Community

Android-App wird unbrauchbar

Ich bin vor kurzem von iOS auf Android gewechselt und kann alles bestätigen, was hier bereits ausführlich niedergeschrieben wurde.
Ich bin fast schockiert wie weit die Android-App hinter der iOS App hinterherhängt. Für mich ist seit dem Wechsel auf Android die App nicht mehr nutzbar und ich erwische mich dabei, dass ich mit Absicht die App nicht öffne um mal schnell etwas umzustellen etc. sondern warte bis ich an einem Rechner sitze und es in der WebApp mache.

Ich überlege aktuell ob ich ein altes iPhone, welches ich noch zufällig besitze, zuhause zu platzieren um entsprechend mit der iOS App arbeiten zu können. Allerdings kann das doch nicht der richtige Weg sein.

Fazit ist aktuell, sowenig wir möglich die App zu öffnen, was ja nicht im Sinne des Erfinders sein kann, gerade im Bezug auf die HomeeWelt…

3 Like

Dass du die WebApp auch auf dem Android-Gerät nutzen kannst, weißt du aber schon, oder?

Ja, natürlich. Darauf bin ich ja schon eingegangen (Posts 12 und 16). Darum geht es mir aber nicht. Wenn wir eine Android-App haben, soll sie auch nutzbar sein.
Meine Forderung an homee: Entweder Fehler beseitigen oder die App vom Markt nehmen. Eine unbrauchbare App ist m.M.n. mehr Negativ-Werbung als überhaupt keine. Das wird auch homee nicht gerecht, weil das System nicht vollkommen, aber dennoch eines der besten am Markt ist.

4 Like

Naja die Web App ist schön und gut aber wenn ich da so Kommentare lese, wie bei dem Energie Widget „Die ähnliche Funktion mit der Aufteilung in Gesamtverbrauch/bekannte Verbraucher/ unbekannte Verbraucher ist nicht wirtschaftlich“

Dann muss ich ganz klar sagen hier passt was nicht.
Entweder man sagt homee ist IOS kompatibel und mit „Einschränkungen“ per Web App.
Und lässt Android raus.
Dann kann jeder seine Kaufentscheidung treffen.

Aber von einer nicht funktionierenden Android App auf eine Web App zu verweisen, bei der Einschränkung hin genommen werden müssen?!

Gerade mit den ganzen Werbesprüchen und dem HEM usw… Wird hier eine gleichwertige Bedienung über verschiedene Systeme suggeriert. Und das ist definitiv irreführend.

Die kostenfreie homee App ist erhältlich für iOS und Android sowie als Web App für den Browser deiner Wahl. Lad sie dir herunter oder probiere sie gleich online aus

.

1 Like

Mit Android sollte man möglichst auf all Fälle nicht werben, dem geb ich definitiv recht.
Die Nutzung der webApp fand ich nicht tauglich auf dem Smartphone.

Habe jetzt die letzten Tage mit WebApp auf dem FireTablet 10er gearbeitet.
Da wird es brauchbar dargestellt aber natürlich wäre mit Smartphone einfacher und besser gewesen.

Mein altes IPAD 3 kann ich nicht mehr verwenden, da dort die App nicht mehr aktualisiert werden kann wegen iOS Limitierungen. Vielleicht gibt es in der Zukunft mal wieder ein neues IPAD, mal sehen :).

Ich kann viele der genannten Fehler ebenfalls bestätigen. Die WebApp ist auf Handys nicht brauchbar, da zum Beispiel das Schalten durch Antippen eines Gerätes nicht geht und der Zuhause-Bereich sich quasi nicht strukturieren lässt mittels Toucheingabe.
Bei uns ist daher in den letzten Tagen Imperihome eingezogen und ersetzt die homee-App…

Boa wie mich das nervt!! Selbst wenn es mal funktioniert, ist zwar der Spruch weg aber mein Name steht immer noch dort … wie nervig!

3 Like

Einfach zur Seite schiebe, dann werden z.B. Steckdosen geschaltet.

1 Like

Ja die Android-App ist eine Katastrophe…

Zu den bereits gemeldeten Bugs, kann ich auch noch einen Bug, der mir gestern aufgefallen ist melden:

Beim Erstellen von Plänen speichert mir die APP am Ende nur einen leeren “default” Plan ab… Interessant ist auch die Zusammenfassung… 1 aktiv | 2 inaktiv obwohl ja nur ein inaktiver Plan angezeigt wird.

Der nächste Bug ist die Updateinformation, die nicht weggeklickt werden kann und mir so zusätzlich zu der Begrüßung auch noch Platz weg nimmt. ICH WILL UNTERWEGS KEIN UPDATE MACHEN MÜSSEN, nur um die Meldung wegzubekommen.

Und dass mich die unnötige und unprofessionelle Begrüßung nervt, habe ich in anderen Posts schon geschrieben…

Mittlerweile wechsle ich immer öfter zur WebApp. Die ist zwar nicht so schnell in der Bedienung, hat aber weniger nervige Bugs.

3 Like

Durch tippen nicht, aber durch eine Wischgeste.

Viele Grüße
JayJay

Ja, ich kann auch alles bestätigen. Und noch unzählige Bugs mehr nennen. Auch der Supportbereich ist voll mit gut dokumentierten Meldungen.

Das Team hat jetzt ja zunächst mal Urlaub und das ist auch gut so! Haben Sie sich verdient. Aber im neuen Jahr wäre echt mal ein Statement zu wünschen, wie es hier weitergeht… Wie lange will man das tote Pferd (Android App) noch weiterreiten!?

7 Like

Kann ich nicht bestätigen. Ich nutze inzwischen nur noch die WebApp auf dem Smartphone.
Zum Schalten von Geräten muß man nur wie schon mehrfach geschrieben das Gerät zur Seite wischen.
Und auch die Widgets im Zuhause Bereich bekomme ich ohne Probleme verschoben.

3 Like

Same here, nutze fast ausschließlich die WebApp.

Neben den benannten Bugs war ich zudem von dem fehlenden Tablet Modus enttäuscht. Nutze aber die WebApp auch nur für Konfigurationen oder bei Problemen, ansonsten nur Imperihome.

  • regelmäßig die Meldung “Du hast noch keine HG angelegt …”. Erst mit Neustart werden sie wieder angezeigt.

Ich habe ja hier bereits das problem beschrieben, dass ich eine Lampe (Warm / Kalt ) nur per Web vornehmen kann. Nicht per App. (Homegramm erstellt und dann geht das auch per App)