1000 m2 Gebäude und Homee

Schönen guten Abend, ich möchte für meine Firma mit angeschlossenem Wohnhaus gerne auf Homee setzen.

Da das Gebäude rund 1000 m2 groß ist, stelle ich mir die Frage wie das mit dem Brain und den Modulen funktioniert wenn es um große Entfernungen geht. Ca. 60m von einer zur anderen Gebäudeseite…

Gibt es Repeater oder kann man zum Beispiel zwei parallele Systeme installieren die gemeinsam zu verwalten sind?

Was empfehlt Ihr mir. Vielen lieben Dank.

Grüße aus Süd-Niedersachsen.

ja und ja,.

  1. repeater: Bei Z-Wave und ZigBee sind Geräte die dauerhaft mit dem Stromnetz verbunden sind (Lampen. Zwischenstecker, Unterputzmodule) automatisch Repeater. Hier ist zu beachten das Z-Wave max 4 Hops kann - homee eingeschlossen. Also das Signal kann 4x weitergeleitet werden.
    Zigbee hat da keine nennenswerte Begrenzung.
    Noch ein Unterschied: Z-Wave hält Routen vor - Zigbee „hoppe“ ondemand. Also welche Route genommen wird, entscheidet sich quasi „High Live“.

Bei EnOcean gibt es dedizierte Repeater. Hier muss man sehr dosiert mit Repeatern umgehen. Denn diese Repeaten ALLES. So kann es passieren das ein Repeater ein bereits repeatetes Signal nochmal repeates. Kurz: Ping Pong mit Signalen

  1. homee in homee heißt das Zauberwort. Du kannst mehrere homees miteinander verbinden. Die müssen nichtmal im gleichen WLAN sein. Und so kannst du Regeln und Automationen Systemübergreifend erstellen, als wenn alle Geräte an einem einzigen homee angelernt wären.
4 Like

Sehr tolle, informative Antwort die mir meine Frage vollumfänglich beantwortet…

Also könnte ich für die Firma ein Homee und einen im Wohnhaus installieren und dann alle Geräte im gesamten Gebäude zentral managen so als wäre es ein homee. Sehr geil.

Noch ne Frage. Ich habe von Sommer eine Schranke. Und von Novoferm ein Rolltor. Wie kann ich diese steuern?

Will auch Warema Jalousien installieren. Da soll es in Q4 einen Würfel geben?

Für Bewegungsmelder, Alarmierung und Rauchmelder empfehlst Du welchen Funkstandard?

Gibt es mittlerweile kleine Türschließzylinder die nicht so klobig sind?

Bei der Planung von reichweiten, bedenke auch das was Chris schon sagte, Batterie betriebene Gärte nicht als Repeater arbeiten können, plane hier auch Stromgebundene Geräte ein.

Als Funkstandard für Sicherheit könntest du mehr auf Z-Wave setzten, da hier das 868 Mhz Band eingesetzt wird, was im besten Fall mehr Hindernisse durchdringen kann.

Zigbee hat aber auch den Vorteil das es keine so grobe „Hops“ Begrenzung hat und wenn nicht viele weitere 2.4Ghz Geräte in der Nähe funken, auch sehr gute Werte erzielen kann.

Das Nuki Smartlock kann ich die hier auch empfehlen, es ist zum einem mit homee kompatible und von den Smartlock’s die ich getestet hatte das Beste gewesen und lässt sich sehr gut erweitern(Keypad/opener).

Bei der Sicherheit kann man auch sehr gut auf EnOcean setzen, gerade bei Firma mit Wohnhaus sind dort sicher sehr viele Fenster. Wer hat denn da Bock die ganze Zeit über zu kontrollieren ob die Tür /Fensterkontakte alle noch genügent Energie in den :battery: haben und wer soll die alle warten wollen. Enocean einfach nur anbringen inkludieren und vergessen - Läuft.

2 Like

Naja nicht ganz. Enocean ist mit homee nicht verschlüsselt.

1 Like

Jetzt raucht mir gerade der Kopf. Also Sicherheit wäre schon wichtig. Unverschlüsselte Kommunikation in der Haus/Firmengebäudeautomatisation wäre glaube ich fahrlässig.

Ist das wirklich unverschlüsselt und damit potentiell unsicher?
Was sagt da die Versicherung wenn das so leicht zu hacken ist?

Ob die Versicherung homee generell anerkennt ist nicht sicher.

Versicherungstechnisch ist Lupusec wohl die bessere Wahl, die haben auch Videoüberwachung und ausgesprochene Alarmanlagen die Profis projektieren und installieren können.

Wenn du selbst Hand anlegen möchtest, dann homee :+1:

@Chris ein neuer Businescase - Kolaboration mit Versicherungen und Fachinstallateuren.

Ob die Versicherung überhaupt zahlt wenn ein Nicht-Fachmann da was installiert ist fraglich. Ob ich nun als Anfänger ein homee installiere oder als Amateur ein Profi-System installiere dürfte wohl egal sein.

Wir leben alle in einer Scheinwelt ohne Schein bist du nix. Man kann fahren wie ein Gott ohne Führerschein darf man es nicht. Man kann Elektrikern wie ein Profi im eigenen Haus - kommt es zum Fehler freut auch da sich die Versicherung (übriges da sogar mit Schein - wenn man Ahnung hat und eine hochqualifizierte Fachausbildung zum Elektroinstallateur hat).

Also ist es nach wie vor so, dass enocean in Verbindung mit der homee unsicher ist? Oder wie muss ich das verstehen? Soweit ich das in einem alten Thread hier gelesen habe, sind wohl nur die Sensoren unsicher, nicht aber die Aktoren. So richtig verstehe ich das nicht. Kann mir hierzu jemand etwas genaueres schreiben und das vielleicht versuchen zu bewerten? Würde mir bestimmt weiter helfen bei meinem Vorhaben. Vielen Dank schon mal.

Also unsicher muss hier wohl mal klar gestellt werden.

Unverschlüsselte Signale kann man mit entsprechender Software und Usb Stick mit hören aber auch die verschlüsselten kann man mithören.

Es bringt einen aber auch nicht weiter die Signale von einem Fenstergriff oder auch Fenstersensor mitzuhören.
Ich weiß dann nur das
Jemand ein Fenster oder dergleichen geöffnet/gekippt oder geschlossen hat.

Wenn ich nun die Daten habe, dann weiß ich noch lange nicht wo dieser Sensor sitzt oder verbaut ist.
Ich kenne dann nur die Absender ID und den Wert.
Enocean Sensoren senden nur Signale wenn eine Aktion oder eine Werteänderung vorliegt. Diese Werte können nicht aktiv abgerufen werden.

Ich denke Sicherheitstechnisch sind die Sensoren kein Problem.

VG

5 Like

Hätte auch gleich nicht mehr gekonnt. Danke. :crazy_face:

1 Like

Zumal, selbst wenn jemand um das Haus mehrere Tage herumläuft semtliche Meidung abfängt und aufzeichnet - was hat er von dieser Information? Nichts! Sind nachts die Fenster geschlossen und er öffnet ein Fenster /Tür sendet der Sensor eine unverschlüsselte Nachricht an homee xyz ist offen, je und nun? Auf den Bruchteil einer Hundertstel Sekunde exakt das gegenteilige Telegram senden und somit den Sensor überlagern? Wohl dem der das kann. Wieviel Personen mit krimineller Energie traut man das denn zu? Ist in der Firma wirklich soviel zu holen, dass man EnOcean’s eleven dafür braucht? Wenn ja, dann ist homee wirklich die falsche Wahl. Ich denke nach wie vor des Kriminellen erste Wahl ist immer noch das Brecheisen oder der Ziegelstein um in das Gebäude einzudringen. Somit ist auch eine Verschlüsselung vollkommen überflüssig was die Sensoren angeht. Verschlüsselung ist wichtig bei elektronischen Türschlössern und da ist man bei NUKI, DANALOCK oder was auch immer wohl auf der sicheren Seite.

1 Like

Also wie könnte dann mein Konzept (Komponenten) aussehen. Was sollte ich mir näher ansehen? Könnt Ihr mir da auch Tipps geben?

Homee + enocean + Warema + ???

  • 6x Warema Jalousien (Warema Empfänger)
  • 1x Sommer Schranke mit rollingcode
  • 1x Novoferm Rolltor mit rollingcode
  • 2x Türschloss mit zusätzlichem RFID
  • Lichtsteuerung An/Aus
  • 10x Heizkörperthermostate
  • Dimstal Klimaanlage mit WLAN
  • E3DC Hauskraftwerk Einbindung?

Würde mir dann mal einen Testaufbau machen. Läuft homee eigentlich auch lokal oder via vpn, also auch unabhängig ohne cloud?

homee ist komplett wolkenlos - außer solche Dienste wie Wetter oder proxy (fernzugriff). Wenn du von extern per VPN in deinem Netzwerk bist, brauchst auch nicht mal den proxy.

homee kann man auch komplett offline (standalone) betreiben.

VG
M

Hier würde ich mir mal die Platine der Steuerung anschauen und schauen ob da externe Signalgeber angeschlossen werden können.
Dann könnte man mit einem zwave Switch oder auch nen shutter ( je nach Steuerung ) die genannten Objekte ansteuern.

Wollte mit meinem Kommentar nur klar stellen, das enocean unverschlüsselt ist. Nicht das es damit auch unsicher ist. War nur, damit im Nachhinein keiner sagt, warum das so nicht erwähnt wurde.

Mit Enocean und Repeater habe ich keine Probleme oder Aussetzer. Bei Z Wave kommt es schon mal vor, dass ein Hopp nicht funktioniert.

Achso und die Solargeneratoren sowie Energyharvesting bei den Fenstergriffen und FTKE Sensoren ist das beste an Enocean. Funktionert zu 99%. Das ist echt cool.

1 Like

Enocean ist unverschlüsselt und in diesem Zustand unsicher. Denn ein listen & repeat wäre problemlos möglich: LIES: mithören und erneut abspielen.
Die Zentrale kann nicht unterscheiden ob der Fenstersensor oder ein man in the middle den Befehl geschickt hat.
Damit wäre theoretisch ein deaktivieren des Alarmsystems möglich.

2 Like

Könnt Ihr mir Tipps geben zu folgenden Dingen die ich umsetzen möchte. Also welches Protokoll ist hier am besten geeignet? enocean, Zigbee, Z-Wave, Schnittstellen?

  • 6x Warema Jalousien (Warema Empfänger)
  • 1x Sommer Schranke mit rollingcode
  • 1x Novoferm Rolltor mit rollingcode
  • 2x Türschloss mit zusätzlichem RFID
  • Lichtsteuerung An/Aus
  • 10x Heizkörperthermostate
  • Dimstal Klimaanlage mit WLAN
  • E3DC Hauskraftwerk Einbindung
  • Rauchmelder
  • Bewegungsmelder
  • Alarnsirene mit Blinklicht
  • 6x Warema Jalousien (Warema Empfänger)
    Eigentlich soll noch dieses Jahr der Warema-Funkcube kommen.

  • 1x Sommer Schranke mit rollingcode

  • 1x Novoferm Rolltor mit rollingcode
    Für die direkte Anbindung eines herstellereingenen Rollingcode-Systems gibt es keine Anbindung. Du kannst höchstens an der Steuerung vorbei oder an der Steuerung mit einem Relaismodul Schranke und Rolltor öffnen/schließen. Eine Rück-/Statusmeldung bekommst Du allerdings nicht.

  • 2x Türschloss mit zusätzlichem RFID
    Türschloss wird bisher nur das Nuki unterstützt. RFID geht mit homee nicht und beim Nuki meines Wissens nach auch nicht native.

  • Lichtsteuerung An/Aus
    Gibt es diverse Leuchtmittel/Plugs mit Zigbee bzw. Plugs und UP-Module mit Z-Wave und Enocean

  • 10x Heizkörperthermostate
    Diverse HKTs mit Z-Wave und einige mit Enocean

  • Dimstal Klimaanlage mit WLAN
    Sicher nicht native. Nur mit Bastellösungen realisierbar.

  • E3DC Hauskraftwerk Einbindung
    Nicht direkt in homee. Allenfalls über den homee energie manager

  • Rauchmelder
    Diverse meist Z-Wave. Einige auch über Enocean.

  • Bewegungsmelder
    Diverse über Z-Wave, Zigbee und Enocean

  • Alarnsirene mit Blinklicht
    diverse
    Ich habe
    POPP Solar Außensirene Z-Wave
    Aeotec Innensirene Z-Wave