Community

Direkter Vergleich der Zigbee und Zwave Reichweite


#222

Das rote ist die Antenne auf der Platine.


#223

:+1:


#224

Danke Euch
 Wow, das ist wenig Platz
 Wenn es schief geht, nehm ich die Hue Bridge :smiley:

Viele GrĂŒĂŸe
JayJay


#225

Da geht nix schief.
Bis jetzt ist noch kein WĂŒrfel kaputt gegangen. Ich bin gespannt, ob nicht viele deiner Probleme sich bessern.


#226

Das sollte Beifall bei einem Kollegen hier auslösen


#227

Kann ich den Schirm noch wo anders anlöten?
Der hÀlt bei mir an dem Lötpunkt nicht :crazy_face:

Edit: ZigBee V1 hat den Eingriff ĂŒberstanden
 OLS ist beendet, leider bisher keine Verbesserung in den Garten, aber Hut ab, homee hat sogar ausstehene HG ausgefĂŒhrt, weil der ZB WĂŒrfel gehlte und spĂ€ter aufgesetzt wurde


Viele GrĂŒĂŸe
JayJay


#228

Hast du ein Flußmittel benutzt?

Alternativ kannst du folgende Stelle benutzen. Achte daruf, dass unter deinem Lötpunkt ein kleines Löchlein ist, dann hĂ€lt es besser. Kratz vor dem löten die grĂŒne Schutzschicht runter.

IMG_20181205_170346

Edit
Hab gerade gelesen, dass du es geschafft hast. Na dann bin ich gespannt.


#229

Ich bin jetzt daran gegangen, war das falsch?

Verbessert hat es sich nicht, aber auch nicht verschlechtert
 Mal abwarten und Antenne ausrichten


Viele GrĂŒĂŸe
JayJay


#230

Nein, ist richtig.

Edit
Bei mir hat es fast 24 Stunden gedauert, bevor sich die Balken bei Zigbee nicht mehr verÀndert haben. Der Speed von homees Mesh ist sensationell :face_vomiting:


#231

@Undertaker,

du bist ab sofort mein Lieblings Community Mitglied :wink:

Schon jetzt schalten Problem GerĂ€te zuverlĂ€ssiger. Noch nicht perfekt, aber sie MĂŒssen ja 12-15 Meter durch Glass/Alu und GemĂ€uer
 Mal sehen wie es morgen ausschaut


Ich habe leider die falschen T-StĂŒcke bestellt und werde am WE dann 2 Antennen ausprobieren. Ausserdem sind AntennenMods fĂŒr die anderen WĂŒrfel geplant
 :smiley:

1000 Dank
JayJayX


#232

Whow, vielen Dank fĂŒr die Blumen. Das wichtigste Ziel ist aber, dass jetzt @JayJayX der Community erhalten bleibt.
Du weißt, vieles wird immer mit “wir arbeiten dran”, verzögert. Irgendwann hat dann einer eine blöde Idee und trifft den Nagel auf den Kopf.


#233

Stummelantennen sind bestellt, am Wochenende kommen die WĂŒrfel in den OP



#234

So, eine Lösung zur Regelung der Sendeleistung ist gefunden, um jedem selbst zu ĂŒberlassen, in wie weit er sich an die gesetzlichen Vorgaben heran arbeiten möchte.

Die effektivste DÀmpfung erreicht man bei der Verwendung verschiedener WiderstÀnde auf dem Mittelleiter der Antennenleitung.

Das kann erfolgen, in dem man sich eine Vorrichtung baut, die aus zwei SMA Steckern und einer Klemmvorrichtung fĂŒr den Widerstand besteht.

FĂŒr die komfortorientierten User gibt es sogenannte Decade WiderstĂ€nde. Das sind Boxen, die die Einstellung eines flexiblen Widerstands erlauben.

Ein preiswerter Vertreter seiner Art ist er hier:

Eine weitere, aber schlecht regelbare Möglichkeit ist die Antenne abzuschirmen.

Anbieter.:
http://www.cuprotect.de/2h_wlan-daempfer-set.htm

Das Ganze lÀsst sich aber auch mit einem Kupfer Mesh selbst herstellen.
Kondome schĂŒtzen somit auch vor der BNA.

Zu guter letzt kann ein Booster auch smart sein. Mit einem Fibaro Relais Switch oder alternativ Niedervolt und somit dem Fibaro RGBW, lÀsst sich die Zwangsbeatmung in Stosszeiten zu und wieder abschalten.

FĂŒr die Liebhaber einer langen Leitung kann ich pauschal die Aussage machen, dass sich die Sendeleistung eines 500 mW VerstĂ€rkers pro 10 Meter Kabel ca. halbiert. Also wenn Platz hinter dem Schrank ist, warum nicht.

NatĂŒrlich ist auch denkbar, dass ihr ein T-StĂŒck verwendet und zwei Antennen benutzt. Eine Antenne im EG und eine im OG. Die gleiche KabellĂ€nge und die gleiche Antenne vorausgesetzt, wird die Abdeckung und die Reichweite euch die Milch einschießen lassen.

Das Ganze ist um den Faktor 2 multiplizierbar. 4 gleiche Antennen und gleiche KabellÀnge in 4 Stockwerken.
Dann mĂŒsst ihr euch auch keine Sorgen mehr um ein ĂŒberschreiten der 100 mW mehr machen, weil die DĂ€mpfung der Kabel das fĂŒr euch erledigt. Sollte jetzt jemand auf die Idee kommen, 1000 mW in die Antennen zu pusten und das Ganze mit 8 Antennen nochmal zu verdoppeln


Ganz davon abgesehen, dass es dann hinter homee vor lauter Kabeln aussieht wie in einem Atomkraftwerk
sollte auch das theoretisch funktionieren.

Ich habe ja schon mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass es sich hierbei um reine Spekulationen handelt. Es sind Testszenarien, die lediglich CA bei der Fehlersuche unterstĂŒtzen sollen und nur kurz zur Analyse eingeschaltet werden und nicht im Dauerbetrieb laufen.
Ich kann allerdings niemand daran hindern meine Ergebnisse zu prĂŒfen.

Ich wĂŒsch euch viel Spass beim Basteln und berichtet mal ĂŒber eure Erfahrungen. Lasst die anderen User und CA nicht dumm sterben.


#235

Ich spiele ja auch immer noch mit dem Gedanken das ganz zu machen. Kann vielleicht mal jemand ein fertiges Bild posten? Ich kann mir nicht vorstellen wie das aussieht.

Kann ich da einfach mit meinem 20 Jahre alten Lötzinn ran?


#236

Bei mir sind die Lötpunkte schon mit Heißkleber verstĂ€rkt. Du siehst nicht mehr viel. WĂŒrde ich dir auch raten, die Zugentlastung ist so besser.
Soweit ich gelesen habe, haben ein paar Leute am Wochenende Bastelstunde. Vielleicht dokument das jemand mit Bildern.

Ich glaub nicht das Lötzinn schlecht wird. Ein Flußmittel kann aber sicher nicht schaden. Das bietet dir den Vorteil, dass das Lötzinn nur an die Stellen lĂ€uft, wo das Flußmittel aufgetragen ist.
Teste doch einfach und löte zwei alte Kabel zusammen.


#237

Gelötet habe ich letztens erst meine LED Stripes an den Fibaro :slight_smile: Das klappt alles. Habe immer eher Angst das alles zu heiß wird. Naja schaue noch mal ein Lötvideo :slight_smile:
Erstmal muss ich rasufinden wie mein Zigbee ĂŒberhaupt aussieht von innen.


#238

Undertakers Bastelstunde

Tipps und Tricks mit dem Lötkolben

Um kleine Dinge zu löten, empfiehlt sich ein Lötkolben mit feiner Spitze.
Auch das Lötzinn sollte entsprechend dĂŒnn sein.
Wer einen regelbaren Lötkolben hat, 300 Grad reichen völlig.

Jetzt das Wichtigste, wie löte ich?
Ihr nehmt euch zuerst das Kabel vor und verlötet die jeweiligen Enden mit Lötzinn.
Jetzt die Platine. Schutzlack an den Lötstellen herunter kratzen. Dann die Lötstellen mit etwas Flußmittel benetzen. Jetzt einen Tropfen Lötzinn auf die Punkte und erkalten lassen.
Es kann nun mit dem Fingernagel geprĂŒft werden, ob das Lötzinn auf der Platine hĂ€lt.
Jetzt das verzinnte Mittelleiter Kabel auf den Lötpunkt der Platine legen. Eine zurecht gebogene BĂŒroklammer, hĂ€lt das Kabel in Position.
Dann von oben die Lötspitze auf das Kabelende legen und beobachten, wann das Kabel und Platine verbunden sind.
Das Gleiche beim Schirm machen.
Thats it!

Zum Abschluss noch die Lötstellen mit Heißkleber versiegeln.

Wenn ihr euch das nicht zutraut, nehmt einfach ein altes, und dĂŒnnes Kabel. (Die Innereien eines Netzwerkkabels eignen sich gut.)
Dann nur noch einen flachen und blanken Metallgegenstand und ĂŒben wie oben beschrieben. In 10 Minuten habt ihr das drauf.
Sollte etwas schief gehen, könnt ihr die Stelle entlöten.
Eine Entlötlitze oder Entlötpumpe gibt es fĂŒr ein paar Cent.

Das Flußmittel hat folgenden Hintergrund. Es lĂ€sst das Lötzinn genau auf die Stelle laufen, die benetzt worden ist. Punktuelles arbeiten ist kein Problem mehr. Ich verwende Löthonig, da das Produkt fĂŒr Elektronik geeignet ist und nach dem Löten nicht oxidiert und auch nicht entfernt werden muss.


#239

Da musst du dir keine Sorgen machen. Die Platine hÀlt das aus und die Temperaturspitze geht eh ins Lötzinn.
Es schmilzt ja noch nicht einmal die Isolierung der Kabel.


#240

Kommt aber auch auf den Lötkolben an. So einer ist eher ungeeignet:

Lieber so einen nehmen:


#241

Ja ich glaube ich habe einen alten relativ dicken. Muss morgen mal in den Kasten schauen ob da eine dĂŒnne Spitze bei ist. Aber Antennen sind ja auch noch nicht da.