Community

eltako FT55 auch bei Bedingung auswählbar machen!

Das dachte ich bisher auch. Ich habe, auf Grund dieses Beitrages hier, aber mal getestet, was beim Schalten des FT55 wirklich passiert.

Erkenntnis: So lange ich den Taster ( egal welchen der 4) gedrückt halte, zeigt mir die Web-App an, dass der Taster geschaltet ist.
Lasse ich den Taster los, geht das “geschaltet” - Signal in der Web-App aus.

Daraus schlussfolgere ich, dass homee ein “betätigt” - Signal und ein “nicht mehr betätigt” - Signal vom Taster empfangen muss.

2 Like

Genauso ist es @Sascha.
In Node Red ist es sehr gut ersichtlich.
:+1:

1 Like

Wenn das so ist, dann müsste Homee das mal der Vollständigkeithalber realisieren. Dafür hast du mein Like. :slight_smile:

Wenn ich es richtig verstehe, ist es die fehlende Funktion, die ich hier angesprochen habe. Jetzt verstehe ich auch, warum genau es nicht funktioniert (Taster kann im HG nicht als Bedingung ausgewählt werden).

Meine Raffstore Aktoren liegen auf einer Hutschiene im Keller, daher suche ich eine Möglichkeit, die Raffstores halbwegs üblich über den ft55 zu bedienen (Verstellen der Lamellen etc.). Das funktionierende Homeegramm wäre meinem Verständnis nach der Schlüssel zur Lösung des Problems.

Ne, wenn man den Schalter direkt mit einem Eltako Dimmer koppelt, kann man bei gedrückter Taste dimmen.

Der FT55 hat drei Zustände:

  • ‚-‚ Ruhestustand
  • 1 Schalter ist gedrückt
  • 0 Schalter wurde los gelassen.

Diese 3 Zustände sollte man als Auslöser sowie als Bedingung in HG‘s verwenden können. Somit hätte der User die größte Flexibilität was den Einsatz des Schalters angeht.

Edit: Und wenn man die Verzögerung auch noch in ms angeben könnte, könnte ich mir wieder vorstellen meine Automationen in homee zu erstellen, anstatt in Node Red bzw. IoBroker!

9 Like

HURRA HURRA HURRA

Features

  • Homeegramme können nun dupliziert werden
  • Der Tasterzustand kann nun als Bedingung verwendet werden
  • Die Batterieladung kann nun als Auslöser und Bedingung verwendet werden
5 Like

Aber

Es fehlt leider die Bedingung ist nicht gedrückt
Dies macht bei Verzögerung einen extremen Mehrwert , da nach z.B. 1 Sekunde geschaut wird ob der Taster noch gedrückt ist oder nicht.

Also ist da noch etwas Arbeit bis zum Release.

Ansonsten freue ich mich das es doch jetzt schneller als erwartet umgesetzt wurde.

VG Micha

7 Like

Ich glaub ich habe das Problem einen workaround gefunden :thinking::



Nach einem ersten Test hat es funktioniert. Jetzt muss sich noch zeigen wie gut es sich um Alltag bewährt

1 Like

Es mag sein, dass es so funktioniert… Alle Achtung auch für deine Überlegungen.

Allerdings wäre mir das zu aufwändig, mit so vielen Hilfs-HGs zu arbeiten…

@Thomas
Gebe es technische Schwierigkeiten oder Unwägbarkeiten den dritten Status (“ nicht gedrückt“) der FT55 zu implementieren?

3 Like

Sind ja insgesamt nur zwei. Einmal das zum ausschalten und eines zum dimmen.
Soviele bräuchte man auch, wenn man den neutralen Schalterzustand abfragt.
Generell hast du aber natürlich Recht ein workaround ist eben auch nicht mehr als eben das.

Ich bin mir da jetzt ein wenig unschlüssigen ob es dauerhaft gut funktioniert.
Da ja das HG auch läuft und beides mit 1 Sekunde Verzögerung so das eigentlich Beide HG laufen.
Das es funktioniert hat bei Dir bezweifle ich nicht aber es besteht ein Restrisiko das es irgendwie mal klemmt.

Sicherer wäre die nicht Bedingung

Hallo in die Runde,

vielleicht kann mir jemand helfen - denke es passt thematisch ganz gut.

Ich habe einen FT55, der über Boardmittel 4 Lampen steuert.

  • Schalter 1 einschalten - Bedingung Schalter gedrückt beim Ausführen - Dimme nach 1 Sekunde um 10% (und wiederhole das HG)
  • Schalter 1 einschalte - Bedingung Schalter nicht gedrückt beim Auslösen - Toogle die Lampe.
  • die drei weiteren Schalter sind analog mit HGs belegt.

Problem: Die Toggle-Funktion wird nur sehr unzuverlässig ausgeführt, solange die Bedingung gesetzt setzt. Sobald ich die Bedingung entferne, klappt es tadellos. Ohne Bedingung kann ich aber eine eingeschaltete Lampe nicht direkt hochdimmen, weil sie vor dem Dimmen für 1 Sekunde ausgeht.

Irgendwer ne Idee?

:coffee:

Da zwischen dem Auslöser und der Aktion so gut wie keine Zeitversatz ist, ist es Glückssache, ob die Bedingung beim Ausführen der Aktion Wahr oder Falsch also Taste gedrückt oder nicht gedrückt gilt. Hier wäre es sinnvoll, wenn man wenigstens 0,5 Sek. eingeben könnte…

Das wollte ich so nicht hören. :hear_no_evil:

:speak_no_evil:

1 Like

Ja da kann ich @ch.krause nur recht geben, du musst das Toogle auch mit Verzögerung ausführen.
Das dimmen mit 1 Sekunde ist aber nicht schön, hier müssten wir uns im Millisekunden Bereich bewegen.

VG Micha

Dann würden sich die beiden HGs aber “beissen”. Das Toggle-HG muss immer eine kleinere Verzögerung im Auslöser haben als das Dimmer-HG, sonst greift letzteres zuerst.

Genau - damit komme ich genau zu dem Konflikt, den ich oben beschrieben habe.
Entweder das Licht geht vor dem Dimmen kurz aus oder ich habe die Unsicherheit, ob das Licht überhaupt dimmt. Variante 1 hat nach dem Testen den höheren WAF - verkaufter Vorteil: Durch das kurze abdunkeln sieht man direkt, dass das Dimmen startet. :slight_smile:
Also lebe ich mit dem status quo und hoffe mit euch auf Verkürzung der möglichen Ausführungszeiten. Zum Dimmen gehe ich wegen der Sekundengrenze derzeit um 10% Sprünge hoch. Das geht gerade so - wirkt wie ein PC Spiel bei zu wenig Power - es ruckelt halt etwas. :slight_smile:
:coffee:

Nein das passiert nicht , in beiden HG muss der FT55 als Bedingung drin sein .
Beide HG starten aber nur bei einem ist die Bedingung nach 1 Sekunde erfüllt.
Also passt das genau. Habe es getestet und es funzt