Community

Spiegel mit LED-Stripes hinterleuchten - 1 oder 2 Steuerungen nötig?

Genau so sieht es bei Z-Wave auch aus. Zumindest ist das mein Kenntnisstand. Ich habe noch nichts anderes gesehen?!

Das man theoretisch jeden einzelnen Kanal der physikalisch im Strip und Controller vorhanden und auch entsprechend angeschlossen ist, über den Controller steuern kann, ist klar. Da aber keine Zentrale den Controller direkt anspricht, sondern immer über eine bestimmte Middleware, die das Protokoll spricht (Stickwort: Z-Wave-Stack und für Zigbee und Enocean gilt das Gleiche), ist man auf deren Eigenschaften limitiert. Wenn Controller und Endgerät von einem Hersteller stammen, können ggf. noch Sonderbefehle abgesetzt werden, die nicht der Standard-Protokoll unterliegen, oder möglicherweise auch gar nicht dokumentiert sind.

Homee blau


Homee blau + 50 % weiß

Geht schon irgendwie, aber einfach nicht gut.
Das 2700 K weiß CRI90 allein auf dem Strip abzurufen ist im Grunde nicht möglich

1 Like

Was hast Du für einen Strip und welchen Controller im Einsatz?

Rgbw strip mit SMD 5050 strip 4in1 mit 2700 K CRI 90 weiß, 60 LED/m, 19,2 W/m


Contoller in dem Fall Qubino RGBW, den Fibaro hab‘ ich unter‘m Lowboard im Einsatz

Jo, der Gledopto geht gut, wenn RGB ausreicht. RGBW oder RGBWW geht (noch) nicht mit homee.

1 Like

Also gibt es keinen homee kompatiblen RGBW ZigBee Controller?! :scream::weary:

Sieht fast so aus, wenn es um einen Stand-Alone Controller geht, also nicht um ein komplettes Set ala Hue Strip oder Osram+ Strip.
Allerdings, da die Farben bei o.g. Projekt von @reitzly ja per HG gesetzt würden fände ich den Gledopto mit einem RGB Band auch ok, da man sich die Weißtöne ja mischen kann und in den HG´s festlegen kann. Nutze ich bei meinem “SpaceBed” ja genau so. Und das Weiß ist bei weitem nicht so schlecht wie ich befürchtet hatte.

Ich habe einen RGBW-Streifen an einem Qubino RGBW Dimmer. Damit kann ich RGB und Weiß unabhängig voneinander dimmen - auch gleichzeitig.

Wenn du nur die drei Kanäle unabhängig voneinander ansteuern willst, dann kannst du einen Qubino RGBW-Dimmer probieren. Der hat zusätzlich zum RGBW-Modus noch einen 4-Kanal-Modus, wo du die Kanäle einzeln dimmen kannst.

Ich habe das aktuell bei mir in einem Raum vorgesehen, aber noch nicht ausprobiert. Ich kann also noch nicht sagen, was man in homee sieht, wenn der Qubino im 4-Kanal-Modus ist.

Der “Dresden FLS-PP lp” funktioniert laut Forum.

Ja den habe ich selber 5mal verbaut allerdings nur mit RGB Strips.

@Rabiator666 @CaptainVoni ihr habt Recht und ich Unrecht.
Selbstverständlich lässt sich ein RGBW Strip individuell über seine 4 Kanäle steuern, vorausgesetzt ein geeigneter RGBW Controller kommt zum Einsatz.

Die Einschränkung ist dann tatsächlich die eingesetzte Zentrale bzw. die Implementierung der Geräte.

Ich habe einen Qubino RGBW jetzt probeweise angelernt, auf 4-Kanal-Betrieb umgestellt und neu abgefragt. Man hat dann in homee vier Schalter und vier Dimmer mit denen sich die Kanäle individuell ansteuern lassen.

Für meinen Einsatzzweck die perfekte Lösung.

2 Like

wie hast du den denn umgestellt? ich hab da keine parameter oder so gefunden.
Hab ich da was übersehen?

Parameter 14 auf 1, 2 oder 3 setzen, dann neu abfragen. Steht so im Handbuch, dass du auf der Qubino Webseite findest. Im „Beipackzettel“ steht seit einigen Monaten praktisch nichts mehr drinnen; das war früher besser.

Direktlink zum Handbuch

4 Like

klasse danke is genau was ich schon gesucht hatte

Alternativ gibt es von Paulmann auch noch diverse Zigbee RGBW Controller. Habe ich hier im Einsatz und tun wie sie sollen.

:coffee:

1 Like

D.h. RGB und W gleichzeitig geht mit den Dingern?

Ja es geht, aber etwas umständlich. Ich habe es hier mit dem Fibaro RGBW nachgestellt. Glaskanten beleuchten (weiß) und RGB Streifen

Bei homee werden die Kanälle nicht sauber gestuert, aber es geht. Die bisher sauberste unterstütung habe ich bei HA gesehen gefolgt von der Implementation im Vera Controller.

1 Like