Community

Erfahrungs- und Leidensbericht – Homey von Athom


#81

Ist denn der verbaute RAM wirklich eine Limitierung?
Das mit der Sprache finde ich erstmal kein Problem wenn man alles per Alexa wie beim Homee auf deutsch steuern kann. Das bisschen was man mit der App direkt steuert, geht ja auch auf Englisch.


#82

Ich habe nur Google-Home das ist wohl noch nicht drin :thinking:
(wollte nicht so viel einkaufen bei Alexa … :sweat_smile:)


#83

Also ich finde das ganze wird erst über so eine Sprachsteuerung wirklich „smart“
Einfacher kann man Geräte nicht bedienen.


#84

hmm, eines der Hauptargumente für homee war für mich “cloudfrei”…

Aber jeder wie er mag :slight_smile:


#85

Ich hatte mit den Homey vor ca 1 Jahr schonmal gekauft und ihn dann eigentlich nur wieder abgestoßen weil die Alexa Integration noch nicht fertig war und auch nicht wirklich absehbar verfügbar.
Da dies aber jetzt verfügbar ist, habe ich gestern wieder einen Homey bestellt :see_no_evil:


#86

In der Basis ist es ja nach wie vor Cloudfrei.
Entscheidend ist für mich auch, das alles noch ohne Internet Funktuoniert. Wobei ich aber jetzt schon ein Problem habe wenn das WLAN ausfällt. Die Sprachsteuerung über Amzon ist ein AddOn. Ich kann dennoch alles mit Schaltern oder App bedienen. Aber das mache ich eben kaum noch weil die Sprachsteuerung bequemer ist.


#87

Gabs Black-Rabatt–Code ?? :sunglasses:


#88

ich hab mir damals die g-tag geholt und es mit dem script hier am rpi3 mit 4 personen am laufen, es lief bis die app am homey das update bekommen hat auch ohne probleme und zu 100% zuverlässig :+1:
habe es aber nun am homey auch mit 100% zuverlässigkeit am laufen.


#89

in dem Fall leider nein. Der ist aktuell auch nur sehr schwer zu beziehen. Auf der Herstellerseite ausverkauft. Habe ihn in einem OnlineStore in NL bestellt, der nach DE liefert.


#90

Ah, da ist bestimmt der Nachfolger mit 2GB RAM in der Pipe … :sweat_smile:


#91

Ok, bin gleich fertig.
Habe das script damals verworfen weil es als cron läuft. Der kann ja nur alle 60sek.
Aber es gibt Lösungen für ein 15sek intervall.


#92

Diese Vermutung habe ich auch dass neue HW in der Pipe ist… aber erstmal kommt Homey 2.0 App… very soon :wink:


#93

Da gibt es aber momentan bischen Probleme bei unterschiedlichen Spracheinstellungen z.b. mit Google-Home und NL-Homey … deutsch ist wohl in Planung - aber wann??


#94

Hi Martin,

Thank you for your e-mail.

We hope to be back in stock by the end of december.

Best regards,

Bram

Athom, the creators of Homey


#95

Ich möchte keine Spaßbremse sein aber die Lieferzeit wird sicher nichts mit 2GB zu tun haben. Die haben ein Poblem mit ihrer Produktion bzw. Planung. Ich hatte schon mal drei Monate auf homey gewartet und wurde von Bram wöchentlich vertröstet.


#96

mein Homey ist am Samstag angekommen :blush:
Die Möglichkeiten die der Homey “out of the Box” bietet ist schon cool.
Habe am WE ein wenig mit MQTT und Telegram experimentiert. Auch meine Accesspoints von UniFi werden unterstützt. Einzig die Mobile App und die App auf dem Mac sind nicht so toll.
Aber diesen Monat soll ja Homey 2.0 kommen und dann sehen wir weiter.

Grüße
Sven


#97

Ich bin grad ein wenig angenervt und war mal auf der Homey Seite.
Da steht Out of Stock, na toll…
Wo hast Du bestellt @dewenni? Ich will da nicht 300€ Vorkasse leisten und dann Monate warten :frowning:

Viele Grüße
JayJay


#98

oO Alarmzeichen sollten bei den homee’s ja spätestens jetzt auf dunkelrot stehen, wenn sogar @JayJayX fremdgeht :frowning:

Ich scheue die Investition auch noch, aber ich finde, dass die Ankündigungen hinsichtlich Kommunikation, Planung zukünftiger Features unkorrekt oder zu ambitioniert sind, sodass hier Erwartungen zwangsläufig enttäuscht werden. Klar, man kann es niemals allen Recht machen, aber in den 2,5 Jahren, wo ich jetzt dabei bin, kommt das Thema Zuverlässigkeit in aller Regelmäßigkeit zum Vorschein. Da kommen dann schon Zweifel, ob homee nicht doch mittlerweile von anderen überholt wurde und man nur aus Bequemlichkeit und Nostalgie darauf verzichtet, dass man HGs ganz simpel kopieren kann…oder Licht inkrementell heller oder dunkler machen kann…insbesondere auch, wenn man kein Abomodell, verschiedene Funkstandards und lokales Abspeichern der Daten als Mindestvoraussetzungen hat…

Wirkt momentan trotz Heizplans, den ich noch nicht kenne, weil ich keine Betatests mache, alles nicht so wirklich positiv. Rein subjektive Einschätzung. :frowning:


#99

Obacht, auch bei Homey ist nicht alles perfekt. Auch nicht was die Zuverlässigkeit angeht. Ich bin inzwischen, bis auf die Storen, komplett auf Homey umegzogen. Hier meine negativen Erfahrungen:

  • wie auch bei homee hatte ich mit den Fibaro Sensoren auch Probleme mit der Zuverlässigkeit und ich bin nicht der einzige damit: https://community.athom.com/t/fibaro-smoke-motion-dont-work-correctly/1867
    …scheint als würden die Dinger nur mit dem HC2 sauber laufen… sinds halt nun Aeon Multisensoren
  • bei den Fibaro Switch 2 Single Modulen lässt sich die zweite Taste (S2) nicht konfigurieren, selbst dann nicht wenn man die Parameter direkt verändert…
  • Die Fibaro Buttons bekomm ich nicht eingelernt…
  • Die iOS App ist unbrauchbar, soll ja mit der kommenden Homey 2.0 besser werden…
  • Pro Flow (HGs) kann es nur einen Trigger geben

Ich werde aber wohl auf Homey bleiben denn die postiven Seiten überwiegen aus meiner Sicht:

  • Device, Flows, Statistiken lassen sich alle beliebig Gruppieren mit sovielen Unterordner wie man will… ein Traum für die Übersicht
  • Flows lassen sich duplizieren
  • Flows mit when and or or then else… einzig was mir noch fehlt is “ifelse”
  • Logs, ungefiltert
  • Offene API… viele Apps für alle möglichen Geräte
  • Homekit Integration
  • und und und

Unter Strich macht mir Homey mehr Spass… aber auch Homey ist nicht perfekt, nicht dass ihr zu hohe Erwartungen habt


#100

Vorab, ich glaube perfekt ist kein System :wink:

Alle System haben vor und Nachteile und jedes System hat sein bevorzugtes “Anwendungsfeld”
Ich wollte z.B. kein System bei dem ich jeden Sensor/Aktor mühsam einbinden muss. Bei Homee gefällt mir das alles so einfach einzurichten und zu betreiben ist. OpenHAB war mir da z.B. zu viel “gebastel”
Mittlerweile fehlt mir aber etwas die Flexibilität und die Geschwindigkeit mit der neue Funktionen dazu kommen.
Beim Homey ist das durch die Apps etwas dynamischer was die Funktionen angeht und dennoch ist es einfach zu handhaben.
Ich werde nun Stück für Stück auf den Homey umbauen und schauen ob am Ende ein Grund übrig bleibt, den Homee zu behalten.

@JayJayX: Ich habe den Homey bei wifimedia.eu bestellt. Hat genau 1 Woche gedauert.Bezahlung per PayPal.