Community

Smarte LED Leucht"röhre" fürs Treppenhaus


#1

Hallo Community,

ich möchte hier mein kleines Projekt mit Euch teilen, vielleicht regt es ja zu ähnlichen Projekten an, so wie es mir mit einer Vielzahl hier geposteter Projekte ging.

Ich suchte für mein Treppenhaus EG/OG eine smarte Beleuchtung. Die insgesamt 14 LED Strahler in den 2 Lampen wollte ich nicht ersetzen, und auch der Austausch der insgesamt 5 Schalter gefiel mir nicht. Auf der suche nach einer Leuchte für beide Etagen kam ein LED Stripe in Betracht, 2 m Länge reichen völlig aus. Aufgrund besserer Farbdarstellung mit Homee und dem soften Fading viel meine Wahl auf das HUE LED LightStripe Plus.
Erste Tests mit dem puren LED Band sahen aber eher nach Weihnachtsmarktbeleuchtung aus, da jede einzelne LED sichtbar ist. Um das Licht zu brechen und dem Ganzen mehr einen Lampen-Charakter zu geben, nutze ich ein mattes Plastikrohr 55mm Durchmesser, 10mm Stärke, 2m lang. Leider gab es das Rohr nicht länger. Da das LED Stripe mit dem Controller nicht unterkam, musste ich um 250mm verlängern, mittels einer innenliegenden transparenten Plastikmuffe. Dank der Verlängerung schaut am unteren Rohrende nur noch das 220V Kabel heraus.

Das LED Band habe ich auf eine Holzleiste geklebt. Zur Sicherung gegen ungewolltes Ablösen des Klebebandes habe ich zusätzlich 4 Plastik-Schellen für LED-Bänder auf die Leiste geschraubt.
Die Leiste selbst ist durch Bohrungen auf der Rückseite mit dem Rohr verschraubt.
An den Rohrenden ermöglichen durchgehende Bohrungen das Anschrauben des Rohrs an meine Holztreppe.

Die alte Treppe hat an der Innenseite der oberen 90% Krümmung eine Art “Auge”, durch das ich das Rohr schieben konnte. Somit Leuchten die Lampe den unteren und oberen Bereich aus.

Eingeschaltet wird das “LED-Rohr” durch zwei Hue Motion Sensoren. 2 HGs funktionieren als Treppenhausschaltung, nach Bewegungserkennung und einem Helligkeitswert < 4 Lux wird das Licht für 1 min. eingeschaltet. Zwischendurch lasse ich über ein weiteres HG mehrere Farben mit einer Dimmung von 20% in einer Schleife durchlaufen.

Mir gefällt das Resultat. Nie wieder von einem zu nächsten Schalter laufen, wenn man das Treppenhaus durchquert :slight_smile:


#2

Also erstmal: ziemlich cool geworden!

Du musst die Schalter doch auch gar nicht austauachen, du brauchst für eine Kreuz-/Wechselschaltung im Treppenhaus wie für einen “normalen” Raum nur ein UP Modul, an den Schaltern musst du anich ja nichts machen…

Aber passt gut ins Treppenhaus! Ist auch schöner als wenn nur das Deckenlicht an geht. Vor allem wenn man Nachts durch Treppenhaus will und nicht geblendet werden möchte.