Community

Smartes Zutrittskontrollsystem

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Lösung für zwei Türen. Die Haustür soll sich mit PIN-Code oder Transponder, eine Wohnungstür mit PIN-Code öffnen lassen. Das ganze sollte sich zentral über eine Weboberfläche im lokalen Netz (oder auch über die Cloud) steuern lassen.
Mehrere PIN-Codes mit zeitlicher Abgrenzung etc sollten möglich sein.
Motorschloss und elektrische Falle sind vorhanden.
Meines Erachtens bräuchte ich daher nur einen Controller im Keller, der die Türen ansteuert sowie 2 Keypads/Reader neben den Türen zur “Anmeldung”.

Kennt ihr solche Lösungen?
Ich hab bis jetzt leider nur teure “große” Lösungen für Firmen gefunden.

Ich hätte ja gerne Doorbird + deren E/A-Controller eingesetzt. Aber Doorbird bietet leider weder eine Türsprechanlage mit 2 Klingeltasten und Keypad noch ein eigenständiges Keypad für neben die Wohnungstür.

Habt ihr irgendwelche Ideen? Hat jemand Erfahrung mit 2N?

Danke
Gruß
Flo

Das was Du suchst ist genau das:

Ist aber wie Du schon sagst eher eine Firmenlösung.

Danke, schau ich mir Mal an. Das ganze liegt vermutlich aber in preislichen Sphären, die ich nicht betreten will :see_no_evil:

Btw: Danalock bietet auch einen Türcontroller für vorhandene Motorschlösser an. Leider ist deren Keypad damit nicht kompatibel und die Lösung wirkt auch nicht so robust… Plastik, Funkverbindung, Batteriebetrieb…

Ich habe selber das Danalkock V3 und das Keypad. Beide werden über Bluetooth vom Handy aus programmiert und funktionieren bei mir sehr gut.
Du kannst vom Handy aus über die App das Danalock veranlassen, die Tür aufzuschließen und/oder die Falle zurück zu ziehen. Du kannst diesen Vorgang aber auch vom Keypad aus initiieren. Wir nutzten das Keypad in der Regel zum Zuschließen, da man auch einstellen kann, dass man zum Zuschließen keinen PIN eingeben muss. Das geht schneller, wenn man geht, als mit dem Handy. Zum Öffnen nutzen wir das AutoUnlock der App (=Geofencing in Verbindung mit Bluetooth-Beacon). Ich würde es jederzeit wieder kaufen.

Bei der privaten Nutzung mit entsprechenden Fallback-Zutrittsmöglichkeiten sicher eine feine Sache, die ich ggf. auch nutzen würde.

Im konkreten Fall suche ich eine Lösung für eine Ferienwohnung. Wenn da Mal jemand vor verschlossener Tür steht ist doof. :sweat_smile: