Community

Gira 6fach zwave Taster / Switch

So liebe Community,

zum Jahresende habe ich mir nochmal meine Z-Uno vorgenommen
https://z-uno.z-wave.me/technical/
und meinen Gira Tastsensor 2.
Gira-Tastsensor-2-3f-24-V-pot-frei-BSF-2003100

Da ich bisher an dem Rückkanal vom Z-Uno gescheitert war lagen diese unbenutzt im Keller.
Da ich mit dem Heatit Szenen Controller so meine Probleme hatte und habe ( Assoziationen) musste ich an dem alten Projekt weiter arbeiten.

Nun habe ich den Z-Uno überzeugen können den Report vom Taster an homee zu senden.

homee wollte einfach nicht den Statusreport vom Z-Uno übernehmen.
Also noch mal das Netzt der Netze durchforstet und getestet.
Den Report für einen Bewegungsmelder übernimmt homee problemlos.
Nun habe ich den 6 Fach Switch mit einen zusätlichen Bewegungsalarm verknüpft und was soll ich sagen, jetzt kommen auch die anderen Reporte an.

Ich kann jetzt am Switch tasten und die LED am Switch geht je nach Status im homee an oder aus.
Schalte ich im homee den Schalter dann reagiert auch die Status LED am Switch und der interne Status wird ebenfalls geändert.

Es ist jetz möglich den Schalter in homee als Ansteuerung für HG’s zu nutzen aber es ist auch möglich an den Switch noch Relais anzubauen um vorhandene Verbraucher zu schalten.

Gerne stelle ich den Sketch für den Z-uno zur Verfügung

Gesamtkosten für das Projekt
Gira Tasteinsatz ca. 60 € und der Z-uno auch ca. 60€ zusammen also 120€ für nen 6fach Taster.

VG Micha

17 Like

Hat jemand die Möglichkeit an die z-uno module zu kommen ?
https://z-uno.z-wave.me/module/

Diese Module sind kleiner als die Board‘s
Ich würde dann mehr von den Gira zusammenbauen.

VG

Hab mit Michas Hilfe den Taster nachgebaut und bin begeistert.
Funktioniert wunderbar!

1 Like

So hier sind noch die passenden Sketche für den Zuno

2 Like

Hallo @blek ,

Hat es mit den Tastern funktioniert so wie es sollte ?

VG Micha

Hallo zusammen,

ich bin nun ganz neu hier und lese mich schon seit einigen Tagen in die Community ein.
Aktuell ist unser Haus noch mit dem alten Instafunk-System und Gira/Berker Komponenten (durchaus eine Menge) versorgt - das soll aber geändert werden.
Ein großer Faktor für mich sind die Taster an der Wand. Der Komfort und auch “Look&Feel” der GIRA Taster sollte möglichst bleiben…
…aber am liebsten mit Mehrwerten, also mit möglichst komplett frei programmierbaren Tasten und LEDs, das mit Logik und weiteren Sensoren verknüpfbar.
Es gibt ja einen Z-WAVE Einsatz im Markt, der mit dem GIRA 24V Tastsensor arbeitet…
…der ist aber m.M.n. sportlich teuer und wird nur inkl. der Tastsensoren angeboten. Diese besitze ich aber nun leider schon :frowning:
Somit bin ich bei der Suche auf dieses Projekt hier gestoßen und vollkommen davon angetan.
Leider bin ich programmiertechnisch nicht ganz so fit - kann Quellcode schon lesen und verstehen, beherrsche aber leider die Syntax nicht.
Somit habe ich ein paar Fragen, bei denen es toll wäre, wenn dazu jemand mit einer Antwort beitragen kann :wink:

  1. wie viel Programmierwissen ist erforderlich um hier frei programmierbare Tastsensoren an den Start zu bekommen (Lampen schalten/dimmen, Jaloussien fahren, ggf Szenenaufruf für z.B. Radiobetrieb). Bitte möglichst inkl. steuerbarem LED-Feedback.
  2. besteht die Chance an dem beschriebenen Z-UNO Teil noch zwei weitere, externe Taster anzuklemmen (ohne LED, reine Taster)?
  3. wie schaut es mit der Hintergrundbeleuchtung des Tastsensors aus? Könnte man diese über einen der PWM Ausgänge dimmbar, zeitabhängig ansteuern?

Ich finde die Community und die Leistungen hier grandios und werde mich -so wie es aktuell ausschaut- auch für Homee entscheiden.

Danke schon mal

Schöne Grüße

Hi und willkommen in der Community,

an der Stelle ist bestimmt @Micha der richtige Ansprechpartner… :wink:

Zu deinen Punkten geht Nummer 1 auf jeden Fall, bei den beiden anderen bin ich mir nicht sicher.

Programmiertechnisch wirst du um einen Raspberry Pi mit NodeRed nicht herumkommen.

Das Thema virtuelle Geräte könnte für dich evt. interessant sein:

1 Like

Wenn du einen Zuno benutzen magst,
dann brauchst du keinen pi und auch kein node red.
Du kannst die Hintergrundbeleuchtung natürlich ansteuern das dimmen selbiger habe ich nicht getestet.
Du brauchst pro Taster und LED jeweils einen PIN am Zuno. Ob ein Zuno für zwei Sensortaster reicht müsste man mal ausrechnen.
Jedoch kannst du mit einem Zuno auch nur ein Gerät darstellen in homee.
Macht also keinen Sinn hier zwei Taster drüber laufen zu lassen.
Die Statusled könnte man auch separat schalten wenn man mag.
VG Micha

Vielen Dank Micha…
…ich bin beeindruckt von der schnellen Antwort!!!

Die zusätzlichen Taster sind immer an gleicher Stelle. Wir haben immer zwei große Wipptaster und darunter den 3fach Sensor…
…ist für meine Frau und die Kinder somit einfacher im Dunklen - Taster 1 & 2 sind für die Hauptbeleuchtung und der 3fach Sensor für den Rest.
–> somit ist das mit “nur ein Gerät” eigentlich sogar gut :wink:

Was das Zusammenzählen betrifft:
8 Taster
6 Status LEDs
1 Beleuchtungs-LED
-> 15 Kontakte - wenn ich das richtig verstanden habe, sollten die Anschlüsse dafür reichen, oder stehe ich da auf dem Schlauch?

Kurz zum Punkt der Programmierung:
Woran muss ich fest machen, ob ein zusätzlicher PI oder ein node red erforderlich ist?

Wie gesagt brauchst du bei einen zuno keinen pi oder der gleichen. Ein Windowsrechner oder Mac zum beschreiben des Uno reicht aus.