Anwesenheitssimulationsplan keine automatische Aktivierung 2.34

Anwesenheitssimulationsplan wird bei Urlaub bzw Abwesenheit nicht automatisch aktiviert, und entsprechend bei Anwesenheit auch nicht wieder deaktiviert.

Edit: Ich nutze die IOS Beta App

1 Like

Es ist eher so zu verstehen das dieser Plan aktiviert ist und bei Urlaub oder Abwesenheit ausgeführt wird. Also eine Art Bedingung.

1 Like

Ich verstehe das so, dass bei Abwesenheit und/oder Urlaub der Plan aktiviert wird und bei Anwesenheit/schlafend deaktiviert wird

Mir fehlt hier noch der „Schlafend“ als automatische Aktivierung. Sollte noch hinzugefügt werden.

Wieso sollte bei schlafend die Anwesenheitssimulation angehen und Lichter schalten?
Das ist ziemlich kontraproduktiv, um schlafend zu bleiben :grinning_face_with_smiling_eyes:

Naja, man sollte nicht das Licht im Schlafzimmer simulieren, wenn man dort auch schläft.:joy: Aber in einem großen Haus und regelmäßige Schlafenszeit macht das durchaus Sinn im Flur oder anderen Zimmern zu aktivieren. Denke es wird nicht schaden den Modus zur Auslösung hinzuzufügen.

Ich steh irgendwie auf den Schlauch!!🤷🤷
Wo finde ich das ?

Unter Automationen —> Pläne

Einfach testen

Bei mir stehen in der Android App nur Heizpläne!

Du nutzt aber auch die Beta AndroidApp?

Das wird nicht langen, Android ist noch nicht so weit:



1 Like

Ja die Beta habe ich.
Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil.:hugs:

Um sicher zu gehen: Es werden dann alle Geräte in einem Plan gleichzeitig an/aus geschaltet richtig? Wenn ich also Lampen zu verschiedenen Zeiten an/aus haben will, dann brauche ich auch je Gerät einen eigenen Plan?

ja, so verstehe ich das. Jeder Plan ist ein Zufallszeitraum pro Tag (im angegeben) Zeitfenster.

d.h. du brauchst für mehrere Zufallsschaltungen auch pro Gerät mehrere Pläne.

1 Like

Meiner Meinung nach ist es viel
besser, wenn man eine Zufallszeit zwischen zwei vorgegeben Uhrzeiten (z.B. Sonnenuntergang und 23 Uhr) nutzen könnte und festlegen kann, wieviel Zufallsuhrzeiten generiert werden sollen.
So habe ich das aktuell gelöst.
Bei Ausführung der Zufallszeit, wird ein Homeegramm gestartet.
So kann ich dann z. B. simulieren, dass jemand vom Keller ins Obergeschoss geht, in dem die Lichter in den entsprechenden Etagen an- bzw. Ausgehen.

Grundsätzlich ist die Anwesenheitssimulation eine tolle Funktion. 2 Dinge würde ich mir aber zusätzlich wünschen:

  1. Uhrzeiten zumindest im 30 min Takt eingeben zu können, 60min sind meiner Meinung nach zu viel. Vor allem jetzt wenn die Tageslänge stark variiert.

  2. Die Zufallszeiten sollten sich einmal wöchentlich automatisch neu berechnen, damit man auch mehrere Wochen „abwesend“ sein kann und sich das An-Aus-Muster nicht wiederholt.

1 Like

Zusätzlich wäre es schön, wenn sich der Startpunkt auf die Dämmerungszeit oder Sonnenuntergangszeit plus Zeitversatz beziehen könnte.

Funktioniert bei jemandem die automatische Aktivierung/Deaktivierung??

Wer spioniert denn tage- oder gar wochenweise aus, ob eine Anwesenheitssimulation läuft?

Licht ist an - nächstes dunkles Haus wird ausgeräumt.

Ja, die meisten Einbrüche sind „spontan“. Objekte die aber „reiche Beute“ versprechen, werden schon teilweise sehr lange ausgespäht. Aber, dass da dann nur eine Anwesenheitssimulation hilft bezweifle ich. Egal wie zufällig sie ist…

Das beste gegen Einbruch ist die Sicherung der zugänglichen Fenster und Türen. Viele kriegt man noch immer mit nem großen Schraubendreher auf…

1 Like