Toter Briefkasten

Hallo @Support ,

mein FIBARO Tür-/Fenstersensor im Briefkasten ist ausgeraut/nicht verfügbar, sendet aber seinen Status - Homeegrame werden korrekt ausgeführt.
Der Sensor überwacht seit zwei Jahren den Briefkasten. Vor einiger Zeit war offensichtlich die Batterie leer (Batteriezustand wurde noch nie korrekt übermittelt). Neue Batterie eingelegt - Gerät nicht verfügbar - Aufwecken und Neuabfrage haben nicht geholfen. Daraufhin habe ich den Sensor neu eingelernt und siehe da: Keine Meldung, dass der Sensor bereits vorhanden war. Ich habe den alten Eintrag/das alte Gerät also gelöscht. Resultat war eine Geräteleiche, die ich dann ebenfalls entfernt habe. Kurze Zeit schien alles gut, bis der Sensor ausgraute. Manuelles Aufwecken hilft nicht, Neuabfrage ebenfalls nicht. Statusänderungen sind im Tagebuch allerdings trotzdem zu sehen, der Verlauf zeigt keine Auffälligkeiten und Homeegramme werden ebenfalls ausgelöst.
Core Version: 2.34.0 (e9b2ea89)
Web App Version: 2.34.0 (0ff070c5)
Android App Version: 2.34.0


Samstag hatte der Kleber nicht gehalten und der Sensor ist in den Briefkasten gefallen :smiley:

Hier der Auszug aus dem Tagebuch: Gerät nicht verfügbar, trotzdem werden Statusänderungen empfangen:

Gruß
chiroptera

Dachte bei der Überschrift an so alte 80er Jahre Spionage-Filme… :see_no_evil:

1 Like

Deshalb habe ich den Titel gewählt - nennt man heutzutage Clickbait :smiley:

1 Like

Bin ja mal gespannt was Steffen dazu sagt. Wie geht das?

Naja, da hat der Sensor halt ne ungünstige Position erwischt und war etwas abgeschirmt herum gelegen… Mal ist halt ein Signal angekommen, mal nicht. Ich würde den Sensor wieder anständig anbringen, und wenn es dann wieder funktioniert, is eh alles gut.

Jein - der Sensor hat im Briefkasten natürlich dauerhaft eine ungünstige Position … dafür ist er ja auch dauerhaft ausgegraut :clown_face: … aber der Verlauf zeigt nur an einer Stelle einen „Aussetzer“ und dieser ist genau im Zeitraum, in der der Sensor auch im Tagebuch als „nicht verfügbar“ gemeldet wurde - davor und danach sieht es im Verlauf nach „verfügbar“ aus. Genau um 17:58 Uhr hätte der Sensor eigentlich als „verfügbar“ im Tagebuch auftauchen sollen- laut Verlauf jedenfalls - das Gegenteil ist der Fall.

War doch nur ein Paar Stunden am Samstag abgefallen - heute ist bereits Dienstag - sieht man am Verlauf genau. Der Sensor funktioniert ja auch - Homeegramme werden ausgelöst. Nur doof, wenn der Sensor dauerhaft als „nicht verfügbar“ angezeigt wird.

Die große Unbekannte der Funk-Netze :man_shrugging: Ob ein Sensor verfügbar hängt wohl meist an den Meldungen des Sensors ab. Dafür sind aber meist spezielle Status-Meldungen (avialable=true/false) zuständig und dies hat nichts mit der Übermittlung der Messwerten zu tun. Fast alle Controller werten diese Status-Meldung bzw. die dafür übermittelte Variable für die Anzeige der Verfügbarkeit eines Gerätes aus.
Daher wird nur eins helfen, Die ungünstige Position verbessern, damit alle Funkprotokolle fehlerfrei ankommen :wink:

Keine Chance - Briefkasten eben - da ist nichts zu machen. An allen Stellen an denen ein netzbetriebener Aktor möglich ist, ist auch schon einer. Trotzdem ist es doch merkwürdig, dass der Sensor mindestens 1 1/2 Jahre lang tadellos „verfügbar“ war und gerade jetzt nach Batteriewechsel soll sich die „ungünstige Position“ auswirken?

Na toll - am Mittwoch ein Update auf 2.34.1 gemacht - nach 10h LLS des Sensors dann Erfolg: Sensor wird als verfügbar angezeigt! Zu früh gefreut, denn seit dem wird er zwar als verfügbar angezeigt, aber meldet keine Statusänderungen mehr :neutral_face: Da war es mir umgekehrt deutlich lieber.

Nach mehrmaliger Neuabfrage dieses und zweier weiterer Fenstersensoren, die ebenfalls den Status nicht mehr gemeldet haben funktionieren wieder alle seit ein Paar Tagen.
Grundsätzlich häufen sich die fehlerhaften Stati von Aktoren und Sensoren in letzter Zeit, ohne dass ich etwas verändert hätte - außer dem Update auf 2.34.1
Ich mache hier mal wieder zu, weil ich den Briefkasten wiederbelebt habe.

1 Like

Vlt mit der steigenden Anzahl an Geräten und Logiken (HG)?