Community

Batteriestatus als Auslöser in HG's


#1

Man sollte entweder den Prozentwert für die automatische Meldung des Batteriestatus ändern können. Dies wird derzeit immer bei 25 Prozent gemeldet.

Oder

Es solltd der Batteriestatus mit auswählbaren Prozenten in HG’s als Auslöser erstellt werden können.

Der Umwelt und dem Portmonee zu liebe finde ich einen Batteriewechsel bei 25 Prozent viel zu früh.

Und jetzt bitte keine Antworten wie: Du musst ja nicjt sofort wechseln usw. Klar muss ich das nicht. Aber wenn ich dann ständig nach der Meldung den Status nachsehen muss ob der schon auf 5 Prozent runter ist, dann ist das alles andere als SMART wenn man dies bei 20 Geräten machen soll.


#2

Naja man wird ja auch noch mindestens bei 15% und 0% erinnert. Dazwischen bin ich mir gerade unsicher. Praktisch wäre das aber allerdings!


#3

Wird man das?
Wobei 0 vllt etwas spät ist. Vor allem wenn ich zu der Zeit im Urlaub bin.

Gruss Thorben


#4

Die automatischen Batteriestandswarnungen werden bei jeweils kleiner-gleich 25, 15 und 5% versendet.


#5

Nicht 0? Ich meine das mal gesehen zu haben…


#6

<= 5% schließt 0% mit ein.


#7

Das heißt, das ich für jeden Sensor eine Push bei <=25,15,5 bekomme?! Bitte lasst es den Benutzer selber bestimmen anhand von Prozentwerten. Ich möchte gar nicht erst an JayJay denken, wenn bei ihm ein Schwung an Sensoren nahezu zeitgleich anfängt zu melden :joy:


#8

Na super :weary:, dann wäre es ja schön wenn das mal irgendwo gestanden hätte!
Mit 5% kann ich leben.
Jedoch hab ich bisher IMMER bei der ersten Meldung (also 25%) Batterien gewechselt.
Dann hätte ich ja schon 20% der Battierien sparen können.


#9

Es kommt darauf an. Jedes Gerät verhält sich so unterschiedlich bzgl. der Batterieladeanzeige, dass eine variable Antwort darauf wirklich hilfreich wäre.
Und das betrifft sowohl die Bedingungen als auch die Push-Meldungen.

Gruß Andreas


#10

Ja, insofern die Meldungen für den Nutzer nicht abgeschaltet wurden. Für jeden Nutzer kann dies an oder abgeschaltet werden.

Die Schwellen sind mit Absicht so gewählt und nicht konfigurierbar um die Einfachheit des Gesamtsystems zu bewahren.


#11

Nach der Erklärung von Thomas finde ich das so, wie es ist, perfekt gelöst. Kann mir nicht vorstellen, warum man das für den Nutzer variabel machen sollte :+1:t2:


#12

Weil jemand sich Pushs zukommen lassen möchte mit der Anzahl der Batterien und Type! Weil jemand das maximum aus der Batterie rausholen möchte ohne zusätzliche Pushs bei einem niedrigeren Stand! Weil es schon in den HGs möglich war und jetzt leider nicht. Ein für mich lieb gewonnenes Feature, was ich schon länger genutzt habe. Und damit bin ich sicherlich nicht der Einzige :wink:


#13

Ich hab geschrieben, man sollte die Pushs nicht variabel machen, ich habe nicht geschrieben, dass der Auslöser in einem HG nicht nützlich wäre :wink:

Kann man sich auch in die Notiz zu jedem Gerät hineinschreiben.

Ja, verwende dann einfach den Sensor, bis er nicht mehr reagiert (=Batterie leer). Das hat jetzt nichts mit einem Push zu tun.

Das ist dann ein gutes Argument. Aber auch kein Killer Feature. Ich behaupte jetzt mal, den Auslöser aufgrund des Batteriestandes hat wohl nur eine verschwindend kleine Menge an Usern wirklich benutzt, vor allem, weil es ja schon die automatischen Pushes gibt, die man nichtmal “programmieren” muss.


#14

Genau, meine Frau schaut sich meine Notizen zu jedem Sensor an. Da sie sich auch so gut damit auskennt.

Das maximum bedeutet nicht, dass der Sensor nicht mehr reagiert. Ich kann sehr wohl bestimmen, wann es kritisch wird mit der Batterie und kurz davor den Wechsel anschieben.


#15

Aber wenn eine Push Nachricht kommt, dann kann sie deswegen gleich die richtigen Batterien kaufen? Wo in deiner Push wohl dasselbe wie in deiner Notiz steht?
Aus ner Push geht nichtmal Copy&Paste, also merkt sie sich die kryptische Bezeichnung und bestellt sie bei Amazon?

Unterschätz mal nicht deine Frau oder sollte ich sagen, Frauen und Technik im Allgemeinen?

Und nebenbei: Gerät in homee antippen -> Notiz ist gleich ersichtlich, man muss nichtmal in den Editiermodus.

:roll_eyes:


#16

ja kann sie, weil ich in der Benachrichtigung Anzahl und Type aufgeführt habe!
Warum soll Copy & Paste bei ner Push nicht gehen? Also bei unseren Smartphones schon und entsprechenden Anpassungen.

Ich unterschätzt nicht die Fähigkeiten meiner Frau, also hör auf mit solchen Äußerungen. Es geht um eine Erleichterung im Alltag und mehr aus einer Batterie zu holen. Durch zu frühe Benachrichtigung neigt man schneller dazu die Batterie zu wechseln, obwohl diese noch um einiges länger durchhalten würde.

Es ist kein Killerfeature, aber durchaus sinnvoll aus meiner Sicht.


#17

Unter iOS kann man den Text aus einem Push nicht kopieren und wenn man die Nachricht einmal angetippt hat, schließt sie sich und ist weg. Auch mit 3d Touch wird es nicht besser.

Desweiteren unterschätze ich nicht deine Frau, ganz im Gegenteil, ich habe dir geraten, sie nicht zu unterschätzen.


#18

Man könnte aber einen Screenshot machen.


#19

Was aufwendiger wäre, als den betroffenen Sensor in homee anzutippen und direkt in den Notizen die Batterieinfo abzulesen. Diese Info in das Notizfeld einzugeben ist übrigens noch leichter, als ein HG zu schreiben.

Hey, ich wollte nur eine Alternative aufzeigen, das soll nicht in einer Grundsatzdiskussion ausarten :wink:


#20

Genau, unter iOS. Aber es gibt ja auch noch andere Systeme, mit denen es mit geringem Aufwand möglich ist sowas zu realisieren.

Habe ich einmal den “Aufwand” betrieben und ein entsprechendes HG für den Sensor angelegt, dann bekomme ich die Information, wenn der Prozentwert <= ist und muss dann nicht mehr die App / den Browser öffnen und mich durch das Menü und die Geräteliste wühlen. Langfristig gesehen erspare ich mir dadurch Arbeit.
Eventuell stehe ich auch gerade in einem Laden und bekomme die Info über einen Sensor und kann gleich eine Batterie mitnehmen.

Da es mitte 2018 schon mal eine Diskussion dazu gab, als dieses Feature versehentlich reingerutscht war und mehrere Benutzer gerne es weiterhin nutzen wollten, wurde es auch übernommen. Warum also wieder ein Schritt zurück machen?