Community

HowTo: Taster (z.B. Enocean) SMART nutzen und diese bedrucken/lasern - mit Original-Vorlagen


#41

Cool, vor alle, die Idee mit dem Edding… Macht das sehr wertig.
An der Ausrichtung musst Du noch arbeiten. Weisst Du was das unterliegend Material ist (Duroplast?) oder anders gefragt: Welches Programm ist das, dann würde ich selbst nachsehen.

Abschliessende Frage: Wie lange hat das gedauert (das reine lasern)?


#42

Ui, das muss ich prüfen mit dem Dateiformat. Eigentlich unterstützen nur .png und .gif transparente Hintergründe… Aber so farblich arbeiten zu können, ist schon mal interessant. :+1:


#43

Die lausige Ausrichtung kam daher, dass wichtige Arbeit auf dem Laser gelaufen ist und ich nur einen kleinen Bereich zum Testen zur Verfügung hatte.
Das Lasern selbst dauert nur ca. 10 Sekunden.
Das Material ist vermutlich Duroplast.
Welches Programm @Kappezkopp für die Erstellung der Symbole verwendet hat, kann nur er beantworten.
Die Symbole sind selbst unter 10-facher Vergrößerung absolut Konturenscharf und alle Details sind erhalten geblieben.
Für den ersten Versuch bin ich sehr zufrieden.
Wenn da nur diese blöden Punkte und Linien nicht wären …


#44

Adobe Illustrator. Vektorgrafiken kann man ja quasi unbegrenzt vergrößern, das wird ja dann jedesmal neu gerendert.


#45

Da sollten wir mal dran bleiben.
Der Ölfarbe - Edding Stift hält sehr gut auf der vom Laser aufgerauten Oberfläche.
Wenn wir die Punkte noch weg bringen gefällt mir das Projekt ganz gut :slight_smile:

Ich schau mir das am Laser auch nochmal an, evtl. kann ich die Transparenz irgendwie noch verändern, hatte nur nicht so viel Zeit.


#46

Hm, welchen Laser benutzt Du? @Steinolf, genau zuhören :wink:


#47

Hi,

ist ein TruMark 6000 Duo von der Firma Trumpf.
Er hat 4 Achsen X,Y,Z und einen Teilapparat für Rundteile.
Kostenpunkt ca. 125.000 Euro.

Hauptsächliche wird er zur Beschriftung von Metall-Teile und Frontplatten benutzt.

Gruß, Mikle


#48

:astonished: …1 1/4 Millionen Euro… Oder eben 2 richtig shiny freistehende Einfamilienhäuser…

EDIT: Ah… du hast eine Null gestrichen… besser ist das. :laughing:


#49

Ich habe dir nochmal eine der Vorlagen als .tif mit transparentem Hintergrund gemailt. Vll frisst der Laser das ja. :wink:


#50

Normalerweise neige ich nicht so zu Übertreibungen, aber da hat sich eine Null zuviel eingeschlichen :slight_smile:

Werde am Montag das neue TIF mal laden und sehen ob die unerwünschten Punkte weg sind.
Wünsche schönes Wochenende …


#51

Und und und :slight_smile:


#52

Komme leider erst morgen zum ausprobieren.
Melde mich wenns Neuigkeiten gibt.


#53

Servus @Kappezkopp,

leider zeigt der Laser bei deiner TIFF gar kein Bild an, obwohl er eigentlich mit TIFF umgehen kann.
Ich denke davon gibt es wieder zahlreiche verschiedene Versionen.
Wollen wir es nochmal mit einer BMP Datei ausprobieren ?

Gruß, Michael


#54

Ich kann dir natürlich eine BMP-Version schicken, die hat aber formatbedingt keinen transparenten Hintergrund… Ist denn die .tif bei dir selbst lesbar? Ich begreife auch nicht wirklich, wie ein Gravurlaser keine Vektorgrafiken lesen kann. Das ist doch eigentlich genau dessen Spielwiese. Vll sind die ungewünschten Punkte ja Folge von Kompressionsartefakten. Ich schicke die Datei nochmal als .tif ohne transparenten Hintergrund, und schaue mal, ob das als .bmp noch akzeptabel von der Dateigröße ist.

Die BMP ist 10 MB…


#55

Ich denke auch das es sich bei den Punkten um Kompressionsartefakte handelt.
Deine erste .tif konnte ich am PC lesen und auf dem Laser kommt kein Bild, wenn ich die Datei öffne ??? Sehr seltsam. Ich probier deine neue .tif und die .bmp nochmal aus.

Melde mich wieder …


#56

Darf ich mal fragen wo du die Icons her hast?
Die könnte man auch gut mit einem Plotter ausschneiden und auf die Schalter kleben.


#57

Selbstgemacht. Ich habe die Originale als Vorlage benutzt, und dann entsprechend meinen Anforderungen (Füllstand) reproduziert.


#58

Würdest du die zur Verfügung stellen :-)?


#59

Ich frage mal die Buben & Mädel bei CA, ob eine “Veröffentlichung” aus deren Sicht okay ist. Ist ja original deren Design.


#60

@Steinolf hat mir heute was in den Briefkasten geworfen (Danke, René):

Davon insgesamt 6 Doppeltaster, individuell gelasert - Funktion und Piktogramme je nach Verwendungsort - im EG verteilt.

@Kappezkopp - ja, die Ausrichtung wäre sicherlich besser zu machen gewesen :wink:


homeean: Sonos HTTP API