Community

WebApp nicht lokal erreichbar

Hallo,

aktuell läuft mein homee wie sau und ich bin sehr zufrieden. Aber ich wäre nicht JayJayX, wenn ich nicht etwas zu meckern hätte :smiley:

Da die lokale WebApp ja “veraltet” ist, wollte ich die Proxyversion benutzen, damit der Fehler der im Update behoben wurde bei mir nicht mehr vorkommt.
Das klappt auch super, solange ich homee nicht im lokalen Netzwerk betreibe (was er die meiste Zeit bei mir ist)
Ich habe in Erinnerung, dass @Thomas mal erwähnt hat, dass die WebApp im Browsercache gespeichert wird und dann von da nutzbar ist…

Funktioniert das nicht mehr oder mache ich irgendwas falsch? Habe es im VPN als auch direkt zu Hause erfolglos getestet…

Core Version: 2.23.0 (bd7d599)
Web App Version: 2.23.0 (f969e8b) bzw. Web App | 2.23.1 (a4a74a6)

Browser Firefox, Samsung (Edge)…

Viele Grüße
JayJay

Bedeutet das homee hat keinen Zugang zum Internet?

Ja genau, ich hatte mir erhofft, die App durch Eingabe der lokalen IP so nutzen zu können…
homee wird bei uns ausschließlich zur Hausauromatisierung genutzt. Online Betrieb ist nicht nötig und m.M.n. nur eine potentielle Sicherheitslücke.
Die AndroidApp hat zu viele Fehler und iOS ist nicht vorhanden.

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Ich vermute mal, dass ein Browser nicht so intelligent ist, dass er die via Proxy-Webadresse gezogene WebApp und die via lokalem Zugriff von Deinem homee gezogene einander zuordnen kann. Der wird für jede der beiden Adressen getrennt die WebApp ablegen und verwenden.

1 Like

Moin,

soll aber funktionieren… Wenn ich die homeeID eingebe geht es über den Proxy und wenn ich die lokale IP eingeben geht es lokal…
ist das so richtig oder nicht @Pascal?

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Ich bin immer davon ausgegangen, dass Du für einen lokalen Zugriff direkt auf den homee via:

http://lokale-IP:7681/webapp/#!/?id=00055abcdef

zugreifen musst, da die
https://my.hom.ee/

immer über den Proxy aufgelöst wird.
Aber ich lerne immer gerne dazu ?!?

1 Like

Das ist ja dann die lokale WebApp auf dem Brain und nicht die Proxyversion, die im Cache gespeichert wird…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Das kann ich so bestätigen. Aktuell gibt es da keine Möglichkeit, mit der normalen Web App (my.hom.ee) lokal auf den homee zuzugreifen. Wir haben hier auch intern schon viel darüber diskutiert und werden vielleicht in Zukunft eine Lösung haben.

1 Like

Ich verstehe es gerade nicht…

Zuhause läuft schon jeher auf eine Tablet die WebApp im Fully Browser unter dem Browser-Aufruf:

http://lokale-IP:7681/webapp/#!/myhome

Hier funktioniert alles bestens und wie gewohnt.

Ist das jetzt lokal oder über Proxy?

1 Like

Das ist lokal, ich meinte lediglich die Web App, die unter my.hom.ee zu erreichen ist. Diese leitet die Anfragen immer über den Proxy.

Hm, ich glaube mich an eine Aussage von @Timo erinnern zu können, dass die lokale WebApp immer über den Proxy geht, wenn man sich mit der homeeID anmeldet und sie nur ausschließlich lokal funktioniert, wenn man die IP eingibt, statt der ID. Kannst Du das bestätigen?

1 Like

Ok… und was ist jetzt genau das Problem?

Ich habe mich gerade per VPN ins Heimnetzwerk gewählt und die lokale Webapp (http://lokale-ip:7681/webapp/#!/myhome)aufgerufen und das geht über VPN genauso wie zu Hause.

@JayJayX
Wieso ist die lokale Webapp veraltet? Hat doch auch Version 2.23 oder nicht?

1 Like

@medicus07

Die aktuelle Proxy WebApp ist v2.23.1…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Ok, stimmt… lokal ist die 2.23.1 …
Wieso ist das so? Gibt es keine Updates mehr für die lokale Webapp?

1 Like

Die lokale Webapp kommt via Firmware Update - oder ?
„Online only“ - zwischenversionen kennt der Brain nicht wenn er nicht ins Netz darf

1 Like

Genau, die WebApp wurde nochmal aktualisiert nach dem die 2.23 heraus kam, deswegen hat sie es nicht mehr auf den Brain geschafft und kommt frühestens mit einem neuen Firmware Update…

Viele Grüße
JayJay

1 Like

Das kann ich so bestätigen ja. Um es nochmals klar zu formulieren:

Die Web App verbindet sich ausschließlich lokal mit dem homee, wenn man die lokale Web App auf dem homee (http://lokale-ip:7681/webapp) verwendet und dort anstelle der homee ID die IP-Adresse des homees eingibt. Alle anderen Verbindungen (immer wenn man die homee ID eingibt) laufen über den Proxy.

3 Like

Gut, danke für die Klarstellung (auch im Sinne von Leuten, die das noch nicht mitbekommen hatten). Deine Aussage von gestern war diesbezüglich leider etwas missverständlich formuliert

2 Like