Community

SmartDrive MX-Thermostat von Hora, EnOcean, EEP-Codes und Sendezyklen


#21

Soviele und alles was du willst, über Homeegramme alles möglich!
Wenn der Sollwert vom Raumsensor ändert sich um mehr als 0,4°C (Der Raumsensor hat 0,5°C Schritte wenn man die Knöpfe am Gerät drückt), dann lass die Thermostate A bis Z die Solltemperatur übernehmen.

Dann kannst du da noch einen Zusatz reinbauen, z.B. Und deaktiviere den Plan X, aktiviere den Plan X wieder nach X Stunden. Dann geht das automatisch, dass der Plan nach z.B. 4 Stunden wieder aktiviert wird.

Ich kenn deinen Plan nicht. In einigen Räumen habe ich nur 2 Temperaturen, einmal Tagsüber und eine Nachtabsenkung.
Andere Räume wie Wohn-/Essbereich oder Schlafzimmer haben mehr Schaltpunkte. Was ich meine ist zu überlegen wie oft will ich die Heizung schalten und will ich dann wirklich den Plan deaktivieren?


#22

Kannst Du mir die genauen Bezeichnungen der verschiedenen Hersteller mit dem entsprechenden Funksystem nennen? Mein Favorit wäre auch Enocean.


#23

Die genannten Wandthermostate sind alle Z-Wave.
Du hast mich falsch verstanden. Die Mehrzahl meiner Geräte sind Z-Wave nur eben nicht am homee.


#24

Das ist ja eine interessante Neuigkeit:
Das Thermostat wird quasi in Serie zwischen Homee und den Heizkörper Thermostaten geschaltet und wenn ich Dich richtig verstanden habe, kann ich mit dem Button auf dem Wandthermostat den normalerweise durchgereichten Heizplan deaktivieren und wieder aktivieren und am Wandthermostat manuell Solltemperaturen vorgeben, so wie ich es am Heizkörperthermostat täte.
Die X Stunden Deaktivierung des Heizplanes kann ich auch am Wandthermostat vornehmen?
Welchen Typ hast Du und welche Zeitspanne kann ich damit einstellen?