Community

homee mit Roller Shutter 2 ohne Schalter


#1

Hallo zusammen,

ich werde meine manuellen Rolläden (mit manueller Kurbel) umrüsten auf eine Funksteuerung. Hier habe ich bereits Stromleitungen von den Steckdosen in den Rolladenkasten verlegt. Die Steuerung soll lediglich über Funk geschehen. Es gibt und wird keine Schalter geben.

Nun folgende Frage:

  1. Kann der Fibaro Roller Shutter 2 in den Rolladenkasten verbaut werden und dann mit homee gesteuert werden?

  2. kann hierzu jeder x-beliebige Rolladenmotor ohne Funk verwendet werden?

  3. Ich habe zudem gehört, dass die Konfiguration (ohne Schalter) durch einen physischen Zugriff auf das Modul geschehen muss. Hier kann ich mir nicht vorstellen warum und wie?

Vielen Dank für eure Antworten.


#2

Zu Deinen Fragen kann ich Dir nichts sagen, da sind andere qualifizierter, aber (GROSSES ABER):

Eine reine Funksteuerung (vor allem über Z-Wave) wird Dir hier niemand empfehlen, im Gegenteil: Nahezu jeder hier wird Dir davon abraten.

Warum? Weil Du dann Deine Rollläden nur bewegen kannst, wenn der homee läuft und Du dann auch nur auf die Steuerung mit HGs und/oder der Steuerung per App beschränkt bist - kein Plan B (homee offline).

Eine automatische Zeitschaltung der Rollläden ist, übrigens auch nicht ideal, wenn man im Sommer mal länger draussen sitzt - besser in solchen Fällen das HG abhängig machen vom Öffnungszustand der Terassen-/Balkontür.

Eine Alternative könnte ein Enocean-UP-Shutter sein (was da derzeit verfügbar ist können andere besser sagen als ich), den Du zusätzlich direkt mit einem batterielosen Funktaster (FT55) koppeln könntest, so dass Du die Rolläden im Notfall auch ohne homee steuern kannst.


#3

Ok vielen Dank schonmal für Deine Antwort.

Ich bin leider technisch nicht so top kompetent, daher habe ich noch Fragen zu Deiner Empfehlung.

Das würde folgendes bedeuten:

  1. ich würde z.B. so eines verbauen: Nod On SIN-2-RS-01 EnOcean Unterputz-Rollladen-Modul
  2. Kann dieses Modul dann sowohl per homee als auch bspw. per Funkfernbedienung gesteuert werden?

#4

Was eine konkrete Produktempfehlung angeht halte ich mich bewusst zurück (ich habe keine Shutter im Einsatz, das überlasse ich gerne anderen), aber ich kann Dir noch mal kurz den Vorteil von Enocean skizzieren:

Bestimmte Enocean-Module kannst Du (im Gegensatz zur derzeitigen Z-Wave-Implementierung im homee - theoretisch wäre das auch mit Z-Wave möglich, aber eben derzeit (noch) nicht - kann aber irgendwann kommen) direkt mit einem Sensor (in diesem Falle einem Taster) koppeln.

Was passiert in dem Fall einer Kopplung: Der Taster (Sensor) meldet dem Modul (Aktor) DIREKT es solle etwas bestimmtes tun und das Modul macht das - egal ob der homee online oder offline ist. Der homee bekommt aber (sofern er verfügbar ist) mit, dass das Modul/der Aktor irgendetwas tut (z.B. die Rollos hoch- oder runterfahren) und kann trotzdem auch direkt via HGs oder Widgets den Aktor steuern.

Das ist das beste aus beiden Welten - sofern man bei Funk überhaupt vom besten sprechen kann :wink:

Die Kopplung von Sensoren/Aktoren ist (wenn möglich) in der Anleitung der jeweiligen Aktoren beschrieben.

ich weiss, dass die Enocean Unterputz- und Aufputzmodule von Permundo das können, die sind aber derzeit nur schwer (oder überhaupt nicht) zu bekommen. Ob die Nodons das können, da bin ich überfragt (ich weiss nicht mal ob die alle komplett unterstützt werden - wie gesagt: Da sollte jemand anderes einspringen).

Der Vorteil von Enocean-Funktastern (meist der FT55 von Eltako oder Varianten davon) ist, dass diese OHNE Stromanschluss funktionieren - sie erzeugen die Energie für die Funktelegramme durch den Tastendruck. Sie werden einfach auf die Wand geklebt. Die meisten lassen sich wunderbar in bestehende Rahmenprogramme integrieren und/oder sind in passenden Farben oder direkt in Versionen der jeweiligen Herstellern verfügbar.

Mehr zum FT55 und seinen Möglichkeiten hier:


#5

Der Nodon wird leider (noch) nicht unterstützt


#6

Ich kann dir den Afriso ABR 152 bzw Permundo PSC 152-EO empfehlen. Laufen bei mir Fehlerfrei.


#7

Du musst zum erstmaligen Einlernen am Roller Shutter 2 entweder 3x eine Taste von einem normalen Jalousientaster, der mit dem Shutter verbunden ist, bestätigen oder einen Knopf am Shutter selber (B-Button) 3x betätigen. Danach kannst du alles per Handy machen.


#8

Ok, vielen Dank für Eure Hilfe!!!


#9

Hblaschka hat es schon geschrieben. Selbst mir direkten Assoziationen ist es immer bedenklich keinen Zugriff auf das unterputz Modul zu haben. Sollte sich an der Steuerung etwas ändern oder das Modul warum auch immer nicht mehr funktionieren musst du da ran. Also wenn im rolladen Kasten dann definitiv so das du wieder dran kommst. Ich vermute das du keinen Schalter setzen willst weil du die stromkabel direkt in den rolladen Kasten geführt hast? Dann bleibt dir wirklich nur die Variante mit einem Funk Schalter und direkten Assoziationen. Die fibaro können das auch, jedoch nicht mit homee.
An einer anderen Zentrale funktioniert das. Ich denke bei dir ist die zentrale aber fix. Also würde ich den weg der Kollegen oben gehen.


#10

Du kannst auch am Rollanden zum Zimmer hin zwei kleine Taster anbringen. Wenn dort z.B. eine Gardine ist, sollte das auch verdeckt gehen.


#11

Ich hatte in 2 Jahren mit 18 Shuttern noch nie ein Problem


#12

Also ich habe seit ca. einem Jahr einen Fibaro RS2 ohne Schalter im Einsatz und kann dir versichern, dass ich damit bisher noch kein Problem hatte. Natürlich bin ich immer darauf angewiesen, dass der Homme aktiv ist. Ich hatte da aber nie einen Ausfall.

In der Tat war es am Anfang ein wenig lästig immer das Smartphone zu nehmen, wenn man nach Sonnenuntergang doch noch mal den Rollladen öffnen wollte. Ich habe mir daher einfach einen Hue Dimmer daneben gelegt und die Dimmtasten mit “hoch” / " runter" belegt, ohne Probleme. Ich war am Anfang auch skeptisch, aber habe seit Januar 2018 noch nie ein Problem gehabt.

Zurzeit brauch ich den Hue Schalter übrigens kaum noch, da ich den Rollladen nehmen der Zeit (bzw. Sonnenauf und -untergang) mit Fensterkontakten steuere (Wenn Fenster geöffnet wird und Rollladen unten und anwesend, dann Rollladen hoch).

PS: Auch wenn nicht von mir getestet würde ich den Einbau in den Rollladenkasten als unproblematisch betrachten. Theoretisch könnte es hier zwar Probleme mit den Temperaturen geben, aber der Fibaro Switch in meiner Garage macht auch keine Probleme.

Also einfach mal ein wenig Mut nehmen und es mit einem Rolladen ausprobieren :wink:

EDIT: Wenn du natürlich die Möglichkeit hast echte Taster mit einem vertretbaren Aufwand anzuschließen, dann kann das nie schaden, weil es eben auch eine Absicherung ist für den Fall, dass der Homee doch mal ausfällt.


#13

Oder einlernen, sobald der Sensor erstmalig Strom bekommt…

:coffee: