Community

Eurotronic Spirit - ich gebe auf :-(

Hallo liebe homee Gemeinde,

nachdem ich nun meine Weihnachtsferien (sehr zur Freude meiner Familie) damit verbracht habe, 3 herkömmliche Thermostate durch die Z-Wave Thermostate von Eurotronics zu ersetzen und in mein Z-Wave Netzwerk zu integrieren, habe ich heute aufgegeben. Die Dinger sind jetzt abgeschraubt, verpackt und gehen zurück. Jetzt drehen wir die Heizkörper halt wieder manuell auf und zu.

Die Installation befand sich in unserem Wohn-/Essbereich. Alles offen, kaum Wände und eine Fläche von 6x8m^2. Der homee steht mittendrin.

Das Positive zu erst:

  • Die Installation an den Heizkörpern klappt sehr gut. Ist gut beschrieben und einfach zu machen.
  • Die Thermostate regeln sehr feinfühlig und exakt. Wenn man also Bock darauf hat, die gewünschte Temperatur jeweils an den + und - Tasten einzustellen, dann ist das sicher ein Gewinn im Vergleich zu den klassischen Thermostaten.
  • Das Display kann man von oben ablesen, was zumindest in unserem Fall sehr komfortabel ist. Die Produkte der Konkurrenz haben - wenn überhaupt - ihr Display nach vorne ausgerichtet, was dazu führen kann, dass man garnichts ablesen kann.

Nun die Kritik:

  • Das Einlernen am homee klappte bei allen 3 auf Anhieb. Aber schon hier zeigten sich Unterschiede in der Darstellung der Geräte in der App. Der eine zeigt Solltemperatur UND Öffnung des Ventils, der andere zeigte mehr Optionen zur Einstellung, usw.
  • Ich bin zunächst der Weg gegangen, eigene Homeegramme zu schreiben für typische Situationen wie “Fenster wird geöffnet”, “Fenster wird geschlossen”, “Status geht auf Abwesend”, “Status geht auf Zuhause”, … Dabei zeigte sich, dass die Kommunikation nur eingeschränkt funktioniert. Mal wird die Solltemperatur garnicht übertragen, mal kommt sie am Thermostat an, wird aber nicht an die App zurückgemeldet. Dasselbe Spiel mit dem Status (Aus, Normal, Energiesparen, …). Es gab immer wieder Inkonsistenzen zwischen der App und den Aktoren.
  • Dann bin ich umgestiegen auf die neu eingeführten Pläne. Die sind vom Prinzip her genial, nehmen sie einem doch eine Menge Arbeit mit Homeegrammen ab. Aber auch hier hat die fehlerhafte Kommunikation der Sache einen Strich durch die Rechnung gemacht.
  • Heute habe ich dann beschlossen, den fehlerhaftesten Thermostat zurückzusetzen und neu einzulernen. Das endete nach mehreren Runden inkl. Resets des homees im Desaster. Am Ende war keiner der 3 Thermostate mehr erreichbar und es ließen sich keinerlei weitere Z-Wave Geräte mehr hinzufügen.

Also, wie bereits geschrieben, abmontiert und verpackt. Schade - sehr schade. Ich hätte das Projekt gerne auf Bad und Schlafzimmer ausgedehnt. Aber bei der Performance???

Ich hoffe, dass wir bald ein Produkt auf dem Markt finden werden, das die oben beschrieben positiven Eigenschaften hat und auch zuverlässig funktioniert. Mit meinem bescheidenen technischen Verständnis stelle ich mir das nicht allzu schwer vor.

Ich wünsche allen Lesern ein erfolgreiches Jahr 2019.

Gruß,
Ralf Köller.

2 Like

Also ich werte diesen Beitrag als: es ist erledigt, ich wollte nur nochmal meinen Frust ablassen und dann Tschüß.
Keine Mitteilung über die Versionen von homee, der verwendeten App(s), usw.
und was sonst noch so außer den Eurotronics im Z-Wave-Netzwerk vorhanden ist (oder auch nicht).
Wenn er sich schon vorher hier gemeldet hat und mal um Rat gefragt hätte, hätten im sicher einige mit ähnlichen Problemen weiterhelfen können. Notfalls auch mit dem Rat zu einer anderen Zentrale unter Beibehaltung der Thermostate?!?
Aber egal so scheint sich es sich ja erledigt zu haben.

Trotzdem ein erfolgreiches Jahr 2019

BTW: hier waren so einige, die mit ihrem Z-Wave Netzwerk über die Feiertage "richtig Spaß " hatten.

3 Like

Was für Einstellungen wurde den bei den einen mehr angezeigt?

Frohes Neues allen erstmal,
und was hat das mit der Version und den Geräten, App ect zu tun ? Willst du dann sagen in Version 2.19… wäre es gegangen oder ab Version…, die Probleme sind doch mehr oder weniger bekannt. Ich habe diese Thermostate im ganzen 2 Stöckigen Haus , egal wie nah oder weit fallen sie regelmässig mal mehr mal weniger aus, genauso wie fast alle anderen Geräte ob Zigbee oder Zwave. Egal in welcher App oder ob es Montag oder Dienstag ist , egal zu welcher Tageszeit und bei mir ist alles neuster Stand , und das war auch die letzten 10 Stände so…also halte ich die ganze Fragerei für ziemliche Verzögerungscreme weil so alt kann das ding garnicht sein und selbst wenn sollte es funktionen , was es aber nicht tut zumindest nicht 80% und auch nicht 90%. Ich hab auch die Homeegramme bei ganz zickigen Geräten mehrfach geschaltet deswegen, diese Funktion fehlt mir dringend in den neuen Heizplänen , daher kann ich sie kaum nutzen obwohl sie gut aussieht…und natürlich tut er seinem Frust kund hier , das gehört ja nun auch hier hin…
greeeetz

1 Like

Dann habe ich die Funktion dieses Forums und der Community bisher vollig falsch verstanden.

2 Like

Gutes neues Jahr erstmal.

Ich kann deinen Beitrag nur bedingt nachvollziehen, finde die Fragen von @ch.krause schon berechtigt, jede Info kann wichtig sein, damit man evtl. helfen oder auch lernen kann - es sei denn man möchte überhaupt keine Hilfe.
Niemand von der Community kann etwas für den Zustand und die Schwächen von homee!!

Vielleicht fehlt der Community eine Rubrik Meckerecke, in dem solche Beiträge gepostet werden.

PS. auch ich habe 6 Spirit, diese funktionieren bei mir zu 95% mit der 2.22.1 mit den Plänen

1 Like

95% , schon besser wie bei mir :slight_smile: , warscheinlich einer der besten werte.
Meckern und Erfahrungsberichte liegen eben sehr nah beisammen hier :).
Was aber nicht zwingend immer auf den Verfasser zurückzuführen ist…
Die Heizpläne sehen gut aus und sind schön wurde ja auch gesagt zb

Also, ich habe 8 Stück davon, und die Dinger werden insgesamt pro Woche 19 mal geschaltet. Das sind 152 Schaltvorgänge. Dabei habe ich durchschnittlich einen Fehler. Ist anschaulicher als Prozente.

ich habe auch 8 und schalte 24x die woche und hab jeden tag entweder einen der nicht geschaltet wurde oder welche die zwischen durch ausfallen…seit 1,5 jahren

Das macht 96,35% Zuverlässigkeit. Verbesserungwürdig.
Bei mir 99,34%…

Also ich habe mittlerweile 5 Stück davon. Nur ganz kurzzeitig hatte ich Probleme. Das war als ich von einem Gerät auf 5 aufgestockt habe. Nach der Aufstockung war das erste gerät plötzlich nicht mehr verfügbar. Lag aber wohl am Empfang. Jetzt wo ich den Empfang optimiert habe muss ich sagen habe ich keine Ausfälle mehr. Kein Schaltvorgang der nicht Funktioniert hätte seit ca. Mitte Dezember. Wie viele Schaltungen es sind kann ich nicht genau sagen. Pro Gerät und Heizplan sind es 5 Schaltungen am Tag. Dann kommen noch Fenster Auf/Zu dazu und zusätzliche Abwesenheitsschaltungen. Macht rund 250-280 Schaltungen die Woche. Ohne das ich einen Fehler bemerkt habe und ich schaue regelmäßig nach ob Homee macht was er soll. Aber durch die zuverlässigkeit in letzter zeit vernachlässige ich die Kontrollen nach und nach immer mehr. Ich bin zufrieden !

1 Like

Und genau deshalb finde ich die Community und die Informationen so wertvoll :slight_smile:
Es muß also Ursachen/Unterschiede beim homee bzw. im System geben, dass es bei manchen funktioniert und bei manchen nicht. Mal abgesehen von den baulichen Gegebenheiten die sicher auch eine große Rolle spielen.

1 Like

ingoo darf ich fragen wieviel stockwerke und viel Geräte und Homeegramme du insgesammt hast ?
Bei mir wären es 81 Geräte und 88 Homeegramme auf 2 Etagen.
Und bis zu einem drittel von dem ganzen , war mein Homee deutlich schneller und sicherer…

setzt du nur Z-Wave Geräte ein?
bei mir sind es
95 Z-Wave Geräte, nur noch 6 davon sind batteriebetrieben - die Spirits
36 Enocean
6 WLAN
auf 3 Etagen
wobei die Spirits nur auf einer Etage sind.

29 Zwave , 52 Zigbee
4 Termostate untere Etage , 4 oben wobei die die am meisten ausfallen eigentlich die sind die am nächsten zum Homee sind

hast du noch weitere batteriebetriebene Z-Wave Geräte
meine Spirit sind alle auf der gleichen Etage wie homee

Ja einige , Multisensoren und Tür/Fenster Schaltersensoren
genauso wie Plugs, Homee schaltet das auch zu den meisten fällen , allerdings dreht sich die Sanduhr und dreht und dreht aber es erfolgt nichts und irgendwann wird es erfolglos abgebrochen , oft sind einzelne Geräte auch ohne Empfang zwischenzeitig obwohl sie in guter Reichweite sind und die Schaltungen erfolgen bei entfernteren Geräten, gerade bei Lampen mittlerweile so langsam das ich die Birnen einzeln zählen kann wie sie angehen und wieder aus…

ich hatte zu Beginn 21 batteriebetriebene Z-Wave Geräte und sehr große Probleme mit Empfang, Ausführen usw… Auf Empfehlung von @Thomas habe ich diese auf ein Minimum reduziert und z.B. Fenstersensoren radikal auf Enocean umgestellt. Was für mich sehr “schmerzhaft” war alles neu gekauft und einiges investiert. Ich wäre froh gewesen, wenn ich diese Empfehlung früher gehabt hätte…
Verzögerungen stelle ich auch noch des öfteren fest, aber ich bilde mir ein, dass es mit der 2.22.1 flüssiger geht. FT55 wird betätigt und die Lampe geht sofort an - so es sein sollte.
Aber stimme dir zu in vielen Fällen arbeite ich mit Verzögerungen damit es mit Z-Wave funktioniert.

Hallo,
also ich habe derzeitig 39 Z-Wave, 8 Zigbee und 5 W-Lan Geräte angeschlossen. 64 Homeegramme und 5 Heizpläne. Das ganze befindet sich auf einem Stockwerk mit 130qm. Der homee steht recht zentral im Flur. In jeden Raum muss nur 1 Wand überbrückt werden.
Allerdings muss ich sagen das der Homee nicht offen in Flur steht sondern in einem kleinen Holzschränkchen. Ich bin zwar Technik Freak, aber ich mag Technik am liebsten unsichtbar, wenn sie durch Sichtbarkeit keinen Mehrwert bringt. Und Smart Home ist für mich ein unsichtbarer komfort. In dem kleinen schränkchen befindet sich übrigens noch meine Fritzbox und eine Siedle Hausklingelweiterleitung an die Fritzbox, die funkt aber nicht. Ich weiss man sollte Homee und Fritzbox nicht unbedingt nebeneinander stellen. Das war bei mir aber schon von Anfang an so. Die ersten Funkprobleme traten bei mir auf als ich die neuen Spirits bekommen habe. Gleichzeitig kam auch der Zigbee Würfel. Ich bin dann ein paar Tipps hier aus dem Forum nachgegangen. Das eine war den homee einfach mal zu drehen und den Z-Wave Würfel auf den Zigbee Würfel zu stellen. Das war bei mir völlig ausreichend um den Empfang erheblich zu steigern.

Ich denke das A und O ist die Geschichte mit dem Empfang. Nur weil ein Gerät dicht am Homee steht heißt noch lange nicht das der Empfang dort am besten sein muss. Da spielen viele Faktoren eine Rolle. Bisher ist es mir erspart geblieben externe Antennen zu montieren. Aber wenn ich so eine Aussage höre wie von Threadersteller “Homee steht mitten im Raum” dann frag ich mich wie das geht. Hängt der mittig unter der Decke oder steht mitten auf dem Esstisch? Irgendwas kann da nicht sein. Meißt steht es dann doch irgendwo wo es zu störungen kommt mit denen man nicht rechnet. Ich bin auch nicht über alles Happy, aber ich probiere erstmal aus bevor ich mich aufrege. Und das ich prüfe ob homee macht was er soll würde ich auch bei jedem anderen System machen. Ich traue nur dem was ich auch überprüft habe.

Ich stocke mein System jetzt so nach und nach auf und hoffe das ich bei ähnlicher Anzahl an Sensoren und Aktoren nicht das gleiche Schicksal erleide. Ich denke wenn ich alles umgesetzt habe was ich machen möchte werden es sicher über 100 Geräte werden. Und Homeegramme werden ja auch immer mehr.

Edit: Ach ja die Z-Wave sind die Bank durch Batteriebetrieben

1 Like

Dann bin ich mal gespannt ob sich dein Homee Verhalten auch ändert mit zunehmender Geräteanzahl und Schaltungen , da du ja ziemlich genau beobachtest wäre es schön wenn du mal ab und an Feedback geben könntest wenn du deine Anlage erweitert hast. Würde mich Interessieren ob es Parallelen gibt.