Wetterstation Etalko MS liefert nur Dämmerungswerte

Die Wetterstation Etalko MS ist verbunden mit dem Funk Wetterdaten Sendemodul FWS61. Die Temperatur und Regenerkennung funktioniert, bei der Helligkeit werden im Homee (2.17) allerdings nur Werte zwischen 0 und 999 lux angezeigt - das wäre gemäss Beschreibung der Dämmerungsbereich. Der Heligkeitsbereich in klux wird mir im Homee nicht angezeigt. Wird hier vom Homee ggf. die falsche Variable ausgewertet?

1 Like

es tut mir leid, dich gleich am Anfang der Woche zu enttäuschen - die Werte werden von homee nicht wiedergegeben/unterstützt:

:slight_frown:

LG

Vielleicht wäre ein Hinweis das die Dämmerungswerte NICHT unterstützt werden an dieser Stelle sinnvoll: https://hom.ee/products/devices/eltakomultisensorms-221-climate

Immerhin steht die Hardware unter “KOMPATIBLE PRODUKTE”!

6 Like

Mir geht nicht darum das ich die Helligkeitswerte aus allen Himmelrichtungen haben möchte oder die Dämmungswerte. Ich möchte nur einen Helligkeitswert. Gemäss Etalko liegt der Messbereich im Bereich von 0 bis 99kLux .
Im Moment sehe ich im Homee (2.17) nur Helligkeitswerte von 0 bis max 999Lux. Das ich der Bereich den Etalko mit Dämmerungsbereich beschreibt, daher meine Vermutung das hier ggf. eine Variable falsch ausgewertet wird.
Gemäss Thomas sollten ja Dämmerungswert und Helligkeit unterstützt sein:

https://community.hom.ee/t/eltako-multisensor-ms-wetter/6953/22?u=isonic1

Wie sieht denn das Tagesdiagramm aus?
Wird schon mit ein wenig Licht (Sonnenaufgang) fast der von homee angezeigte Maximalwert dargestellt?

Bei trüben regnerischem Wetter hat der Sensor bereits um 8:50 die maximale Helligkeit vom 999Lux angezeigt. Somit ist das Gerät für mich ziemlich wertlos, da ich damit eine Markisensteuerung damit realisieren wollte.
Hier geht es um nackte Überleben der Blumen meiner Frau! WAF von 99,9% sind hier die Anforderungen!
Mit der alten Lösungen (200€) habe ich einen WAF von ca. 80% erreicht. Daher wollte ich nun alles richtig machen und in eine bewährte solide Technik von Eltako investieren. Die ganze Enocean Technik für die Erfassung der Wetterdaten hat mich bis jetzt ca. 450€ gekostet. Da das Wetterdaten Sendemodul FWS61 wohl mit relativ schwacher Leistung sendet und ich keine stabile Kommunikation von Draussen zum Homee aufbauen konnte, brauchte ich auch noch einen Repeater FRP61. Die Z-Wave Fibaros für die Markisen schaffen die Kommunikation zum Homee dagegen problemlos - ohne das ein Z-Wave Mesh hier unterstützt.
Tja, was soll ich sagen - den oben zitierten Chat von Thomas hatte ich vorher gelesen - aber wohl so verstanden das hier nur die wichtigen Daten der Wetterstation vom Homee ausgewertet werden.
Nun ist mir aber auch klar, das nur die Dämmerungswerte ausgewertet werden - macht natürlich für einen Wettersensor der üblicherweise für die Steuerung von Markisen nicht wirklich grossen Sinn.
Ich würde es natürlich sehr begrüssen wenn sich CA dazu entschiesssen könnte die “richtige” Variable für die Helligkeit zu integrieren - aber bis dahin ist vermutlich der Sommer vorbei und der WAF bei 0% :frowning:

2 Like

Vielen Dank für die Klarstellung.
Also kurz zusammengefasst kann man sagen, dass der Eltako im homee eigentlich zu nichts zu gebrauchen ist, denn die wichtigsten Daten fehlen einfach.
Es ist ein überteuerter Regen/ Windsensor.

Sehr Schade

1 Like

genau @PauliPaul

da hatte ich mich im anderen thread auch schon drüber aufgeregt… hatte gesagt das die Umsetzung von homee ein brutaler einschnitt in die Funktionen sind, was auf unverständniss gestossen ist. Wir haben da auch angemerkt das auf der Produktseite auf jeden Fall darauf hingewiesen werden muss dass das Gerät nicht vollständig unterstützt wird.

Und genau das oben beschriebene ist der Fall der eingetreten ist, der mich ärgert, und zum glück (sorry nicht persönlich gemeint) mich nicht getroffen hat. Ich war auch Fan und voller Hoffnung… Aber 450 Euro in den Sand setzen (und ich denke es ist nicht übertrieben zu sagen das von den 450 wirklich 350 im Sand sind) ist sehr ärgerlich.

Mal noch etwas konstruktives zum Schluss @ISonic1:
Ich weis das Enocean und Eltako eventuell auch über Assoziationen direkt (also ohne Zentrale) miteinander Verbunden werden können. Ist da bei dir Eventuell potenzial? Der Sensor erfasst ja die Daten… Nur homee kann halt damit nichts anfangen… Aber wenn du über direkte Assoziation eine Verbindung mit dem Markisenmotor hinbekommst, kannst du vielleicht dein eingesetztes Kapital durch einen kleinen Zusatzinvest vielleicht doch noch nutzen.

Grüße

1 Like

Gute Idee, ich habe mir jetzt noch ein Etalko MSR12-8 Modul und einen passenden Aktor für die Motoren bestellt. Bei Amazon Warehouse zusammen für ca. 60 €. Mit diesen Komponenten kann ich nun die Makiesensteuerung realisieren

1 Like

Hallo,

wie schon von anderen richtig zitiert unterstützt homee lediglich die Dämmerungswerte (was Helligkeit angeht). Richtig ist die mangelhafte Dokumentation solcher Einschnitte. Hier werden wir in Zukunft auch nachbessern. Das wurde an anderer Stelle denke ich auch schon erwähnt.

Es tut uns leid dass das Gerät in Verbindung mit homee diesen Anwendungsfall nicht abdecken kann.

Was mich persönlich nach wie vor wundert, ist, dass die bloße Helligkeitsmessung 350 der 450 € ausmachen soll. :thinking: Der Frust ist natürlich dank des enormen Preises des Gerätes groß, für die viel zu überteuerten Preise von Eltako können wir allerdings auch nichts.

Könntet du vielleicht erklären, wieso homee die Tageshelligkeit nicht darstellen kann.
Für einen Laien sieht es nur nach einem Darstellungsproblem aus.

Es ist eine technische sowie wirtschaftliche Entscheidung von uns gewesen. Der Helligkeitswert ist kein absoluter Wert, sondern nach Himmelsrichtungen aufgeteilt. Unser derzeitiges System würde für solche “exotischen” Werte einiges an zusätzlicher Arbeit erfordern. Dies hat sich schlicht nicht rentiert, daher wurde das Gerät unter vertretbarem Aufwand so gut wie möglich eingebunden.

2 Like

Ah Okay, dachte das mit den Himmelsrichtungen wäre noch mal ein anderer Wert.

Für mein ursprüngliches Markisen- Projekte habe ich folgende Komponenten benötigt und bin so auf die ca 450€ gekommen
Multisensor 200€
EnO Cube. 99€
FWS61. 60€
FRP60. 50€
24V Trafo. 40€
2x Roll/Shutter 80€ (Z-Wave)
1x Switch. . 50€ (Z-Wave)
Im neuen Ansatz werde ich EnOcean nicht mehr verwenden. Stattdessen werde ich die von Etalko empfohlenen Relays und das MSR12-8 Modul verwenden, welches alle Signale vom Multisensor verarbeiten kann. Da Etalko eine renommierte Firma ist, gehe ich mal davon aus dass sie das Thema Markiesensteuerung applikationsmässig vernünftig im Griff haben. An dieses System werde ich dann noch einen Fibaro Switch anschliessen, mit dem ich dann die Markiesen auch von Homee aus ansteuern kann. Ich hoffe ich bekomme somit dann den erhofften WAF :grinning:

2 Like

Hallo ISonic1,
ich habe gerade einen Multisensor installiert.
Und dann festgestellt, dass Homee vom Helligkeitssensor nur Dämmerungswerte übernimmt.
Da das Gerät für die Steuerung unserer Rolläden herhalten sollte ist es nutzlos.
Ein Hinweis bei den unterstützten Geräten hätte geholfen.
Dankeschön an das Team

Laut Roadmap sollen dieses Jahr noch eltako Geräte Unterstützung finden. Vlt. wird in diesem Zuge auch der MS optimiert?!

Hi jano,
danke für den Lichtstrahl am Horizont.
Jedoch glaube ich nicht, dass die bestehende Schnittstelle angepasst wird - soweit ich das verstanden habe, ist als Handling zu aufwendig umzusetzen.
Nunja: ein Hinweis auf der Seite der unterstützten Produkte, dass die Helligkeitsmessung nicht unterstützt wird, ist das offensichtlich auch :disappointed:

1 Like

Wenn man das für ein Gerät anfängt, sollte man das konsequenter Weise für alle anderen Geräte auch tun.
Dann wären aber die Hinweise was alles nicht funktioniert länger als die unterstützten Funktionen! :joy::sleepy::thinking:

„Konsequenter Weise“ wohl, aber ein Anfang wär ein Signal der Hoffnung :wink:

Volkswirtschaftlich ist eine Fehlinvestitionen hilfreich.
Das steht leider in direktem Widerspruch zur Kundenzufriedenheit. :disappointed: