Community

Temperatursensoren für Heizkörperthermostate

Hallo Gemeinde, in unserem Haus habe ich 9 Heizkörper mit Thermostaten von Eurotronic, Danfoss und Devolo ausgestattet.
Leider ist es ein Altbau und einige der Heizkörper sind in Nischen verbaut welche dann auch noch verkleidet sind… ja ja ich weis das das energetisch nicht gerade gut ist, doch das ist zunächst einmal nicht das Thema.

Ich würde gene mal Tipps oder Erfahrungen von Euch hören, wie und mit welchen Geräten ihr das Problem gelöst habt, dass die IST Temperatur welches mir mein Thermostat anzeigt ja aufgrund der baulichen Situatioin, weit entfernt ist von der Raumtemperatur.

Ich suche nach einer aufwand- und kostenarmen Möglichkeit, die tatsächliche Raumtemperatur zu ermitteln um mit dieser dann meine Thermostate zu steuern.

All das soll am Besten innerhalb homee stattfinden also ohne SUB Systeme.
Es gibt soetwas von Danfoss da könnte man am Sensor sogar die Solltemperatur steuern… das wäre schon wieder fast zu viel, denn im Zweifelsfall würde ich den Temperatursensor nicht unbedingt dort platzieren wo ich ihn auch, wenn überhaupt… auch steuern möchte.

Oh weia ich hoffe ihr könnt meinen Gedanken folgen und mir sogar Anregungen, Ideen oder Ratschläge geben… ich denke auch über Atmos Aquara nach wobei ich glaube die funktionieren nicht mit homee…

Es gibt zur Zeit zwei homeekompatible Heizkörperthermostate, die es zulassen, dass homee deren selbst gemessene IST-Temperatur, durch eine von einem Raumthermostaten gemessen IST-Temperatur überschreibt. Das sind zur Zeit Eurotronics Spirit Z und Stella E. Dies wird in den Einstellungen der Geräte unter dem Punkt „Verknüpfung“ eingestellt.
Andere Möglichkeiten gehen nur extern, da homee keine Variablen kennt und die Homeegramm-Logik die Nachbildung von PID-Reglern nicht ermöglicht. Das geht nur extern (iobroker/node-red).

Ok, verstanden… ich stellte mir vor man könne es über ein homegramm. … so ähnlich wie…Z. B. :
Wenn Gerät [TemSensorWohnzimmer] <18 °
Dann Gerät [DanfossWohnzimmer] Solltemperatur max.
UND
WENN Gerät [TemSensorWohnzimmer] >22 °
Dann Gerät [DanfossWohnzimmer] Solltemperatur 22 °

lösen…

Das ist möglich. Du brauchst aber für jedes Tageszeit und Wochentag abhängige Intervall und jeden Heizkörper ein eigenes HG. Das können je nach der Komplexität Deiner Wünsche schnell eine ganze Menge werden.
Je nachdem, wie weit Dein Raumthermostat von dem Heizkörper entfernt ist, wird Dein Regelverhalten träger. Soll heizen. Soll heissen, wenn die Solltemperatur erreicht ist, werden die Heizkörper nicht schlagartig kalt. Insbesondere, wenn Du als obere Sollvorgabe „Solltemperatur max.“ vorgibst, wirst Du ein deutliches Überschwingen der Raumtemperatur bemerken.

wie weit ist denn der „IST“ Zustand vom dem „SOLL“ entfernt?

Das kommt auf den Heizkörper an, bei zweien ist es mehr als 5 ° bei den anderen könnte ich es evtl über den Versatz korrigieren, das weis ich geht aber nicht mit allen Modellen.

wie misst du diese Werte?
gibt es deutlich Kältere Stelle im Raum oder kann dieser trotzdem Konstant aufgeheizt werden?

Die tatsächliche Raumtemperatur messe ich mit einem normalen Thermometer. Hier will ich ja einen sensor einsetzen der dann das Thermostat steuert. Nur diese hat ja schon eine ist temp von >30 grad wegen der nische und der verkleidung und somit kann ich es nun garnicht mehr weiter öffnen.

Ok, danke für deine Antwort… ich bin ja ziemlicher Anfänger und ja ich habe sogar einen raspberry pi seit kurzem. Zur Zeit übe ich mich eine Visualisierung mit dem iobroker darzustellen. Wie es möglich ist mit dem raspi meine Thermostate zu steuern weiß ich nicht. Wie würdest du es umetzen?

wenn deine Heizung so unterschiedlich Reagiert würde ich ein Regelverhalten wir bei einer Fußbodenheizung vorschlagen.
Damit meine ich gar nicht auf volle Pulle, sondern ganz langsam über den Tag verteilt die Temp im Soll Bereich halten.
Ich würde in dem Raum oder Räume die Kälteste Stelle suchen(nicht am Fenster oder Tür Bereich) und hier den Raumthermostat platzieren.
Du bekommst ja über die Grafik im homee dann übersichtlich gezeigt wie du deine Temperatur dann steuern könntest.
Ein kleiner Tip noch von mir, gerade jetzt bei großen Temperatur Schwankungen durch das Wetter, besser über einen deutlich längeren Zeitraum messen.

Mit einer Kombination aus iobroker und node-red hast Du schon alle für die Regelung relevanten Messgrößen auf dem raspi. Jetzt musst Du nur noch einen sinnvollen Regelalgorithmus auswählen und über node-red den Sollwert entsprechend überhöhen. Fall Du den Ist-Wert bei Deinen Heizkörperthermostaten überschreiben kannst (ist bei nicht sehr vielen der Fall) kannst Du natürlich auch direkt dort eingreifen.

puh… ok was man tun könnte hab ich verstanden… nur habe ich noch mir mit nodered gearbeitet. Mit dem iobroker / vis übe ich mich grad ein wenig in der Visualisierung. Hast nen tipp wie ich mich nodered ein wenig nähern kann?