Schaltrelais mit 12 Volt Eingang gesucht

Hallo liebe Kollegen.

Da ich nach meinem Haus jetzt mein Boot smart mache bräuchte ich ein Relais was auf 12 Volt läuft.

Ich haben Stromwandler nicht permanent an, damit wäre ichdarauf angewiesen.

Ich brauche also ein Relais was nicht nur 12 Volt schaltet, sondern auch maximal 12 Volt an Versorgung braucht. Mit den Fibaros oder dem Binärsensor komme ich ja nicht weit.

Jemand eine Idee?

Lieben Gruß

MC

Das ist doch nun wirklich nix besonderes? 12V ist eine völlig normale Spannungsebene. Bei den typischen Vertreter CONRAD, VÖLKNER, REICHELT, ELV solltest du doch bestimmt hunderte an 12V Relais finden.

Nochmal gefragt. Meinst du Relais oder Aktoren? Die mit 12V betrieben werden können?

Die Shellys laufen auch mit 12V.

3 Like

Die Shelly Fraktion🙈

Das ist wohl das günstigste Geräte aber wlan und noch nicht direkt vom homee unterstützt.
Auf einem Boot wird ja nicht immer wlan vorhanden sein, daher denke es sollte wohl lieber Zwave, Zigbee oder enocean sein.
Da kommt mir einfach mal der Zuno in den Kopf und ein entsprechendes Relais Modul.

Kannst du auch locker im Boot betreiben da hier die mindest Spannung 5V ist.

VG Micha

2 Like

Oder mit wenig Bastelaufwand die Qubino Aktoren einbauen und vor den Aktoren einen DCDC Wandler schalten. Sollte auch funktionieren.

https://www.ebay.de/itm/MT3608-Spannungswandler-Step-Up-Boost-Modul-DC-DC-Arduino-Raspberry/153023571670?_trkparms=ispr=1&hash=item23a0ea66d6:g:xJAAAOSw6qheafHX&amdata=enc:AQAFAAACcBaobrjLl8XobRIiIML1V4Imu%2Fn%2BzU5L90Z278x5ickkxGz2ccqatkEnoeekHqhLkdoI1cvtg2i12T1pxV6Kpib0GNnpq4rbCPDZgqvKTidxu6KHAd52zWN5CgwhQ9vNDd7qc9bf2QvepuSLLni%2BOQYoynpt2r0KN8xc4qlEd5lREHNfQWOvIVzmDC2AaayDFPyH%2BkV1IGPz2IyGJ%2BLodmoQwn4CMIqsAF6zBsMOiCSah8lRmH7NAlbgyD294JZSQfTEJHIgFtzmA6Itsqbiq%2BPB9e9Rjm4uOBNtMae9UKi0tGbaWiqVSLS32uiRG413nH076UilTPrstwAlIJ1CPrLNZC5TEOdRHk5fq0h7vbT1b%2FFbJSeInuy1Y%2F0Q%2BZJHoLS%2BeoRqrj7G%2Bx8zkGAzHnNPS3ZUHQOPjxiOXLof1vix7F0zarrGbW5gEwGesmahXrn%2BYZbN%2BpqzJl2RQGN%2Bm6I1JKFP3RPJ3rHIa3Ex9HfNcNvz9QGWgMOFrJG0hSIa8PODDDGFwdWaRCqHh4aCqMP1ye54HA5s1QqRQ%2FczAJ5f3KUuS11zyuVwuJQ6gJN3kSAR5kRmcQSvo0zctY0viBKO6%2Bv%2BEKsu9%2FmaqRifq1ojEbFefGvN0iIlvS4Log0IIvn31DDdEmrwWOHSI1cr2uF68SD%2FX%2BjpTC9iptqkBXyRIOfvC%2BnP8XjDtA4HlYChKWWStevWHI8hys%2FRWM29y7jYXriiYnlAzUGCenyfJcg5HYsRD2cEm01q8XAMCRSEezk6urqjvUJbeuDPrdwcvDH9QtQC0tMLCpgY4Xd2%2Bo7aXDVcePoxYwLNmfsKLh6ZNw%3D%3D|cksum:153023571670fcfbcfb1639140578412315e4996f9da|ampid:PL_CLK|clp:2334524&redirect=mobile

1 Like

Wenn es natürlich mit homee direkt kompatibel sein soll, dann kommt Shelly nicht in die Auswahl.

1 Like

Vorteil bei dem Zuno ist die flexibel zu gestaltene Anzahl an angeschlossenen Relais.

Der Smart Implant von Fibaro wäre da schon geeignet.

Interessant wäre auch was und zu welchen Zweck Du versmarten willst.

1 Like

Steht leider nicht auf der Liste der kompatiblen Geräte.
:man_shrugging:
Hier wird ja für homee gesucht und nicht für HA.

homee auf dem Boot? Dann aber nur mit Klebeband. :grinning:

Die Frage die sich für mich stellt ist, was und zu welchen Zweck auf dem Boot versmartet werden soll.
Ein homee (oder was auch immer) der ständig von Strom getrennt wird und keine Verbindung zu Außenwelt hat, macht ja nur bedingt oder eingeschränkt Sinn.

1 Like

Das will ich nicht abstreiten. Aber ob etwas Sinn macht oder nicht muss der User ja für sich selbst entscheiden.:grimacing:

2 Like

Vielleicht hat er das über ein Handy mit hotspot und Dauerstrom über Solarzellen immer wieder aufgeladen. Möglichkeiten kann ich dir da ohne Ende aufzählen.

2 Like

Hallo Zusammen und Danke für die vielen Ideen.

Ich bring kurz ein bisschen Licht ins dunkle.

Ich hatte in einem anderen Bereich schon erwähnt, dass ich Zuhause mit smart durch bin ;-( Nicht, weil ich keinen Bock mehr habe, sondern alle Steckdosen sind besetzt und insgesamt 132 Geräte installiert…

Also fange ich jetzt an mein Boot zu automatisieren…

Was ist bereits vorhanden.

Das Boot :blush:

Wenn das Boot am Steck liegt, gibt es natürlich Landstrom 220V. Wenn ich unterwegs bin ist grundsätzlich beides möglich. Ich habe zwei Verbraucherbatterien die über vier Solarpannels aufgeladen werden (während der Fahrt natürlich über die Lichtmaschine). Durch einen Wandler hätte ich 220V, aber den habe ich nicht immer an!

Des Weiteren steht jetzt schon zur Verfügung:

Ein homee brain mit einem zigbee und einem z-wave Würfel an Bord

Durch einen T link Router mit Simkarte habe ich im Monat mindestens 8 GB und permanentes WLAN auf dem Boot.

3 Cyrus Tür / Fenstermelder für die Alarmanlage

1 Vision Sirene (Batterie)

3 Fibaro Rauchmelder (Smoke Sensor)

1 Devolo Wassermelder (für die Bilg, immer gut im Boot)

1 Ikea Bewegungsmelder (also das einzige im zigbee Format bisher)

Ansonsten nehme ich von der Terrasse den Z-Wave Windmesser von Popp mit da ich ihn bisher nur für das automatische Einfahren der Markise gebraucht habe und ich ihn auf dem Boot besser verwenden kann.

Ich habe seit Oktober das ganze Boot auseinandergenommen und vom Fußboden bis zur Decke neugemacht.

Da das komplette Licht auf 12 Volt laufen muss, habe ich mich hier anstatt für Philips, für das ganz billige Milight entschieden. Unterdeck und Oberdeck sind mit Leuchtmittel und Strips schon ausgebaut. Später wird das Boot von außen damit auch illuminiert.

https://www.amazon.de/gp/product/B0774J8Z78/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Da milight sowie meine beiden Kameras, das Messgerät für den Gasverbrauch und letztendlich die Anzeige meines Solarladegerätes (Victron) nicht von homee unterstützt wird, läuft das alles später unter iobroker auf einem Raspberry und später als vis auf zwei Tablets zusammen.

Wozu brauche ich jetzt ein Relais?

Ich möchte für die Zustandsanzeige meiner homee Alarmanlage eine kleine blinkende LED im Boot verbauen (12 Volt)

https://www.amazon.de/gp/product/B07MNFTWP2/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Da das Boot ab 2021 im Wasser auch über Winter bleiben soll werde ich and den Rohrenden eine 12 Volt Begleitheizung einbauen (Ein Kabel was um die Rohre gelegt wird und rund zwei drei Grad plus am Rohr hält), damit diese nicht einfrieren können.

https://www.esska.de/shop/Heizkabel-12-V-Laenge-5-12-m-zwei-Anschlusskabel–523014622596-2790?adsource=gs&hlid=523062583200&ref=google-shopping&gclid=Cj0KCQiA5vb-BRCRARIsAJBKc6IHBmQ8zVCTqLv5OwtnA6YNq83fDo0KfcNLvyk1ynY6NHn5TGqwCPUaArheEALw_wcB&gclid=Cj0KCQiA5vb-BRCRARIsAJBKc6IHBmQ8zVCTqLv5OwtnA6YNq83fDo0KfcNLvyk1ynY6NHn5TGqwCPUaArheEALw_wcB&hc_fcv=X925LxA1AtRgBUYv~Lxqt_xA3InqpwU8Yzzzzzzzz~Lxqt_wQ3Inqpw-8Xzzzzzzzz

Diese beiden Sachen soll je nach Zustand von homee geschaltet werden…

So diese beiden sollen von homee nun geschaltet werden und daher 12 Volt als ausgangs Spannung sowie zum Verbrauch.

Das ist der Plan :blush:

Lieben Gruß

MC

1 Like

Hallo MC und liebe Homee-Freunde,

Vielen Dank für diesen Thread! Ich habe ähnliches vor, unser Boot ist ca 25 Jahre alt und verfügt über einige Geräte, die „damals“ so üblich waren. Da fallen mir eine Menge Ideen ein, wie man die versmarten kann, insbesondere weil die meisten sich einfach durch Strom an oder aus steuern lassen, mit den passenden Aktoren kommt man da deswegen schon ziemlich weit.

Ich werde erstmal einfach anfangen und simple an/aus Steuerung für bestimmte Geräte bauen, zunächst über die App bzw ein paar Taster zu steuern.
Später schwebt mir vor, quasi Szenen über Homeegramme zu bauen, also zB „bin da, aber am Steg“, „fahre umher“, „vor Anker“, … und dann die entsprechenden Zustände der Geräte jeweils sinnvoll zu steuern.

@MC-Potsdam , ich denke der Fibaro smart Implant passt gut, meinst Du das auch? Hast du an deinem Projekt schon weiter gemacht?

Mit schönen Grüßen aus Kladow :wink:

Alex