Türsensor wasserdicht

Nachdem mir mein erster Nod On SDO-2-1-05 Enocean Tür/Fenstersensor trotz umwickeln mit Klebeband am Einfahrtstor „abgesoffen“ ist , habe ich nun mit dem 3D-Drucker ein Gehäuse aus CPE (Transparent) gedruckt. So sollte die Solarzelle noch genügend Licht bekommen aber der Sensor vor Regen geschützt sein.

8 Like

Hallo,

gut gelöst! Wird Zeit dass der 3D Drucker auch „transparent“ Lernt. :slight_smile:

Kann denn das Kondenswasser auch wieder abdampfen? :face_with_monocle:

Grüße!

Ich werde unten noch ein kleines Loch reinbohren!

Würde zwei machen, müssen ja nicht groß sein, aber der Luftaustausch sollte besser funktionieren als bei einem Loch.

Schöne Lösung! Bin mal gespannt was es in der dunklen Jahreszeit so bringt dann.

1 Like

Mann könnte an einen Türsensor an den Reedkontakt zwei Kabel löten und daran einen Magnetkontakt.

Dann den Türsensor in ein IPXX Gehäuse (eventuell transparent) und Ruhe ist.