Community

Fibaro CO Sensor (FGCD-001)


#21

Du hast Recht - das ist vor allem bei Z-Wave-Geräten derzeit sichtbar, weil die Ressourcen des Teams wohl in der Implementierung des neuen Z-Wave-Stacks gebunden sind. Keine ideale Situation, aber hoffentlich im Laufe des Jahres ausgestanden.


#22

ich werde mir das teil mal. bestellen…


#23

,…ja dieses ZWave Problem begleitet mich seit 2015 aber schon ;-(
Naja die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt !!!
2018 wird ja scheinbar große Verbesserungen hoffentlich mit sich bringen … und sicher auch viele Geräte !!! :wink:


#24

Schaut euch mal den NEST Rauchmelder an, der kann auch CO. Ich habe lieber ein Gerät als zwei an der Decke hängen. Aber der Preis ist…


#25

CO melden hängen allerdings selten an der Decke, sie sollten eher bis 1m über Bodennähe installiert werden, da sich das Gas anders als Rauch ausbreitet und wir nunmal auch nicht unter der Decke schlafen sondern eher im Bett (fast Bodenniveau).
Daher lieber ein extra Gerät !!! :wink:


#26

Co ist etwas leichter als Luft und steigt nach oben oder verteilt sich gleichmäßig im Raum.


#27

okay,…!
trotzdem hier ein überall zur Installation interessanter Hinweis:

Installation in Sichthöhe
Kohlenmonoxid wiegt genauso viel wie Luft und verteilt sich dementsprechend im gesamten Raum. Die Höhe, in welcher der Melder installiert wird, spielt dennoch eine Rolle. Er sollte leicht zu erreichen und immer im Blickfeld sein, weshalb sich eine Installation in einer Höhe von etwa 1,5 bis 2 Metern anbietet. Dadurch ist er außerhalb der Reichweite von Kindern und dennoch in einer Höhe, in der er sich schnell und einfach bedienen lässt.
Übrigens: Keinesfalls darf der Melder flach hingelegt werden. Er kann die Werte dann nicht ordnungsgemäß messen und bietet keinen hinreichenden Schutz vor Kohlenmonoxid. Daneben spielen noch diverse andere Faktoren eine Rolle.


#28

Beim CO-Melder ist es eigentlich egal auf welcher Höhe man ihn montiert.
Bei Standardbedingungen (0°C, 1013mbar) ist es minimal leichter als Luft, aber wer hat in seiner Bude schon 0°C? Mit der Dichte verhält sich das leider nicht Proportional, da die Dichte abhängig der molaren Masse ist.
Wichtig ist allein das man den Melder in sinnvoller Nähe zur Gefahrenquelle installiert um so zügig ein Ausbreiten des Kohlenstoffmonoxids detektieren kann. In einem großen Wohn/Essbereich bringt es nichts den Melder am ganz anderen Ende vom Kamin zu installieren. Bis das CO dort in detektierbarer Konzentration diffundiert ist, ist man im schlimmsten Fall schon längst auf der Couch vor dem Kamin sanft eingeschlafen. :wink:


#29

Wovon hättest du gern ein Screenshot?

Das Ding sieht genauso aus wie der Rauchmelder, steht aber CO mit drauf.

In der App hat es kein Symbol.
Die angezeigten Werte sind:
CO Alarm
Fehleralarm (tritt dauernd auf)
Temperatur
Batterie Ladung

Und folgende weitere Alarme:
Bewegung
Manipulation
Temperatur
Batterie

Gruß Andreas


#30

Ok , wenn ständig Fehlalamre auftreten geht das Teil wieder zurück… das ist ja dann nicht Sinn und Zweck der Sache…


#31

Ich bin gerade dabei von Fibaro zu homee zu wechseln und sämtliche Aktoren und Sensoren in homee anzulernen. Natürlich habe ich da auch großes Interesse, dass mein CO-Sensor, der auch die Raumtemperatur für die Steuerung meiner Fußbodenheizung abgreift, sauber in homee integriert wird!


#32

Von Juli 2017 bis Februar 2018 und der CO Melder ist nicht im System ? Zumal es auf dem Markt ja nicht viele Alternativen gibt. Mit Gastherme und offenem Karmin ist so ein Teil schon mehr als Pflicht. Wenn aber in homee keine Alarmierung kommt, wäre das schon schlecht :frowning:


#33

Gibt es denn überhaupt Alternativen, die sich im homee integrieren lassen?


#34

Eine Alternative ist der Popp 004407 CO Detector. Der funktioniert eingeschränkt mit Homee, da es noch kein Profil gibt.


#35

Danke. Ist schon schade dass noch kein System eingebunden ist. Ich bin auch der Meinung, dass gerade so sicherheitsrelevante Geräte vor dem ganzen Schnickschnack Vorrang haben sollten.


#36

Der Popp ist aber besonders hässlich, Haben die denn keine Produktdesigner? Da sieht der Fibaro aber um Welten besser aus.


#37

Ich könnte mir vorstellen, dass das eventuell rechtliche Gründe hat. Falls die Alarmierung mal nicht weitergeleitet wird, will man vielleicht nicht schuld sein… ;-(


#38

Kann kein Argument sein! Sonst dürfte Fibaro Usw. Die Geräte erst gar nicht auf dem Markt bringen!


#39

Wie dem auch sei, der POPP funktioniert, wird nur nicht richtig angezeigt. CO-Alarme sind als Bewegungsalarm dargestellt:


#40

Also ich erhalte be COAlarm eine Pushmitteilung, wird mir nicht als Bewegungsalarm angezeigt!