Community

Gibt es so ein Gerät?


#1

Ich habe nicht gefragt ob es einen kombinierten Lichtschalter gibt. Also der wie ein normaler Schalter funktioniert aber auch Z-Wave oder sonst was an Bord hat das man am homee einlernen kann?


#2

Nodon Enocean Unterputz Modul und davor ein FT55 oder entsprechender Schalter deines Schalterprogramms.

Von Zwave.me gibt es fertige Schalter oder von den Chinesen

Falls ich deine Frage richtig verstanden habe.


#3

Bosch hat so etwas. Ist aber nicht mit homee kompatibel.


#4

Jeder UP Aktor?
Kannst ja das direkt verdrahtete Licht schalten und zusätzlich per HG alles erdenkliche machen?

Schreib mal konkret, was du machen willst


#5

Ist ja eine Homematic Schalter.


#6

Fibaro hat eine neue Serie bei der CES vorgestellt. Sollte aber noch etwas dauern bis die auf dem Markt sind.


#7

Also ich möchte den bestehenden Kippschalter ersetzen und er sollte am bessten Zwave oder Zigbee können, diese Würfel habe ich schon.


#8

Also wie schon Wildsparrow geschrieben hat, kann das jedes UP Modul.
Fibaro, Qubino, etc.


#9

Genau! Behalte deinen Schalter und baue dahinter ein UP Modul ein.


#10

Habe ich richtig gesehen? Haben die auch smarte Steckdosen zum Einbauen?:hushed:


#11

Ja, du kannst aber auch jedes UP Modul hinter eine Steckdose bauen


#12

Bei den normalen Dosen wird es allerdings mehr als knapp.


#13

Ja das stimmt, und das ist mein Problem, deswegen meine Frage


#14

Wäre das nicht schon, kein nerviges Gefummle einfach drei oder vier Drähte renschieben, anlernen, festschrauben, fertig


#16

Mit EnOcean geht das jetzt schon, wie ich es oben erwähnt habe. Vorteil dabei ist, dass der FT55 Taster keine Batterie braucht und direkt ohne den Umweg über homee mit dem UP Modul gekoppelt werden kann.

Bis die Fibaros unterstützt werden, kann es noch Monate dauern.
Erst wenn der neue Zwave Stack draußen ist, sollen wieder neue Zwave Geräte kommen.


#17

Eine Alternative sind die inoffiziell (also nicht offiziell integrierten) Schalter von Neo Coolcam:

Nachteile kannst Di um Thread nachlesen (passen wegen den Massen u.a. nicht in gängige Rahmenprogramme)…


#18

Hast Du in Deiner Elektrik keine Verteiler- bzw. Abzweigdosen?
schaltung
Denn die Aussage, ein UP-Modul “hinter einen Schalter” zu bauen ist m.E. irreführend.
In der Regel fehlt Dir der N-Leiter in der Schalterdose, den brauchst Du aber für das UP-Modul.
Zudem ist in einer Abzweigdose meist etwas mehr Platz, um dort noch ein UP-Modul unterzubringen.


#20

Auch sehr interessant…


#21

Nur nicht bei mir😒


#22

Habe mir jetzt zwei von denen bestellt. Mal schauen ob alles klappt wie ich es mir vorstelle.