Community

Apple HomeKit Integration


#22

Hier noch ein Atrikel zu HomeKit von MacRumors. Das hört sich doch alles so an, als ob eine Re-Evluierung der Situation bezüglich HomeKit Integration in Homee nochmal angezeigt wäre.

Apple Opens Up HomeKit Platform To Make Smart Product Development Easier

Thursday June 8, 2017 2:31 AM PDT by Tim Hardwick
Apple has taken steps to make its HomeKit smart home platform more accessible to third parties in order to encourage faster adoption, the company announced at the Worldwide Developers Conference on Wednesday (via Forbes).

Apple told developers in session that they no longer need an MFi (Made for iPhone/iPod/iPad) license to test out HomeKit smart products before bringing them to market, and are even free to experiment with the platform using popular custom-fit boards like Arduino and Raspberry Pi.

The looser licensing should make it easier for developers to test out prototypes of smart home gadgets, although certification must still be obtained before the products are ready for commercial sale, Apple noted.

In addition to the licensing change, Apple has updated its HomeKit specification so that compatible smart products no longer have to include a hardware authentication chip. The update means authentication will go through software instead, with a firmware update allowing existing or future products to go through the same software-based authorization. Despite the change, Apple said the authentication process would use the same hardened encryption as it always has.

HomeKit has enjoyed reasonably wide support among smart gadget manufacturers, although users have sometimes had to wait for products to add the standard well after they have come to market. With a little luck, yesterday’s announcement should minimize the time it takes for third parties to integrate HomeKit into their smart gadgets.


#23

Es steht doch oben, dass die weiteren Entwicklungen beobachtet werden, um dann entsprechend darauf zu reagieren, sobald es sinnvoll darstellbar ist.


#24

Auf der IFA scheinen ja einige neuen Entwicklungen für HomeKit präsentiert worden zu sein.

Jetzt werden auch Bridges anderer Hersteller unterstützt:

@homee

Wann zieht ihr nach?


#25

Eine HomeKit Unterstützung wäre super :smile:


#26

Indirekt gibt es die schon via homebridge-plugin.

Will heissen: Du kannst via Apple Home App viele in homee eingebundene Sensoren und Aktoren steuern, auch via Apple Watch und Siri. Nur anders herum (Homekit-Sensoren und Aktoren) geht es noch nicht - solange Apple sich sperrt.


#27

bin auch echt begeistert wieviele Hersteller jetzt die Integration in homekit anbieten bzw anbieten wollen und mit dem Update auf iOS 10 tut sich da echt viel in Sachen homekit


#28

Du meinst bestimmt Update auf iOS 11 :wink:
Aber ja finde ich. HomeKit wird immer interessanter. Die neuen iPhones und das neue Apple TV haben auch Bluetooth 5.0 das ist in Zukunft auch sehr gut (Bluetooth Mesh zB)


#29

jap, dann reicht es auch easy für ein ganzes haus :wink:


#30

Abwarten, mir sind da zu viele zu enthusiastisch, vor allem die Preise werden happig sein bei den Dingern am Anfang. Und ob da alles gleich läuft, daran würde ich zweifeln. Apple hat mit IOS 11 den Bluetooth Stack komplett überarbeitet und einiges an Kompatibilitätsproblemen verursacht.


#31

so wie es aussieht können auch BL 4 Geräte durch ein update die Mesh Funktion erhalten. Ich bin mir auch sicher das in Zukunft Bluetooth im Smarthome Bereich sehr beliebt werden wird.


#32

Ich würde da erst mal abwarten bevor ich es wagen würde da eine Aussage über eine rosige Zukunft von Bluetooth Meshing zu treffen - das Thema ist noch sehr neu und hat dieselben Restriktionen wie Z-Wave.

Es wird batteriebetriebene Sensoren und die Notwendigkeit von stromgebundenen Aktoren fürs Mesh geben - wobei ich mal gespannt bin wie lange Bluetooth-Geräte als Sensoren in einem Mesh ohne Batterietausch werden senden können und wie sich die verschiedenen Bluetooth-Stacks und Chipsets, die in Geräten verschiedener Hersteller verbaut sein werden, miteinander vertragen.

Wobei ich davon ausgehe, dass es durch das benutzte Frequenzband - sowohl wegen “Verseuchung” desselben (das Band wird gerade in Wohngebieten heftig benutzt) und wegen dessen schlechterer physikalischen Eigenschaften in Gebäuden (Bluetooth hat Frequenzbedingt da bereits einen gewaltigen Reichweite-Nachteil) zu noch mehr Connectivity-Issues als schon bei Z-Wave kommen wird.

Ein wenig graue Therorie:

Je weiter Sender und Empfänger voneinander entfernt sind und je höher die Sendefrequenz ist, desto größer ist die Freiraumdämpfung und umso stärker wird das Sendesignal von Kleinigkeiten (Wände, Glas, Metall, etc.) abgeschwächt (868 MHz Band für Z-Wave vs 2.4 GHz Bluetooth).

Je größer also die Distanz ist, die überbrückt werden muss, desto höher muss die Sendeleistung des Senders (egal ob Sensor oder Aktor), oder die Empfindlichkeit des Empfängers (ist egal, da wohl meist Aktor) sein. Weniger Sendeleistung/Reichweite heist auch: Es bedingt mehr stromgebundener Komponenten (Aktoren) um ein stabiles Mesh aufbauen zu können.

Mehr benötigte Sendeleistung heisst dann aber auch: Mehr Batterieverbrauch bei Sensoren. Du wirst also bei Bluetooth-Sensoren IMMER einen grösseren Batteriebedarf haben als bei Z-Wave-Sensoren (den Philio 4in1 mal ausdrücklich ausgenommen :joy:), wenn Du die selbe Sendeleistung/Reichweite erreichen willst.

Ergo: Besser erst mal den Marketinghype abwarten und sehen wie sich der Standard entwickelt.


#33

stimmt schon, aber möglich ist es - gibt einige Beiträge dazu. Die Frage ist ob die Hersteller dazu ein Update bringen oder nicht.


#34

So liebes homee Team, wie wäre es mal wieder mit nem kleinen Zwischenbericht zu Thema Apple Home Kit? Ich finde es wäre mal wieder Zeit dafür!!!


#35

Der aktuelle Stand würde mich auch interessieren, jetzt nach einigen wochen der Keynote. Wäre einfach super, wenn man die Z-Wave Geräte in Homekit einbinden könnte :slight_smile: hoffe sehr, dass die Unterstüzung kommt.


#36

Nachdem ich diesen Artikel ( https://www.grandcentrix.net/2017/06/08/news/featured/homekit-ios-11-viele-neue-moglichkeiten-fur-automation-und-kein-apple-auth-chip-mehr/ ) gefunden habe, frage ich mich ebenfalls, ob es nicht die Gelegenheit für ‚Homee‘ wäre sich ein wertvolles Alleinstellungsmerkmal zu sichern.

Das weiter oben genannte Scheitern des MixtileHubs wurde von Focalcrest kurz vor der Keynote zu iOS11 bekanntgegeben und muss somit im Kontext der damaligen Hürden (insbesondere zusätzlicher Chip) betrachtet werden. Diese wurden nämlich kurz darauf gesenkt.

Meiner Meinung nach sollte dieses Feature also dringend erneut geprüft werden. Die Libraries und Dokumentation sind im Rahmen einer Apple-Developer-Mitgliedschaft mittlerweile open source (frei zugänglich) und lassen sich auch ohne Zertifizierung einsehen/ausprobieren. Nach einem Beitritt zum ‚MFi-Program‘ kann ein kommerzieller Einsatz erfolgen. ( https://www.macwelt.de/ratgeber/Erste-Geraete-fuer-Homekit-So-geht-s-9698521.html )

Ich sehe hier eine echte Chance für Homee, als erstes sowohl Alexa, als auch Homekit zu unterstützen. Mit dem richtigen Marketing schließt man sich damit dann auch das Tor zur zahlungskräftigen Apple-Kundschaft auf…


#37

kann ich mich nur anschließen. Ich bin aktive bei Smartapfel unterwegs, dass ist ein Homekit Forum und die Leute sind da alle sehr aktive.

Ständig werden dort bastel Lösungen versucht um vernünftig zwave Geräte anzusteuern. Viele wünschen sich dort eine Lösung.

Hab in den Forum mal homee vorgestellt und die waren eigentlich alle begeistert, aber ohne Homekit Anbindung nicht brauchbar.

Also ich würde mich sehr darüber freuen und ich denke das wäre auch ein großer Schritt für Homee um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen


#38

Hm, die Hoffnung stirbt zuletzt - ich zitiere:

Sollte es aber nächstes Jahr tatsächlich die erste offizielle HomeKit-Z-Wave-Bridge von homee geben, wäre dieses Problem denn auch gelöst.


Homee und Homekit - SiiO Beitrag
#39

@hblaschka
Habe ich da was verpasst?! Wen zitierst du da?


#40

Den verlinkten Siio-Artikel…


#41

Hm, es gibt wohl die ersten Drittbridges für Homekit, z.B.

Restriktion:

At the request of Apple, a maximum of 99 components can be linked to one Pairot and the Pairot can only be used in homes.