Community

HomeKit Geräte über Umwege zu homee

Einige von euch haben auch einige HomeKit Geräte im Einsatz.
Immer wieder kam auch die Frage: “Wie bekomme ich die Geräte in homee integriert?” Die Antwort war immer: “Geht nicht!”

Oder doch?!

Über einige Umwege sollte es theoretisch funktionieren! Nach dem Motto “Was nicht passt, wird passend gemacht!!” :grinning:

Die Pionierarbeit von @Micha hat mich auf eine Idee gebracht.

Man verwende home Assistant mit HomeKit controller support

Der HomeKit Controller erlaubt es HomeKit Geräte mit Home Assistant zu paaren, es wird quasi eine HomeKit Zentrale simuliert.

Für Home Assistant gibt es eine Node Red Plugin, somit sind alle am Home Assistant angelernte HomeKit Geräte auch in Node red verfügbar.

Das ganze kombiniert mit Micha’s EnOcean Simulation und man hat die Geräte auch in homee intergriert!

Das ist erst mal die Theorie, umgesetzt habe ich dies noch nicht.
Ist aber vielleicht für einige eine Inspiration um das Sommerloch zu füllen! :grinning:

Gruß
Osorkon

4 Like

Auf dem Weg lassen sich auch andere Gerätetypen, die Home Assistant teilweise von selbst gleich auf HomeKit bridged in homee reinbringen - das sollte nicht vergessen werden…

Die Idee ist natürlich super nur muss dann ja auch Home Assistent installiert sein.

Dank iobroker und Node Red sind jetzt schon viele Geräte steuerbar und auslesbar.

Ich bin gespannt wer das mal umsetzt und dann in das Wiki schreibt.

VG Micha

Ich bin’s nicht, habe keine HomeKit Geräte!

Fehlt nur noch eine Netatmo Simulation um Webcams einzubinden.

2 Like

Interessant wäre mal dieses Gerät

Das wäre auch super, aber die Liste ist auch beliebig zu ergänzen.

Ich bin ja immer noch auf der Suche nach jemandem, der die bereits geleistete Vorarbeit für die Home Assistant homee Komponente weiterspinnt und hoffe zuletzt ja etwas auf @stfnhmplr, der sich aber noch etwas ziert. Dann wäre das ganze auch in die andere Richtung möglich. Es sind ja in der Vergangenheit (bzw. Sind dabei, Stefan ja auch) einige in Richtung HASS gewechselt,

Aber leider ist @stfnhmplr wohl komplett gewechselt :see_no_evil::cry::cry::cry:

Ja, aber noch hat er sein Türmchen nicht verkauft - @stfnhmplr bitte behalte es…

homee müsste doch nur nativ MQTT beherrschen!! Ein MQTT Broker auf dem homee, kaum auszudenken!! :grinning::joy::scream:

2 Like

Yup, @Tobias scheint ja auch ein MQTT-Fan zu sein. Gibt es dazu eigentlich schon einen Feature-Request?

Den gibt es schon! Es wird eher schwierig mal keinen passenden zu finden! :joy:

2019 ist doch das Jahr der neuen Würfel, oder?!
So ein MQTT Würfel hätte doch auch seinen scharm.

Wobei das dann wohl der erste reine „Lizenz“-Würfel wäre… Der Broker müsste eh auf dem Brain laufen und dort integriert werden. Ob der RAM (vor allem der des v1) das mitmacht wäre halt die Frage. Dazu müsstest Du damit sowas wie „virtuelle Geräte“ mit konfigurierbaren Eigenschaften implementieren, damit Du damit auch was anfangen kannst…

Wobei ich mich immer noch frage ob virtuelle Würfel nicht ein gangbarer Weg der Refinanzierung der Entwicklung wären… Ein virtueller MQTT, ein Hue Bridge (ggf. auch nur in Verbindung mit einem ZigBee-Würfelchen), ein virtueller Sonos-Cube, usw. - ich würde da sofort zuschlagen, solange ich keine Wartungsgebühren (wie bisher) zahlen müsste…

Schon jemand in Versuchung geraten es auszuprobieren? :grinning: