Community

Stromverbrauch Messung Kilma-Splitgerät


#1

Guten Morgen an die Experten,

habe ne Frage Richtung Stromverbrauch Messung. Seit einem Monat habe ich ein Daikin Klima-Splitgerät installiert inkl. WLAN Controller. Ist direkt mit 3x2.5 über eine 16A Sicherung verklemmt. Der WLAN Controller und die APP unterstützen zwar Die Stromverbrauchsmessung, leider aber mein Daikin Innengerät nicht. Da es empfohlen ist die Anlage direkt zu verdrahten, scheidet leider auch eine DECT 200 etc. zum Messen aus. Jemand ne Idee für eine Alternative?

Danke


#2

Hey zurück von einem Nicht-ganz-so-Experten,

es gibt auch entsprechende 3-phasige Power Meter für den Verteiler (Montage auf DIN-Rail), die du direkt hinter den 3-Phasen-LS schalten könntest. Ich hab dir jetzt mal keine verlinkt, weil ich nicht weiß, worüber du sie einbinden willst (WiFi, Z-Wave, Enocean, …). Vielleicht wär das eine Überlegung wert.

Viele Grüße
Yannik


#3

:thinking:


#4

Hi,

ich habe meine Klima einfach mit einem Schuko Stecker versehen und mit einer Steckdose und entsprechendem Plug verbunden. Der Verbrauch bei meiner 5kW Klima ging bisher nie über 1300Watt hinaus.


#5

Merci, also infrage kommen WLAN oder Z-Wave Komponenten. Wenn du das was an Links hast wäre TOP.


#6

Ja das hatte ich vor, der Hersteller rät aber davon ab und daran will ich mich halten, obwohl ich mir denken kann das da nix passiert.


#7

Aber immer gerne doch :stuck_out_tongue:


Z-Wave:

  • Qubino 3-Phasen Smart Meter bis 65A ges. für die Hutschiene (Zu finden u.a. hier im Z-Wave Europe Shop)
  • Aeotec Home Energy Meter - three clamps GEN5 bis 60A ges. als 3-Zangen-Amperemeter extern (ebenfalls hier bei Z-Wave Europe gesichtet)

WiFi (vorsicht - vermutl. nur proprietär/nicht homee-steuerbar!):

  • LogingElectronics 3-Phasen Consumption Analyzer bis 63A, aufsteckbar oberhalb des LS (gefunden hier auf deren Homepage)
  • EM100 LW Drehstrom Datenlogger (WLAN/LAN) bis 63Ages für die Hutschiene, embedded Linux mit SQL-Datenbank (hier auf energie-zähler.com) --> Nachfolgemodell EM300 LRW ist auch schon erschienen (mit Modbus-Support)

Ich würde eig. zu dem Qubino-Gerät raten - erstens ist es aufgeräumt und ordentlich im Verteilerkasten verstaut und zweitens als Z-Wave-Gerät ins Smarthome einbindbar (vermutlich als “Anderes Gerät” im homee).

Die anderen Geräte - und ja, es gibt noch weitere 3-Phasen-Energiezähler mit WLAN - sind eig. mehr als Smart Meter zum Ersetzen eines bestehenden Drehstromzählers gedacht. Klar kann man damit auch “nur” eine gewöhnliche Starkstromdose beschalten, aber dafür messen sie dann eig. zu genau (was sie teuer macht).

Selbst der EM100 LW fällt eher unter diese Rubrik.

Viele Grüße
Yannik


#8

TIP TOP Danke Yanmik


#9

Guten Morgen zusammen,
Nur aus Neugierde, was würdet ihr denn für enocean empfehlen?

Viele Grüße!


#10

Von enocean wird nichts unterstützt.
Soweit ich weiß. Sollte ich mich da irren bitte mal korrigieren.

Ich habe den b-Control EM300 und diesen dann über Node red und der enocean Simulation eingebunden.
Damit habe ich jetzt jede einzelne Phase als Stromverbraucher eingebunden.

VG Micha


#11

Die Gesamtrechnung stimmt sogar… entgegen des Aeotec… was man hier so manchmal gelesen hat. :crazy_face:


#12

Das scheint homee zu können :joy: