Community

Welcher Rollladenmotor ist geeignet für FIBARO Roller Shutter 2


#1

Zu meiner Situation:

  • Mein Homee ist bestellt und hoffentlich schon bald bei mir!!!

  • FIBARO Roller Shutter 2 sollen noch bestellt werden.

1- Ich habe nur im Schlafzimmer 2 Rollläden mit, glaube ich, mechanischen Endschaltern. Die Endlagen werden am Motor über 2 kleine 6-Kant-Schrauben eingestellt. An der untersten Lamelle sind KEINE Anschlagstopfen vorhanden (theoretisch könnte der Panzer beim Hochfahren nach innen überschlagen)

2- Meine Garage hat statt eines Tores einen Rollladen. Die unterste Lamelle HAT Anschlagstopfen, die den Motor stoppen wenn der Panzer OBEN ist. Wenn der Panzer runter fährt und ganz abgerollt ist, dann verdreht sich ein Ring welcher sich zwischem Motor und Panzer befindet ein kleines Stück, dieser stoppt dann den Motor. Die Steuerung ist eine STAR-STOP Steuerung. Also: Knopf drücken-> fährt hoch. Knopf drücken -> Motor stoppt. Knopf drücken -> fährt hoch. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine.:scream:

3- Weitere drei Rollläden für Fenster werden noch gekauft.

Frage zu Punkt 1: Kann ich den vollen Funktionsumfang des FIBARO Roller Shutter 2 nutzen? Also funktioniert das alles mit dem Kalibrieren? Und kann ich den Rollladen auch auf z.B. 30Prozent fahren usw.???

Frage zu Punkt 2: Kann ich den FIBARO Roller Shutter 2 überhaupt dafür nutzen? Ich hätte auch kein Problem die START-STOPP-Steuerung komplett raus zu schmeißen!!!

Frage zu Punkt 3:Welche Eigenschaften müssen die Rollladenmotoren haben um über Fibaro angesteuert zu werden.Es gibt ja zahlreiche Eigenschften bei Rollladenmotoren.
Thermo-Schutzschalter
Hindernisserkennung
Elektronisch oder Mechanische Endlangenschalter (oder selbstlernende Endpunkteinstellung)
Funk oder Kabel (Ich würde sagen Kabel)
usw…

Ich weiß, das sind viele Fragen, und ich hoffe ich habe mich überall verständlich ausgedrückt. Ich möchte natürlich die richtigen Motoren kaufen und nicht hinterher noch Tauschen müssen.

Ich wäre Euch seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr dankbar wenn Ihr mir da helft.

Liebe Grüße
Thorben


#2

Hi,

ich habe auch die Motoren mit den einstellbaren Endschaltern… Als Schalter habe ich eine Doppelwippe die mechanisch gegeneinander verriegelt ist. diese kann ich ganz normal weiterverwenden.
Die 30% stimmen zwar nicht ganz, ich muss bei mir immer 10% abziehen, weil die Fibaros zwischen 0% und 100% nicht die Panzerlänge und die Löcher zwischen den Feldern berechnen…

Viele Grüße
JayJay


#3

Also im Prinzip ist das ganze recht einfach. Die Rollershutter führen zu beginn eine Kallibrierung durch die du auslösen musst. Dann bestimmt der Aktor Basierend auf dem Stromverbrauch bzw. Der Leistungsaufnahme wann deine Rollade in Endlage ist und wann die Fährt. Die Endlage kannst du über “Orientierung Umkehren” im homee ändern falls es verkehrt erkannt wird. Damit ist es erst mal egal auf welche Art dein Motor seine Endlage erkennt.
Wenn du die Motoren z.b. über ein Trenn Relai betreibst oder eine andere zwischensteuerung ist es auch möglich den Aktor einfach über eine Bestimmte Zeit laufen zu lassen.
Deine Start Stop Steuerung wird meiner Meinung nach nicht Funktionieren da die Aktoren das Stop Signal nicht auslösen.


#4

Ok das mit den Trennrelais und der Zwischensteuerung verstehe ich (Fibaro kann den Arbeitsstrom nicht messen, da nur ein Steuersignal anliegt)

Kann ich also jeden Kabelgebundenen (also kein Funk) Motor verwenden? egal ob Mechanisch oder elektronischer Endabschaltung. Aber wird bei den Elektronischen Endschaltern überhaubt der Strom am Ende steigen, bzw funktioniert das wirklichnmit dem Kalibrieren.

Und was ist mit meinem Motor aus Punkt 2. Funktioniert auch da die Kalibrierung Problemlos??? ( die vorhandene Steuerung fliegt eh raus. und dafür kommt ein Rollladenschalter hin).


#5

Funk ist insofern Problematisch das es keine Funkmotoren gibt die mit dem homee direkt kommunizieren. Man würde ein gateway benötigen, das Verursacht zusätzlich zu den höheren Kosten des Motors noch weitere Kosten.

Ich Persönlich habe nur Kabelgebundene Motoren Installiert und in den Räumen in denen ich keine Schalter haben wollte die Aktoren hinter eine Steckdose gesetzt die ich unter das Fenster gesetzt habe, das hat mit der Leitungslänge gerade so hingehauen.

Zu der Kallibrierung der elektronischen Endschalter kann ich nur unter vorbehalt was sagen, ich meine das sollte Funktionieren aber ich habe es noch nicht ausprobiert.

Solange die Garagentor Rollade ihren Arbeitsstrom selbstständig abschaltet sollte auch hier eine Kallibrierung ohne Probleme Verlaufen, der Aktor könnte dann die Steuerung ersetzen. Ich würde allerdings abhängig von der fließenden Stromstärke noch ein Relai dazwischen setzen…


#6

Hä? Das verstehe ich jetzt nicht. Wieso ein Relais? Wie soll dann die Endlage kalibriert werden? Dann haben wir doch wieder nur ein steuersignal. Dann müsste der motor doch wieder übr eine Programmierte Laufzeit betrieben werden. Ist das denn genau un Komfortabel?


#7

Relais ist blöd, dann erkennt der Shutter nicht, wann er aufhören soll. Und dann hört er sofort auf :wink: im Expertenmodus kann man das abschalten, aber dann hab ich keine Möglichkeit mehr gehabt, eine bestimmte Position anzufahren.


#8

Stimmt, Denkfehler meinerseits :sweat_smile:


#9

Vielleicht etwas off topic, aber um hier noch ein anderes Beispiel aufzuführen.

Ich hatte damals Somfy Motoren verbaut und mir eine klassische “Rolladen-Zeitschaltuhr” verbaut. Zusätzlich hatte ich im jedem Stockwerk einen Zentralschalter montiert, über den alle Rolläden gleichzeitig betätigt werden können.
Als dann Homee einzog, habe ich hinter jeden dieser Schalter imFlur ein Fibaro gebaut. Durch die Schaltuhren, habe ich ja ein Trennrelais, somit kann ich nur alle Rolläden hoch und runterfahren, aber keine Positionen ansteuern.

Grüße


#10

Habe Jarolift SL (mechanische endabschaltung) von Jalousienscout verbaut ! Leise und günstig .Wipptaster Typ2 bekommst du auch da ! Fibaro Rollo Shutter 2 und es läuft ohne probleme


#11

Funktioniert den das ganze mit elektronischen endlagenschaltern? Oder gibt es da Probleme beim kalibrieren. Ich möchte die Rollläden auch auf 50 Prozent fahre können.

Kann mir vllt jemand etwas dazu sagen der elektronische Endlagenschalter und Fibaro Roller Shutter 2 hat.


#12

Hi JayJayX und auch alle anderen,

seit letzte Woche haben wir endlich Internet und ich möchte nun anfangen das Homee Smarthome aufzubauen. Ich konzentriere mich zunächst auf den Fibaro Roller Shutter 2.

Nun zu meiner Frage: Wir haben einen Doppelschalter je Rollladen. Und sie sind auch mechanisch gegeneinander verriegelt, wobei es bei dem einen oder anderen etwas hakt, aber das ist ein anderes Thema. Nun stelle ich mir vor, dass der Rollladen oben ist und über Homee das Herunterfahren starte. Schaltet dann der Schalter um? Wenn nicht, würde dann nicht Strom für Auf- und für Zufahren gleichzeitig anliegen? Das würde den Motor auf Dauer zerstören.

Über eine Auskunft wäre ich sehr dankbar. Habe noch nichts im Internet gefunden. Und mein Elektriker meinte ich bräuchte Doppeltaster, nicht -schalter. Damit kein Missverständnis aufkommt. Ich Doppelschalter sind die Schalter, bei denen der Schalter in der Position bleibt, auch wenn man die Hand wegnimmt. Taster bleiben nur in der Stellung, wenn sie gedrückt bleiben.

Beste Grüße
David


#13

Ich habe auch Doppelschalter (die bleiben in Position) je Rollo und die Fibaro Roller Shutter 2 in Betrieb.
Elektrisch kein Problem.

Und nein die Schalter ändern Ihre Position nicht wenn Du zwischenzeitlich das Rollo über homee bewegt hast.

Im Worst Case musst Du also bei manuellem Betrieb erstmal den verriegelten Schalter schalten um den anderen betätigen zu können.

Passiert aber manchmal im manuellen Betrieb ja auch, ausser man steht daneben und wartet bis er fertig ist und bringt die Schalter in die Ausgangsstellung.


#14

Also bei der Verkabelung mit dem Roller shutter haben die Schalter keinen direkten Einfluss mehr auf den Rollladen Motor. Die Schalter bedienen dann nur noch den shutter und dementsprechend brauchst du dir keine Gedanken zu machen das es dadurch den Motor zerstören würde.

Die Schalter können ohne krafteinwirkung von außen ihre Position nicht ändern. Es ist ja kein Motor oder ähnliches in dem Schalter verbaut. Von daher wird der Schalter immer in der zuletzt händisch eingestellten Position bleiben.


#15

Hi,

vielleicht sollte man noch anmerken, das die letzte Aktion immer Priorität hat. homee und Schalter kommen sich auch nicht ins Gehege.
Fährst Du z.B. von Hand herunter und der Schalter bleibt in seiner Stellung, kannst Du trotzdem per HG oder App wieder hochfahren…

Viele Grüße
JayJay


#16

Ich würde trotzdem auf Taster umrüsten, weil es “widerspruchsfrei” ist. Und kosten tut es auch nicht die Welt…


#17

Hi,

hat aber den Nachteil, daß man dabei stehen bleiben muß, wenn man den Rollanden mit Taster ganz herunter lassen will…

Viele Grüße
JayJay


#18

Öhm, wieso?

  • Tastendruck “Pfeil nach unten” -> Taste springt direkt zurück in Ausgangslage, Jalousie fährt ganz runter
  • Stopp beim Runterfahren: Taster “Pfeil nach unten” kurz drücken
  • Langer Tastendruck “Pfeil nach unten” -> Lamellen drehen sich in Richtung zu (solange, bis Taster losgelassen wird)

Nach oben geht’s logischerweise dann mit “Pfeil nach oben”


#19

Öhm,
weil das eben so ist bei den Systemen mit Schalter. Wenn ich die durch Taster ersetze, fehlt eben die feste Stellung.
Es geht um den Betrieb ohne homee, wohlgemerkt…

…und wir reden hier von Rollläden und nicht von Jalousien.

Viele Grüße
JayJay


#20

Für mich sind die Taster eher eine Notbedienung; den Normalfall (Zeitsteuerung, Urlaubssteuerung, Sonnensteuerung,usw.) übernimmt ja homee.