein Funkrelais setze, muss man ja im “aus-Fall” erst den Schalter aus- und dann wieder anschalten (Fall 1 & 2)? Das ist nicht so gut. Ich würde auch alle Schalter gegen Wippen tauschen, wenn das mit den Relais dann ginge. Falls man überhaupt Schalter gegen Wippen tauschen kann (man ahnt, dass ich kein Elektriker bin…).

Welche Geräte sollte ich für meine Vorhaben am Besten benutzen? Bosch z.B. bietet einen UP Schalter an. Ich meine zu verstehen, dass der die gesuchte Funktion bietet (und dann sogar Adapter für mein Schalterprogramm). Aber a geht das nicht mit Homee und b weiss ich nicht, ob das Ding mit Wechselschaltungen oder den Relais im Schaltschrank zusammen funktioniert.

Kann mir jemand helfen oder kann mir eine gute Quelle nennen, wo man sich einlesen kann?

Ich hoffe es ist OK, wenn ich mich hier an diesen Faden einfach so dranhänge?

Vielen Dank vorab! Bin fĂĽr jede Hilfe dankbar!

Viele GrĂĽĂźe
HennD

Ich bin nicht ganz schlau geworden aus Deinen Aussagen. Ich empfehle ALLE Schalter im Haus durch Taster (gehen immer wieder in den Ursprungszustand zurück) zu ersetzen, damit gibt es keine Probleme mehr. Das geht mit allen gängigen Elektroprogrammen. Dem Relais ist es zwar erst mal egal ob Du ein Gerät an oder ausgeschalten hinterlässt bevor Du es über den homee schaltest, aber Dir selbst und vor allen Deinen Mitbewohnerinnen wohl eher nicht… :wink: (WAF)

Was Du zusätzlich brauchst sind Unterputzmodule (z.B. Fibaro-Relais und Dimmer - gibt es aber auch von anderen Herstellern), welche über Funk von homee angesprochen werden können. Von “Einbauschaltern” mit Logik rate ich ab, 1. werden die wirklich guten nicht wirklich von homee unterstützt und 2. muss ja niemand sehen, dass unter Deinem “normalen” Taster Logik verbaut ist (sofern Du diese da wegen der Dosentiefe überhaupt reinbekommst).

Zum ersten: Nein, musst du nicht. 1x Betätigen ändert den Zustand, egal ob am Schalter (egal welcher im Falle einer Wechselschaltung) oder in der App.

Zum zweiten: Taster, die in ihre Ausgangsposition zurückspringen, sind optisch in einem SmartHome viel schöner, weil sonst, je nachdem wo und wie geschaltet worden ist, die Schalterstellung nichts über den Zustand aussagt, oben kann also an und aus sein (und entsprechend auch unten).

Mit Unterputzmodulen (UP Modulen) kannst du deine bestehenden Schalter oder zukĂĽnftige Taster smart machen. Als Beispiel: Fibaro Single/double switch

1 Like

Hallo hblschka!
Vielen Dank für Deine Antwort! Als totalen Laien muss ich mich wohl nicht outen…

OK, dann würde ich den “normalen” Schalter gegen eine Wippe tauschen und dann noch ein geeignetes Relais (Figaro) davor setzen. Kann denn eine Wippe jeden Schalter ersetzen oder muss dazu eine bestimmte Verkabelung vorhanden sein?

Viele GrĂĽĂźe
HennD

Wenn Du mit Wippe Taster meinst, dann Daumen hoch. Vorher schauen ob Du in Deinen Dosen ĂĽberhaupt noch was unterbekommst und ob Du dort auch N Anliegen hast (das brauchen einige UP-Aktoren).

1 Like

Hallo Wildsparrow!
Bei der Wechselschaltung ist es ja auch heute schon so, dass die beiden Schalter sowohl oben als auch unten sein kann. Ist es dann korrekt, dass ich für die Wechselschaltung nur ein Relais benötige? Und dann die Schalter wie bisher auch genutzt werden können, da ja jede Schaltung eine Änderung des Zustands auslöst? Oder geht das nicht, weil es ja jetzt z.B. nicht “oben” und “oben” =aus geben kann. Mit dem Relais ja schon? Kompliziert… Problem wäre gelöst mit Tastern. Aber -und das hab ich auch oben schon gefragt- ich weiss halt nicht, ob man einfach einen Schalter gegen einen Taster meines Schalterprorammes tauschen kann oder ob dafür eine bestimmte Verkabelung / Änderung der Verkabelung notwendig ist.

Von dem Treppenaufgang mit Relais lasse ich lieber die Finger, bis ich mit dem normalen Schalter und der Wechselschaltung Erfahrungen hab.

Vielen Dank nochmal!

Viele GrĂĽĂźe
HennD

Ja, mit Wippe meine ich den Schalter, der immer in die Ausgangsposition zurĂĽckkehrt. Welches Relais wĂĽrdest Du mir fĂĽr mein Vorhaben empfehlen, das gut mit Homee zusammenarbeitet?
Viele GrĂĽĂźe
HennD