Community

Eltako FAM14 Relais evtl. in homee integrieren (EnOcean, evtl. ZWave), um Rollos zu steuern


#1

Hallo ihr lieben,

ich habe mir den Brain Cube, den EnOcean Würfel sowie den LAN Adapter gekauft, nun wollte ich meine Geräte einrichten bin aber schon jetzt am verzweifeln :slight_smile:

Meine erste Frage wäre ob ich das Grundsystem eventuell nicht verstanden habe, wir haben EnOcean Funktaster Namens FT55 die Realais von Eltako ansprechen reicht das aus um mit den oben genannten Produkten eine Automation durchzuführen oder fehlt mir noch was?

Ich habe nun einen Taster im Hausanschlussraum in die App eingefügt, dieser Taster ist ein Mehrfachtaster der sowohl das Licht in Flur und HWR wie auch den Rolladen im HWR steuert, nun wollte ich einfach mal Probieren der App zu sagen -> Wenn Modus auf schlafend gesetzt dann Rollo runter.

Ich finde aber keinerlei Möglichkeit den Taster in seine 4 Funktionen aufzuteilen.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig Erleuchtung verleihen.

Gruß
Tobi


#2

Du hast Eltako Relais FAM14 oder 61er Serie, habe ich das richtig verstanden?
Mit homee kannst du die FT55 (sind ja Sensoren) nur als Auslöser in Homegrammen (Automationen) nutzen, nicht aber deren Funktion triggern.

Eltako Aktoren werden bis dato nicht unterstützt.

Das heißt der Weg wird nicht funktionieren, sorry.


#3

Hallo Medicus,

es sind FAM14 Relais.
Das heisst ich bräuchte weiteres Zubehör welches dann wiederum die Taster anspricht verstehe ich das richtig?

Beispiel: Ein Lichtsensor der die Helligkeit überwacht und ab einem gewissen Lux Wert die Taster schaltet so das die Rolladen nach unten gehen.

Dann muss ich wohl leider doch nach einem anderen weg suchen um mein Haus zu Automatisieren :frowning:


#4

Der Lichtsensor steuert über die Homeegramme nicht den Taster, sondern einen Aktor „dahinter“, welcher dann den Rollladen fährt.
Den Taster bräuchtest du dazu praktisch garnicht; nur für die manuelle Steuerung.
Da die Geräteauswahl bei Enocean noch recht mau ist, brauchst du am besten noch Z-Wave. Dann kannst du auch mit einem Enocean Sensor einen Z-Wave Aktor über homee steuern.


#5

Aktor ist in diesem Fall das Eltako Relai das habe ich bis hierhin richtig verstanden?

Es ist also nicht möglich unter den aktuellen gegebenheiten mein Eingenheim mittels Homee zu steuern das habe ich bis hierhin richtig verstanden?

Entschuldige bitte aber ich bin noch sehr neu in dieser Materie.


#6

Leider kannst du deine Eltako Fam nicht an homee anlernen, da diese nicht kompatibel sind.
Die FT55 kannst du problemlos mit homee betreiben.

Hier hast du dann leider auf das falsche Pferd gesetzt, tut mir Leid das so zu sagen.

LG Micha


#7

Hallo Micha,

das braucht dir nicht leid tun ehrliche Ansagen sind am besten :wink:

Danke euch für die schnelle und unkomplizierte Hilfe.

Gruß
Tobi


#8

Aktuell bauen wir an einer Möglichkeit auch solche Geräte über Umweg ( Raspi ) einzubinden.
Ist aber Bastelarbeit und noch nicht ausgereift für die FAM da ich diese nicht habe.

VG


#9

und warum setzt du vor die eltakos nicht noch ein fibaro ? und lässt diese dann die eltakos schalten so als würdest du den taster mit der hand betätigen …
ich schalte meine eltakos auch mit den fibaros vor , so kann ich alexa sagen sie soll unten oder oben oder alle runter oder hoch fahren , und lasse bei sonne die untere etage runter fahren bei x lux und x temperatur


#10

Dvirush meintest du mich?

Wenn ja um was handelt es sich bei einem Fibaro?
Wie gesagt ich bin ein absoluter Laie was dieses ganze angeht.

Gruß


#11

fibaro double switch fgs 222
ich benutze 2 stück dafür , wie gesagt für untere etage , obere etage und ganze haus hoch und runter.
Du könntest dann bei deinem Taster (den ich nicht kenne ) sagen wenn taster 1 gedrückt wird ganze untere etage , wenn taster 2 gedrückt wird ganze obere etage , oder mit einem fibaro motion sensor , wenn lux x erreicht wird alle rolladen x sec lang bis (zb auf schlitz oder halb ) runterfahren…usw


#12

Naja, würde ich nicht machen… die FAM14 sind doch alles Enocean Funkrelais… jetzt Zwave Funk davor macht wenig Sinn.

Mit openhab2 könntest du arbeiten… ist aber nicht Plug & Play.


#13

@Virus ich würde jetzt auch nicht mit zwave anfangen, wenn du schon auf enocean bist.
Der Vorschlag von @Dvirush1 ist für bestimmte konstellationen nicht schlecht aber für dich nicht der Richtige Weg.


#14

wir reden doch hier von einem bus system der eltakos, den bus kann er doch anschubsen mit einem fibaro und den fibaro mit dem was er will als auslöser.
schalten tut er doch den aktor


#15

Medicus openhab2 wäre dann wiederum ein Eigenständiges System welches nichts mit Homee zu tuen hat oder?

Ich werde mich heute während der Nachtschicht dahingehend mal einlesen, vielen dank.


#16

Ja, eigenständig, Open Source, kostenlos…

Du brauchst nur einen Raspberry Pi und einen Enocean300 USB-Stick… Investitionskosten ca. 80€

Aber wie gesagt: Man braucht Zeit und Muße


#17

Warum sollte er das jetzt machen ?

Er nutzt FT55 Taster und die FAM14 Familie ( Eocean ).
Hier macht es keinen Sinn diese jetzt zusätzlich mit anderen Aktoren anzusprechen.
Klar kann er den FT55 in homee anlernen und dann ein zwave switch schalten und dieser wiederum den FAM14 Aktor.

Aber das macht doch einfach keinen Sinn.

VG


#18

weil es deutlich einfacher ist und er all seine sachen benutzen kann und dann sein homee nicht umsonst war und er auch andere sachen dann automatisiert die direkt besser zu homee passen …vielleicht ?


#19

Ich danke euch an dieser Stelle vielmals für die ehrliche Beratung.

Ich werde mich das Openhab2 mal genauer anschauen, ich habe kein Problem damit mich in etwas neues einzulesen.


#20

Was ist denn daran einfacher ?
Aber das sind halt Ansichtssache.
Ich finde diese Lösung für mich nicht passend und das ist halt einfach nur meine Meinung.
Wenn ich für jeden Aktor den ich benutze jetzt noch zusätzliche einen neuen kaufen muss dann verbrennst du unmengen an Geld.

Aber lassen wir das .

VG