Community

Aeotec Heim Energiemessgerät (C3 60A)

Bitte teilt mir mit ob das neue Aeotec Energiemessgerät C3-60A mit der Homee zu betreiben ist.
Den Typ Gen5 bekomme ich nicht mehr.
Danke

Hey @hantel25 , leider keine Ahnung, aber ich finde die Frage sehr knapp :slight_smile: ist ja ne Community und kein Chat mit dem CA eigenen Support :slight_smile:

3 Like

Hey Andy
Leider verstehe ich Deine Frage nicht so ganz.
Habe das Gerät gekauft und es kommen nur falsche Werte raus.
Da ich einen von Aeotec Generation 5 schon betreibe und dieser alles richtig darstellt erhielt ich
nun die neue Version von Aeotec.

1 Like

Ok :slight_smile:
Was ich meinte war: Ich finde die Art der “Frage” verhältnißmäßig fordernd und verstehe sie eben nebenbei auch nicht :slight_smile:

Variante:

"Hi,
Habe mir ein Aotec Energiemessgerät C3-60A gekauft und es kommen nur falsche Werte raus.

Ich betreibe schon den Typ “Gen5” am homee, aber den bekomme ich nicht mehr.

Hat irgendeiner von euch schon Erfahrungen damit? Oder weiß jemand wo ich den Gen5 herbekomme?

Danke"

1 Like

Hallo zusammen, ich hänge mich hier mal dran!

Ich habe die Gen5 Version und enstprechend hoffentlich richtig installiert. Die Werte Spannung und Stromstärke scheinen zu passen, allerdings wird die Wattzahl nicht richtig errechnet.
Meines Wissens ist das doch Volt * Ampere = Watt.

Schaut mal bitte mir drauf, passt doch nicht oder?

Kann man das mit Parametern richtig einstellen?

Wenn Du aber keine reinen ohmschen Verbraucher hast (jedes Netzteil stellt mit seiner Spule eine Induktivität dar), verändert sich die Formel zu:

Die Formeln sind:

S = U * I

P = U * I * cos(φ)

Q = U * I * sin(φ)

0° < φ < 90°

S² = P² + Q²

Dabei ist:

Effektive Stromstärke: I
Effektive Spannung: U
Phasenwinkel: φ
Scheinleistung: S
Wirkleistung: P
Blindleistung: Q

hier ein Link zur Berechnung:

https://rechneronline.de/steckdose/scheinleistung.php

Ein Update:

Die Gesamtstromstärke scheint Korrekt zu sein, zusammen mit der Spannung sollte sich doch die korrekte Leistung errechnen lassen?

Warum berechnen? Das sind die Werte, wie sie der Aktor an homee meldet - homee berechnet i.d.R. keine Werte von Aktoren und Sensoren.

Hat hier jemand was zum Problem beizutragen?

Messzangen wurden verkehrt rum eingebaut, einfach drehen und gut ist es.

Nein. Lt. der Parameterliste nicht.

https://manual.zwave.eu/backend/make.php?lang=de&sku=AEOEZW095C3A60

Das war eine Klarstellung einer falschen Annahme Deinerseits (Berechnung), falls sich Deine Aussage auf meinen Kommentar bezog.

Danke, wenn auch nicht die erhoffte, für die konstruktive Antwort!

Das Ding rechnet selber korrekt. Wie bereits geschrieben ist deine Annahme der Gleichung nicht korrekt.
Beachte zudem das das Gerät nicht durch eine zertifizierte Stelle Kalibriert wurde. Das Gerät hat selber eine gewisse Genauigkeit. Die Messwerte sind daher mehr nur ein Richtwert.
Du kannst aber folgendes machen:
Nimm ein Plug, steck einen Föhn ein mach alle anderen Strombetriebenen Geräte auf einer Phase der Zange aus und schalte den Föhn ein und vergleiche die Werte vom Plug mit der Zange. Absolut wichtig ist dabei, dass wirklich alle anderen Sachen ausgestöpselt sind un da keine andere Verbraucher dran hängen. Und in dem Aufbau musst du den Eigenverbrauch vom Plug noch berücksichtigen.

1 Like

Alles klar, wir lassen es an dieser Stelle einfach gut sein.