Community

Homee als Stromanbieter stromee?

@Support

Was erwartet uns denn hier?

http://hom.ee/stromee/

8 Like

Ui, das klingt aber interessant.

Bin gespannt Preis hört sich teuer an aber mal abwarten.

Ohja , da bin ich auch mal gespannt…

Klingt eher preiswert für DE.
Welcher „ehrliche„ Ökostrom- Anbieter wäre denn günstiger?

3 Like

naja preiswert würden ich jetzt nicht direkt sagen eher im normal Bereich.

Ich habe im Moment auch 100% Ökostrom zu

Arbeitspreis 27,32 Cent / *

Grundpreis109,33 € / Jahr *

bei z.B. 3500 KWh bin ich im Jahr ca. 50€ günstiger.

Was man aber bedenken muss, das mein Anbieter eine Ecke größer ist, und seine laufenden Kosten einfacher über die Masse decken kann.
Dafür ist das schon eine gute Ansagt von stromee

Wir haben direkt am Ort ein kleines EVU das ebenfalls Oekostrom anbietet.
Grundpreis / Monat: 13,73 €
Preis/kWh: 28,52 ct
Macht in meinem Fall für 4800 kWh 1533,72€ pro Jahr. Mit stromee würde das laut Preisrechner 1410,96 € kosten wäre also etwas günstiger.

Schon die 2020er-Preise oder von diesem Jahr?

Ich könnte 130 Euro sparen. Der 10er im Monat ist es mir wert, bei meinen kleinen lokalen Anbieter zu bleiben.

Generell frage: woher kommen die Daten? Also die Verbrauchsdaten?5

Hier mal die neuen 2020 Strompreise meines lokalen Anbieters. Ist nicht alles Ökostrom. Scheinbar Goldstrom:

Der Arbeitspreis steigt im Eintarif Grundversorgung von 29,426 auf 31,736 Cent pro Kilowattstunde brutto und im Doppeltarif Grundversorgung von 29,557 auf 31,736 Cent pro Kilowattstunde brutto im Hochtarif und von 27,638 auf 29,948 Cent pro Kilowattstunde brutto im Niedertarif.

Der Grundpreis erhöht sich in der Grundversorgung von 8,83 auf 11,90 Euro monatlich brutto im Eintarif bzw. von 11,90 auf 14,88 Euro monatlich brutto im Doppeltarif.

2 Like

würde die Aeotec 3 Phasen Zange nicht über die homme in homee Funktion eingebunden?

Oh! Das wird wohl einer der Geschäftszweige sein, die sich aufgrund der Partnerschaft mit der Energie Steiermark entwickeln…

Achtung! Der Unterschied im Arbeitspreis ist zwischen DE und AT ist gewaltig.

Und, so wie es aussieht, sind die stromee Preise für DE. :slight_smile:

„Wir verzichten auf die Marge“? Warum? Niemand bietet doch einfach so ein Produkt an und nimmt das unternehmerische Risiko auf sich, ohne eine Gewinnperspektive zu haben, oder? Da wären ein paar Hintergrundinfos zum Geschäftsmodell schon interessant, um diese Aussage glaubhaft zu machen.

1 Like

Zu der Frage hat der CEO hier folgendes Statement abgegeben

Liebe Community,

Dann melde ich mich auch noch mal „offiziell“ dazu. :slight_smile:
Zunächst mal ein Hallo in die Runde :wave: - ich bin Anne, und seit kurzem bei homee und beschäftige mich hauptsächlich mit dem Energie-Thema.
Wie ihr ja wisst, sind wir bei homee daran interessiert, uns stetig weiter zu entwickeln. Eines unserer neuen Projekte ist eben stromee (bester Arbeitstitel, oder?). Wir finden die Verknüpfung smart home und Strom super spannend (Stichworte Energie-Monitoring, Energiemanagement und Verbrauchskontrolle). Mit der Website und diversen Anzeigen wollen wir dazu mal eine erste Resonanz abtesten und nutzen dazu auch homee als Absender. Also nicht wundern. Gerne könnt ihr uns auch weiterhin Feedback zur Seite oder zum Produkt geben. Dafür sind wir euch natürlich immer dankbar! :relaxed:

6 Like

Preise … So direkt können die SLP-Tarife glaub ich nicht verglichen werden … stecken ja überall andere Netzentgelte drin … die ändern sich ohnehin jedes Jahr … naja und kommendes Jahr kommt noch 0,35 Ct./kWh EEG oben drauf …

@Anne ich finde das Thema spannend. Würde gerne den Verbrauch der einzelnen Geräte kennen und mein einsparpotential.
Frage ist, ob man nur con Komponenten den genauen Verbrauch kennt, die an einer energiemesdenden Steckdose stecken oder eben eine intelligente Verbrauchsmustererkennungn(beispielsweise ds vielfach beschrieben non intrusive load monitoring)…?

Ich würde gerne bei meinen lokalen Anbieter bleiben (Stadtwerke Norderstedt), die hier ja durchaus innovativ sind. Aber gerne die Auswertungen ebenfalls erhalten. Warum nicht ohne den Strom Tarif Anbieten? Wenn das Ziel ist, an stromtarif selbst nicht zu verdienen…/

Wir hatten die Diskussion vor kurzem im NEW4.0 Forum ebenfalls, da wurde gesagt das Verbrauch die Leute wenig interessiert. Mein Standpunkt ist, dass man mit achievements (3. Monat in Folge weniger Verbrauch, etc) durchaus Interesse wecken kann. Eine Anzeige das der Kühlschrank zu viel verbraucht bringt keinen was… richtig wäre es mir einem Beispiel vorzurechnen. Das Apple Prinzip - so einfach das man nicht falsch machen kann. Einen solchen Service gibt es bisher nicht das ich wüsste. Das ja würde eurem Ziel Energie einsparen helfen dienen. Ich kenne die Grundlast meines Hauses - aber nicht die Verursacher. Und nicht alles geht an Steckdosen…

Was denken die anderen homees? Interessiert wirklich keinen? Irgendwie müssen wir ja voran kommen, Stromfresser zu Identitäten…

Siehe auch hier:

3 Like