Community

Test Gassensor von Heimann


#1

Hallo in die homee Fan Runde,

Ich habe mir vor einigen Tagen den Heiman Gassensor zugelegt und versprochen hier zu berichten über die Funktion an homee.

Viel Spaß beim Lesen!

Zuerst aber hier für euch ein paar unpacked Fotos, leider etwas unsortiert, mein erster Wiki-Beitrag :wink::

Die kleine Nadel sieht aus wie für den Handy-SIM-Schacht und ist die Bedienungshilfe fürs Inkludieren und Resetten.
Die beiliegende BDA ist ausführlich, in englisch aber sehr klein geschrieben. Hier ein paar links zu online gefundenen

http://www.heimantech.com/uploads/2018/01/021519572694.pdf

https://products.z-wavealliance.org/ProductManual/File?folder=&filename=Manuals/2070/HS1CG-Z%20documentation.doc

http://manuals-backend.z-wave.info/make.php?lang=DE&sku=HS1CG-Z&cert=ZC10-16125343

Das Inkludieren geht flüssig von statten, allerdings muss der Sensor vorher sich selbst initialisieren - „Aufwärmen“.

Hier der Screenshot aus der iOS homee App und ein Foto vom Installationsort:

Im Manuel wird ausdrücklich davor gewarnt den Sensor mit Gas zu Testen.
homee hat kein Template dafür, Parameter zur Experteneinstellung scheint es auch keine zu geben. Für mich beides ein Minus .
Aaaaber er funktioniert als mesh-Knoten, weshalb er im homee angemeldet bleiben darf. Ein wesentlicher Pluspunkt.
Da er bei Gas Radau macht ist er für mein Haus ein Sicherheits-Gewinn, wenn auch nicht im homee vollumfänglich nutzbar.

Ihr dürft gern Ergänzen, ändern, korrigieren.

Jan


#2

Wird im homee nicht mal ein Bewegungsalarm angezeigt als Wert? Normalerweise wird der irgendwie immer mit angezeigt, auch wenn es diesen bei dem Gerät nicht geben sollte.


#3

Nö, nix. Ich hatte ursprünglich vor mit Feuerzeuggas zu testen, will mir aber die Investition nicht zu Nichte machen in dem ich das Manual nicht befolge und die Lebensdauer vielleicht unnötig verkürze. Diese ist eh auf nur 5 Jahre begrenzt.
Aber ich drück gleich mal den Testbutton, mal sehen was da passiert.


#4

Mmmh, keine Regung.

Zudem hab ich festgestellt, das der Installationsort ungünstig gelegen und nur sporadisch erreichbar ist. :worried:

Evtl. hilft warten bis homee das mesh neu organisiert hat.


#5

Bin ich der einzige, der “Gassen-Sensor” gelesen hat und dachte, das ist ein spezieller Bewegungsmelder? :laughing:
Schöner Bericht :slight_smile:


#6

Zur Info.


#7

@jano made my day :wink: den Gassensor direkt neben die Klospühlung zu setzen ist genial :slight_smile: Könnte auch ein Boiler sein^^. Spass beiseite, nutze den Heiman im Heizungkeller auf 2m Höhe über dem Brenner bzw. Gaszuleitung. Versuche mal das Ding mit CO2 aus der Dose zu füttern und du wirst hören, dass es funktioniert. Hoffe du hast die Z-wave- Variante genommen, denn mit der ZigBee kannst rel. wenig anfangen ohne entsprechende Zentrale.


#8

Jo ist n zwave.
klospülung?! Meine brandneue Brötje Heizung weckt aber komische Bildassoziationen bei dir.:rofl::shushing_face:


#9

Der Bericht ist klasse und sagt alles, was es zu dem Heiman Combustible Gas Sensor HS1CG-Z momentan zu sagen gibt. Habe mir heute auch einen gekauft und im Heizungskeller in Betrieb genommen. Ich kann bestätigen, dass er von homee problemlos als Z-Wave Gerät erkannt wird. Ob er als Reichweitenverstärker fungiert, kann ich nicht sagen.
Auf jeden Fall lässt er sich nicht in homeegramme einbinden. In den homeegrammen ist es als Gerät überhaupt nicht sichtbar. Ein Riesennachteil. Denn warum sollte ich dann so ein Gerät kaufen? Dann könnte ich mir auch einen herkömmlichen Gasmelder mit 115 db Sirene für 20 € zulegen.
Es wäre schon klasse, wenn Entwickler von homie ein Profil für das Gerät machen würden. Dann könnte man andere akustische und optische Melder ansteuern. Eine Benachrichtigung per Push Up oder E-Mail wäre auch wünschenswert.

Es ist ein grundsätzliches Problem, dass es kaum Smart Home Geräte gibt, die sich in homeegramme einbinden lassen. Einfach weil es keine Geräteprofile dafür gibt. Denn wie sich zeigt, ist das homee Team nicht ansatzweise in der Lage, die unbändige Zahl von immer neu erscheinenden Geräten in homee einzubinden. Es fehlen scheinbar einfach die Ressourcen.

Mein Vorschlag:
Eine Möglichkeit für Endverbraucher, auf eigene Faust Geräteprofile erstellen zukönnen. Auf diese Weise könnte man das auslagern, vielleicht sogar ein Portal in denen Geräteprofile getauscht werden können.
Die Entwickler müssten in der App also eine entsprechende Funktion einfügen, um selber Geräteprofile erstellen zu können.


#10

Danke für deine ausführliche Nichtrichtigfunktionsbestätigung.

Warum setzt du denn auf ein Gateway, welches Templates nutzt? Z-way für den Raspi arbeitet nicht mit templates, sondern fragt jedes Gerät was es kann und setzt das in Geräte um. Oder nimm Homey, da kannste wohl selber Templates entwickeln.

Ich hatte vorher z-way gerade wegen der höchsten Kompatibilitätsrate für Z-Wave-Geräte, ich bin aber aus Stabilitätsgründen und des Konzepts wegen zu homee gewechselt und ich bin bis dato nicht enttäuscht worden. Konnte ich doch mit den FT55 die z-wave Taster endlich sinnvoll ersetzen, um nur 1 Beispiel zu nennen.

Kompromisse wirst du überall eingehen müssen.

Gruß

Jan