ABUS Z-Wave Sirene SHSG10000

Hallo Community!

Ich habe seit kurzem die o.g Innensirene in mein System integriert.
Gestern morgen ging dann zum ersten Mal der Alarm los, allerdings zunächst ohne erkennbaren Grund.
Das Teil ist echt laut. Der erste Reflex ist natürlich das Teil vom Strom zu trennen. Durch die Back-Up Batterie bringt das allerdings erstmal nicht viel :see_no_evil:
Und da wären wir auch schon beim Problem:
Die homee app zeigte als Notification „Batteriestand ABUS Innensirene niedrig“ oder so ähnlich.
Wenn ich die Sirene nun wieder einstecke, geht sie sofort in den Alarmmodus und macht Radau bis der Akku wieder leer ist…

Hatte jemand schon ähnliche Probleme mit der Sirene?

Danke schon mal!
Grüße
Stefan

Was sagt denn das Tagebuch?

Moin Stefan,

hast Du dir schonmal diese Diskussion (Abus Innensirenen Fehlalarme) durchgelesen? Das hört sich bei dir nach exakt dem gleichen Problem an, über Ursache und Lösung wurde aber bisher nur spekuliert…
Wobei ich gerade auch erst dort gelesen habe, dass das Abklemmen des Akkus möglicherweise das Problem löst.

Meine Sirene liegt nämlich seit dem 2. Fehlalarm (praktischer Weise mitten in der Nacht :roll_eyes: ) deaktiviert im Keller.

Gruß
Cedric

Komischerweise eben gar nichts

Moin Cedric,

Danke für den Hinweis. Ich werde den Thread mal studieren. Das deine Sirene allerdings deaktiviert im Keller liegt macht mir keine große Hoffnung :see_no_evil:

Grüsse

Hoi!

Bitte korrigier mich wenn ich falsch liege, aber im genannten Thread wurde keine Lösung des Problems bereitgestellt oder?

Moin!

Korrekt, sehe ich auch so. Zumindest keine „wirkliche“ lösung, deshbalb habe ich meine auch immernoch deaktiviert… Lediglich den internen Akku abklemmen scheint bei einem Betroffenen geholfen zu haben.
Da ich aber genauso wie Du beim Fehlalarm im homee Tagebuch und auch im normalen Verlauf keine Aktivität der Sirene feststellen konnte, gehe ich auch von einem internen Defekt der Sirenen aus.

Vielleicht aber teste ich es doch später mal, den Akku abzuklemmen und der Sirene noch eine Chance zu geben, auch wenn sie dann natürlich sehr schnell durch Herausziehen aus der Steckdose deaktiviert werden kann…

Wie klemmt man den Akku eigentlich ab?
Ich würde mich technisch/handwerklich jetzt nicht unbedingt als ungeschickt einstufen, aber ich finde irgendwie keine Möglichkeit das Gehäuse zu öffnen, außer durch die Anwendung roher Gewalt :see_no_evil:

Rundum vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher aufhebeln hat bei mir ganz gut geklappt. Dort sind ein paar kleine Rastnasen welche den Deckel halten.

Bin mir auch nicht sicher wie der Akku im originalem Zustand aussieht aber meiner kommt mir etwas aufgepustet vor und fühlt sich auch so an. Vielleicht täusche ich mich da aber auch…

Wie auch immer, ich teste es erstmal so und bin gespannt ob es demnächst wieder zu einem mysteriösem Fehlalarm kommen wird. Vielleicht kontaktiere ich auch mal Abus direkt und erkundige mich mal nach ähnlichen Vorkommnissen.

1 Like

@Ced ist es nach dem Abklemmen des Akkus bei Dir nochmal zu Fehlalarmen gekommen? Hast Du Abus mal angeschrieben?

Hi Maddes,

seit dem Abklemmen des Akkus keinen einzigen Fehlalarm mehr gehabt, Sirene war dauerhaft in der Steckdose und scheint so ganz normal zu funktionieren. Abus hatte ich allerdings noch nicht angeschrieben…

Gruß

1 Like

Nabend zusammen,

mich hatte es heute Mittag auch erwischt. Ich war nicht zuhause, die Sirene ging an obwohl kein Auslöser vorhanden war.
Ich hatte ebenfalls die Meldung eines niedrigen Batteriestandes, habe dies aber nicht weiter verfolgt, bis meine Schwester mich dann angerufen hatte :sweat_smile:
Seit dem 05.05.2020 ist sie an Homee angelernt und hatte bis heute keine Fehlfunktion.
Im Tagebuch konnte ich ebenfalls keinen Eintrag finden, allerdings ist im Verlauf ein Einbruch der Batterieladung von 100 auf 67% zu erkennen. Kurze Zeit später steht die Ladung wieder auf 100%.
Hat bei euch das Abklemmen des Akkus auf lange Sicht geholfen?
Grüße