Community

Aeon Labs Aeotec Home Energy Meter Maske usw.

Hi,

hat jemand das Aeon Labs Aeotec Home Energy Meter inkludiert? Bei mir war immer eine Fehlermeldung, daß das Gerät nicht inkludiert werden kann. Taucht aber jedes Mal in der Geräteliste auf…

Die Maske sieht recht komisch aus. Da fehlt Verbrauch 2 und dafür ist Verbrauch 4 da. Auch jedes Mal.

Warum gibt es keinen Gesamtverbrauch?
Ich wollte eine Meldung schicken lassen wenn ein gewisser Verbrauch überschritten wird.

Es ist auch recht ungeschickt, Diesen im Dashboard mit anzuzeigen, da manche Werte ja dann doppelt berechnet werden…

Sollte ich das Ding lieber wieder zurück schicken und ein anderes Gerät kaufen?

Viele Grüße
JayJay

Hi,

habe das Teil nun schon 2 Tage im Test… Abweichung vom Zähler ca. 25%.
Das finde ich schon heftig… Ist das normal? Hat den überhaupt noch jemand?
Kann man da nicht einen Offset einbauen, daß man nicht immer selber umrechnen muß?

OT: Der Standby-Verbrauch unseres Hauses konnte bisher um 30W reduziert werden. Die jagt geht weiter :smiley:

Viele Grüße
JayJay

Welche Version von dem Gerät hast du denn? Bzw wie viele Klemmen hat deins denn? Haben nur das mit einer Klemme da, konnte also mit mehreren nicht testen.

Hey @Tobias,

na zum Glück kann ich das dann testen (was ich auch sehr gerne mache),
ich habe das Gerät mit 3 Klemmen :wink:

Aeotec Home Energy Meter (2nd Edition) 3 Phasen 60A
(FWV: 3.67 SWV:1.08)

Edit:
https://www.amazon.de/gp/product/B00PF10D42

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Habe das mit den durcheinander gewürfelten Maske behoben, am besten lernst du das Gerät neu ein.
Es gibt jetzt (hoffentlich) auch einen Gesamtverbrauch und Gesamt summierten Verbrauch (wenn das Gerät wie gedacht funktioniert - das kannst du mir dann bitte bestätigen oder widerlegen :wink: )

Alles ab der nächsten Beta.

6 Like

Hey @Tobias,

ich habe nun auch die RC2. Super, es gibt nun einen Gesamtverbrauch. Dort scheinen die Werte auch zu stimmen. Aber bei den einzelnen Phasen (Klemmen) stimmt es nicht, bzw. ändert sich nichts, die haben immer die gleichen Werte

Viele Grüße
JayJay

Hey @JayJayX

kannst du mal versuchen den config Parameter
101 auf 1794 (4byte)
und den Parameter
102 auf 4143117 (4byte)
zu setzen? Die sagen dem Gerät, welche Messwerte es wann zu schicken hat. Das sind die Werte die homee beim einlernen setzt (setzen soll).
(mit dieser Tabelle berechnet: https://aeotec.freshdesk.com/helpdesk/attachments/6039852024 )

PS: ich bin ab heute im Urlaub :sunny: :sunglasses:

Mfg

Tobias

1 Like

Hey @Tobias

gesagt - getan, was soll das bewirken? Ich kann die Tabelle nicht öffnen…

Den hast Du Dir sicher verdient :wink: Ab heute oder nach heute :smiley:

Viele Grüße
JayJay

Ab heute :wink:

Das soll bewirken dass das Gerät die entsprechenden Werte übermittelt.

Den hast Du Dir sicher verdient :wink: Ab heute oder nach heute :smiley:

Ab jetzt :slight_smile:

1 Like

Bisher hat sich da nichts getan, wahrscheinlich habe ich im Moment nur Verbraucher auf einer Phase. Der Gesamtverbrauch funktioniert ja, damit kann man erst mal arbeiten :wink:

Dann wünsche Ich Dir einen erholsamen Urlaub und viel Spaß…

Viele Grüße
JayJay

Hi @JayJayX

hast du hierzu neue Erkenntnisse?

Hi @Tobias,
leider nicht. Da ich im Moment keine Geräte anlernen kann und, wie Du vielleicht gelesen hast,
schon die Devolo Fernbedienung so verloren habe, habe ich nichts weiter unternommen…
Alles auf dem alten Stand…

Viele Grüße JayJay

Hallo @JayJayX, konntest Du zwischenzeitlich weitere Erkenntnisse mit der Stromüberwachung am homee sammeln? Ich denke da zB an die Abfrage/Überwachung des 3-phasig angeschlossenen Herds. Für Dein Feedback Danke im Voraus. Grüße

Moin,

das Teil läuft bei mir und übermittelt auch alle Werte… Leider ist die Maske immer noch nicht richtig ud die gemessenen Werte muß ich mit 1,26 multiplizieren damit die mit dem Zähler überein stimmen.
Du kannst sicher auch nur den Herd damit überwachen, bei hängt es an der Zuleitung und misst den gesamten Strom…

Viele Grüße
JayJay

du hast das teil an der Zuleitung? du hattest vorher mal erwähnt das du wohl nur auf einer Phase verbrauch hast…
das sollte im Regelfall nicht sein, da im Sicherungskasten alle 3 Phasen gleichmäsig auf die vorhandenen Stromkreise verteilt werden. (zumindest war das 2000 rum bei meiner Elektriker Ausbildung noch so)
bist du dir sicher das die Klemmen alle richtig messen? Wenn ich das Prinzip des Geräts richtig verstanden habe läuft das ja über Spulen und Induktion. Das ist eh eher schätzen als messen, aber unter Umständen auch sehr fehleranfällig. Und kein verbrauch auf 2 ausenleitern sollte wirklich nur selten vorkommen im Haus. (Wenn das in jedem Haus immer gleich wäre, bekäme man ja eine Schieflast auf das Netz)

Hallo @JayJayX, Danke für Deine Antwort und die Informationen. Grüße SmartHomer

1 Like

Moin @MrWitchblade,

Ja, habe das Teil an der Zuleitung… Die gleichmäßige Verteilung der Phasen aus die Sicherungs-Automaten ist ja durch die Phasenschienen vorgegeben, garantiert aber keinen gleichmäßigen Verbrauch. Wenn ich z.B 2 Räume auf der gleichen Phase habe und gerade in diesem Moment nur in diesen beiden Räumen Strom abgenommen wird, dann ist das eben so. Das kann man vorher nicht planen.
Über das Gerät ist alles bekannt, daß es Messfehler hat, welche Art der Strommessung angewendet wird usw.
Da es das einzige in homee verfügbare Gerät dieser Klasse ist, hat man eben keine Alternativen und muss es nehmen wie es ist…
Für mich ist es ausreichend genau um den aktuellen Gesamtverbrauch unseres Hauses zu erfassen, aufzuzeichnen und zu verarbeiten. Ich möchte es nicht mehr missen…

@Tobias
Ein Offset wäre natürlich ein Tüpfelchen auf dem “i” um die gleichmäßige Abweichung von 25% zu kompensieren :wink:

Viele Grüße
JayJay

Wegen dieser “Schätzerei” fände ich eben dieses Gerät interessant, weil da nix geschätzt wird, und der Verbrauch direkt vom Zähler abgelesen wird:

:stew:

mein like hat es schon… ist halt die frage wie genau das “messen” da ist… ich meine messen überlassen die ja geschickterweise einem geeichten Zählwerk… also viel genauer geht ja nicht… aber die signalübertragung aus dem Zählwerk ins smarthome ist ja… wie soll ich sagen… innovativ…
da wären dann die Fehlerquellen zu suchen…
aber vom Prinzip her ist es mit Sicherheit einfacher, ein blinkendes licht, oder ein vorbeifahrenden magneten in einen impuls umzuwandeln und diesen umzurechnen, als über spulen einen Strom aufzunehmen und umzurechnen… (spannungsschwankungen dürften die klammern ja schlecht messen können… deswegen gehen die einfach mal von 240V aus… und die liegen ja im maroden deutschen netz nicht immer an…)
also rein vom Prinzip her… geil… messen überlassen die den Profis… und zählen sollten die hinbekommen :wink:

1 Like