Community

Wink (Werbung: keine monatlichen Kosten) kündigt monatliche Kosten an

Friss oder stirb Mentalität: Zahl 5 Dollar/Monat oder du kannst deine gekauften SmartHome Geräte nicht mehr nutzen. Wir geben dir 1 Woche, um dich zu entscheiden. Unsere alten Versprechungen interessieren uns nicht:

Die sind also in Kürze pleite und wollen noch schnell etwas Kohle einstreichen.

1 Like

Geschäftsmodell nicht ganz zu Ende gedacht?

1 Like

Na ja, die Diskussion, wie und ob homee zustäzlich Umsätze generieren muss/kann gabs ja auch schon. Elegant wäre zumindest Pro Fesstures an das kostenpflichtige Abo zu knüpfen und eine Standard/light Version kostenfrei weiter anzubieten. So ein Schnellschuss deutet m.E. auch auf eine deutliche finanzielle Schieflage bei Wink hin.

Die Diskussion gab es nur von einigen Usern, die scheinbar geil drauf sind, anderen Geld zu geben.
homee hat mehrmals deutlich kommuniziert, dass es ihnen finanziell gut geht und ein Abo Modell nicht angedacht ist.

1 Like

Ist eine Form von Verzweiflung. Bestimmte gewünschte Features werden mit Verweis auf mangelnde Wirtschaftlichkeit zurückgewiesen. Da kann die „Shut up and take my money“-Reaktion schon mal aufkommen.
Siehe Hue Bridge…

2 Like

Naja, Wink hat ja selbst veröffentlicht, dass Sie keine andere Wahl hatten. Wenn sie Pleite sind und die Server abgeschaltet werden ist die vollständig Cloud basierte Hardware auch hinfällig.
Gab doch aktuell auch einen Kamera-Hersteller, der nun plötzlich abschaltet weil eine Servertechnik nicht mehr supportet wird. Gekaufte Kameras sind plötzlich wertlos. Das Risiko gibt es halt, ich bin z.B. mit der Neeo Fernbedienung voll auf die Sch… gefallen. Hersteller verkauft sich und seine Technik und alle Käufer schauen in die Röhre.

Das kenne ich auch von nem Kickstarter.
Bezahlt und leider nichts draus geworden .

Scheinbar wird es auf Dauer schwierig ein Geschäftsmodell ohne planbare Einnahmen zu betreiben. Die Entwicklung und der Betrieb de Server kosten ja auch permanent Geld.

1 Like

Stimmt. Daher achte ich auf beides… Cloud muss immer optional sein, lokales Betreiben möglich. Daher sortiere ich meine eufycam jetzt auch aus…

1 Like