Energiesparpläne - variable Stromtarife

Unser Partner Energie Steiermark in Österreicher ist vorreiter im Thema „variable Stromtarife“, was auch hierzulande mit dem Smart Meter Rollout ein Thema werden wird.
Denn die Bundesregierung schreibt den Energieversorger einen zum Smart Meter passenden Tarif vor. Das kann beispielsweise ein „variabler Stundentarif“ sein.
Bedeutet, der Strompreis kann sich jede Stunde ändern und ist dann für 1h lang gültig - denn der europäische Strompreis wird an der EEX Börse so im Stundentakt gehandelt und hängt mit den Wetterbedingungen die auf die erneuerbaren Energien einzahlen - und den typischen Hoch-Verbrauch Zeiten zusammen.
Die Preise stehen um 14Uhr für den Folgetag fest.

In diesem Feature soll homee die Preise des Energieversorgers „abholen“ (gegen 15Uhr des Vortages) und kennt damit die Preise des Folgetages und kann basierend darauf Geräte schalten.

Konfigurieren soll das der Nutzer in Energiesparplänen - analog zum Heizplan.
Hier kann der Nutzer festlegen welches oder welche Geräte geschaltet werden sollen und wie lange diese pro Tag eingeschaltet werden müssen.
Abhängig, ob das Gerät im Betrieb unterbrochen werden darf (Beispiel Pumpe kann beleibig ein und ausgeschaltet werden) - sucht homee die günstigsten Zeitslots heraus um dieses Geröät zu schalten.
Darf das Gerät im Betrieb nicht ausgeschaltet werden (Spülmaschine, Waschmaschine, …) sucht homee am Tag günstigsten zusammenhängenden Zeitraum um das Gerät einzuschalten.

:point_right: gestartet, Release mit homee FW 2.29

10 Like

Finde ich total cool! Aber das ist ja quasi schon die halbe Miete (wenn nicht mehr) für meinen Vorschlag:

Das Wetter kennt homee ja schon. Dann braucht man ja nur noch Sonnenstunden mal PV Kapazität rechnen und hätte dann äquivalent eine Tabelle für den Folgetag, wie teuer eine kWh in welcher Stunde ist.

Überlegt euch doch zumindest mal, ob man selbst eine solche Tabelle anlegen und abrufen kann. Dann gäbe es zumindest eine offene Schnittstelle für alle, die eine PV Anlage, Windrad, etc. haben, um Strompreise abhängig von der Tageszeit festzulegen. Denn PV / Windstrom ist ja auch nichts weiter als günstiger Strom Tageszeiten und Wetter abhängig.

naja ne - wie an anderer Stelle schon geschrieben ist ein günstiger Strom nicht gleich PV Algorithmus, da ich bei einem günstigen Strompreis soviel Strom ich will / kann aus der Steckdose ziehe und nicht auf Leistung achten muss.

Bei PV Erzeugung habe ich eine Leistung in Watt die ansteht und die muss ich auf Geräte verteilen welche dann eine Reihenfolge (lies: Priorität) haben.
Das ist um einiges Kompelxer als das was wir mit den Energiesparplänen machen.

diese Tarife sind schon länger in Deutschland auch möglich. Ich habe den Tarif hourly von aWATTar schon seit Mai 2019, in Verbindung mit einem Discovergy Energiezähler.
Ich meine es wurde auch schon länger mal in einem Trade darüber geschrieben.
Aber @Chris ihr kennt den Anbieter ja bestimmt und auch die Zähler oder ?

Gruß
Steffen

1 Like

Da hast du sicherlich recht, aber das Problem bilde ich mir ein kaufmännisch auf ein Minimum reduzieren zu können. Auf jeden Fall kann es ja nicht schaden, die Schnittstelle offen zu gestalten, so dass jede csv Datei eingelesen kann, die entsprechend der Vorgabe formatiert ist. Das lässt zumindest jede Menge Optionen zu, auch für diejenigen unter uns, die nicht die Chance haben bei Energie Steiermark einen solchen Stromtarif abzuschließen und stattdessen einen ähnlichen Tarif bei einem anderen Anbieter abschließen (dürfte wohl die große Mehrzahl sein).

1 Like

Gibt es hier schon was neues?

Hab es mal in umgesetzt verschoben.
Ist in der ESTMK App verfügbar.
Wir starten dann mit Version 2 und diversen Verbesserungen.

Danke für deine Antwort, gibt es dazu auch einen groben Zeitplan?

Nein der „Fahrplan“ wird in den nächsten zwei Wochen definiert

1 Like