Ersten Homee Erfahrungen & die ersten Probleme beim Licht Schalten

Hallo;

Ich hab mir den Homee vor kurzem zugelegt und bin echt hellauf begeistert.
Eigentlich habe ich mir den nur geholt, um meine smarten Paul Neuhaus Lampen in Homekit zu integrieren. Jetzt bin ich aber auf den Geschmack gekommen und möchte in Zukunft mehr automatisieren.

Nun habe ich aber ehrlich gesagt schon bei den Lampen mein erstes Problem.
Ich kann sie wie gedacht in Homekit und Homee ohne Probleme schalten, bedacht habe ich aber leider nicht, dass der Schalter natürlich den Strom für die Lampen kappt.

Da ich jetzt ein wenig verzweifelt war, hab ich mir zum probieren den Hue Dimmer Schalter bestellt.
Allerdings möchte ich doch meine Schalter möglichst von der Optik so belassen.
Hat jemand eine Lösung, bzw. einen Schalter den ich in Homee einbinden kann, sodass die Lampen Dauerstrom bekommen?
Zigbee Würfel ist vorhanden, jedoch kein 3ter Draht in der Dose (außer bei einer Lampe die mit Kreuzschalter und Wechselschalter geschalten wird)

Danke schon mal im Vorhinein

Ist immer die Frage was man genau möchte und was man dafür investieren will. Es gibt sicherlich mehrere Ansätze. Aus meiner Erfahrung funktioniert folgende Variante am besten/ zuverlässigsten:

  • Alte Schalter ausbauen, Stromkreis dahinter schließen = Dauerstrom für Leuchtmittel
  • Enocean-Würfel
  • FT55 Enocean Schalter anstelle der alten Schalter einbauen (gibt es für viele Schalterprogramme direkt bei Hersteller (hab z.B. Becker S1) oder du nimmst die günstigeren von Eltako und musst dann schauen, welche Wippen am besten farblich passen

Vorteile:

  • Enocean Funk-Schalter passen ins Schalterprogramm
  • Enocean Funk-Schalter sind extrem zuverlässig
  • Enocean Funk-Schalter sind multifunktional, man kann Lampen/Gruppen von Lampen schalten, dimmen, Szenen abspielen, usw.

Es gibt ein paar Threads zum Thema:

1 Like