Community

Android-App wird unbrauchbar

Weil zwischenzeitlich die Android-App immer mehr Fehler aufweist, muss ich hier mal meinem Ärger Luft machen.
Welche Fehler ich in der letzten Zeit ständig habe:

  • Die App stürzt ständig beim Wechsel in den Zuhause-Bereich ab.
  • Der Modus wird im Zuhause-Bereich nicht mehr angezeigt.
  • Die Begrüßung ist trotz Abschaltung nach jedem Öffnen der App wieder da.
  • In der Geräteübersicht springen willkürlich und wild die Geräte durcheinander
  • Nach einem Tip auf ein Homeegramm wird der Bereich zum Abspielen und Deaktivieren des HGs dieser sofort wieder geschlossen, so dass ein HG weder abgespielt noch de-/akiviert werden kann.
  • Änderungen werden in der gesamten App nicht übernommen. Weder der Gerätestatus noch ein bearbeitetes HG werden angezeigt. Erst nach Schließen der App und Entfernen aus der Taskübersicht und Neustart wird der Status wieder gezeigt.

Diese Fehler sollten doch bitte beim nächsten Update einmal angegangen werden. Mir ist schon klar, dass viele - vielleicht sogar alle - Fehler in verschiedenen Posts genannt wurden. Aber jetzt fangen sie langsam an zu nerven.

15 Like

Folgende Bugs kann ich bestätigen:

Hinzu kommt, dass das Bearbeiten von vorhandenen Homeegrammen ein Glücksspiel ist. So habe ich einen Fibaro Double Switch gegen einen Single Switch ersetzt, es werden aber immer noch zwei Instanzen (Schalter) in der Android App angezeigt, wenn ich das Homeegramm ändern will. Selbst jetzt noch, nachdem ich es in der Webapp geändert habe. Cache löschen hat nichts gebracht.
Die App schließt sich häufig, wenn man versucht einen Dimmwert, oder eine Farbe innerhalb eines Homeegramms zu ändern.

Gruß
chiroptera

1 Like

Die App ist - ehrlich gesagt - meiner Meinung nach nicht zu retten. Die müsste komplett neu entwickelt werden…

6 Like

Ich bin kein Softie, aber die ist sicherlich in den Griff zu bekommen … hoffe ich :slight_smile:

Ich glaube mich zu erinnern, dass @Susi dereinst schrieb, dass dieser Rumhüpfbug in der Liste so tief im Code steckt, dass das im Nachhinein kaum zu beheben sei. Wäre also ein Redesign notwendig…

Dann wird Susi nicht drumherum kommen und das machen müssen. Ich wollte heute zwei Geräte schalten, die direkt nebeneinander lagen. Nachdem ich das erste gefunden hatte, war das zweite Gerät verschwunden - um nach dem Wiederfinden wieder auf den alten Platz zurückzuspringen. So macht das wirklich keinen Spaß.
Die Qualität von homee wird nicht nur dadurch bestimmt, wie das System selbst funktioniert sondern auch, ob die Bedienung auf einer Handy-App möglich ist. Wenn homee einen Redesign scheut, sollten sie die App vom Markt nehmen. Lieber überhaupt keine (dann ist man wenigstens ehrlich) als eine voll mit Bugs.

ein neu Design ist auch nicht immer der schlechteste Weg.
Man kann sich auch tot debuggen :slight_smile:
Es sollte zumindest möglichst zügig etwas passieren, da die App-Steuerung eines der beworbenen Verkaufsargumente ist und das MUSS erfüllt werden.
Leute die IOS oder die Web-App benutzen haben Glück, kann UND darf aber nicht als Alternative für Android genannt werden.

Das ist so aber korrekt, der single Switch hat 2 Schalter (aber kann physisch nur ein Gerät schalten).

Wurde nicht mal offiziell gesagt, dass die Android App mittelfristig durch die webapp abgelöst wird? Ich meine da war mal ein post zu.

War für die Tabletversion.

2 Like

Kommt mir auch vieles davon bekannt vor.
Auch die Temperatur von Heizkörpern einzustellen ist gruselig.
Bei mir läuft es oft darauf hinaus, dass ich die App mit der WebApp vergleichen und ggf korrigieren muss.

Die Aktualisierung von Zuständen (Licht an/aus ; Bewegung erkannt) ist auch oft unzuverlässig. Oft muss ich erst die Ansicht wechseln.

Die Web-App ist aber keine Alternative zur Handy-App. Im Browser muss ich mich immer neu anmelden (inclusive homee-ID) und den Zuhausebereich neu einrichten - ich lösche nach jedem Beenden des Browsers die Cookies. Wenn diese Einstellungen im Benutzerkonto gespeichert würden, würde ich umsteigen und die Handy-App rausschmeißen.

Dann nimm einen alternativen schlanken Browser nur für die WebApp, wo du die Cookies nicht löschst… Dann brauchst du dich nicht immer neu anmelden und hast eine Alternative zur Android App…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Welchen Browser nutzt du denn ?
Kurzbeschreibung

Mit dem Firefox-Addon „Self-Destructing Cookies“ können Sie Cookies automatisch löschen. Hierbei haben Sie die Wahl, ob die gespeicherten Webseitendaten bereits beim Schließen des jeweiligen Tabs oder erst beim Beenden des Browsers gelöscht werden sollen. Auf Wunsch fügen Sie die aktuell geöffnete Webseite über das Plugin-Icon per Rechtsklick zur Whitelist hinzu. Die Cookies dieser Websites bleiben beim Bereinigen des Firefox-Browsers durch „Self-Destructing Cookies” erhalten.

mal zum bsp , solltest du einen anderen nehmen frag mal google nach ähnlicher möglichkeit , das gabs und gibts nämlich eigentlich für die meisten Browser…

Mit sowas kannst du die webapp ausklammern und die cookies sitzen lassen…

Kann ich leider auch bestätigen. Es gibt einiges mehr aber habe da garkeine Lust, denn die Android Version war schon immer Drittrangig, dass merkte ich bereits als ich als Iphone Nutzer dazugestoßen war.
Seit dem Wechseln von Iphone zu hochwertigen Android Telefon macht die Nutzung von homee nicht mehr so viel freude wie vorher. Es war mit dem Iphone alles viel einfacher und eleganter.

Da hilft wohl tatsächlich nur ein Redesign, wenn der Android Entwickler schon sagt das es zu tief im Code drin steckt und kaum nachträglich zu korrigieren.

Mal eben schnell etwas in HG anpassen und neu anlegen gibt es im Endeffekt nicht mehr für mich mit Android.

1 Like

@JayJayX, @Dvirush1: Mir geht es nicht darum, wie ich durch einen Workaround meinen homee auch von unterwegs nutzen kann. Mir geht es darum, dass die verbugte Android-App endlich mal überarbeitet wird und in der Qualität der des iPhones gleichkommt. Einen Alternativbrowser nur für homee zu nutzen ist natürlich eine Lösung, übertüncht aber zwei Schwächen von homee, ohne sie zu lösen:

  • die App ist voller Bugs
    und
  • die Einstellungen werden im Browser anstatt in homee selbst gespeichert, was die Brosernutzung zusätzlich erschwert.
5 Like

Da bin ich ja auch voll bei dir , das sollte das eigentliche Problem ja auch nicht aufheben…

1 Like

Hätte ich zu meinem Android Phone nicht noch ein Ipad zuhause rumliegen wäre homee glaub ich schon lange wieder ausgezogen.

ABER die Android App war auch schon noch schlimmer (nein ich will hier niemanden in Schutz nehmen)

Das für mich furchtbarste ist das umherhüpfen der Geräte…

2 Like

@BAusSH

Du hast ja vollkommen Recht, mir wurde es aber zu viel und ein paar Bugs kenne ich schon von meinen homee Anfangszeiten vor 3 Jahren und da hieß es schon die sind alt…
Ich habe mich dann mit der WebApp arrangiert, weil sie einfach stabiler arbeitet…
Vielleicht bekommen wir ja irgendwann mal eine vernünftige AndroidApp, wobei ich glaube, dass ich eher auf iOS umgestiegen bin… Android 10 hat so viele Einschränkungen und die Nutzbarkeit für mich damit kaputt gemacht, dass ich auch gleich ein iPhone nehmen kann…

Viele Grüße
JayJay

2 Like

Da kann ich nur zustimmen. Habe zum Glück noch nen 5s als zentrale kleine Einheit.