Community

Schalter Relais in Unterputz-Dose quetschen

Klar kann man flexible Leitungen, wie 1x1,5mm2 H05V-K / H07V-K, in deiner Schalterdose zur verdrahtung benutzen, allerdings nur mit Aderendhülsen. Von deinem Rollladenmotor kommt ja auch eine Flexible Leitung, meist ein H07RN-F. Diese Leitungen sind allerdings nicht für die Verlegung in der Wand, ohne Schutzrohr, geeignet. Zur Verdrahtung in der Dose aber kein Problem. An anderen Aktoren, wie dem Philio oder Afriso, sind flexiblere Leitungen bereits fest verbaut.

Grüße

EDIT: so wie es @bhutzler gemacht hat, würde ich es nicht empfehlen, nicht nur wegen der sich aufbauenden Hitze, sondern vorallem weil die Adern doppelt geklemmt wurden. Diese Schraubklemmen sind dafür nicht vorgesehen & zulässig ist es schon garnicht & vor allem nicht mit starren Adern. Muss nicht schief gehen, kann aber!

1 Like

Ich habe einmal diese Lösung (Tieferlegung) und in einem anderen Fall (mehrere Kabel) eine 2. Dose mit Doppelrahmen und Blinddeckel gesetzt.

Hi,
noch eine Idee zum Platzschaffen: vielleicht lassen sich die bestehenden Kabel ein Stück weit zurück ins Rohr in der Wand schieben. Dann ist das Kabel für den Notfall weiterhin vorhanden, aber eben nicht mehr in der Dose. Bei Mehrfachdosen könnte auch noch eine Möglichkeit darin bestehen, vorhandene Verbindungen in eine andere Dose auszulagern.

:coffee:

4 Like

Ich habe ebenfalls schon erfolgreich vorhandene Verbindungen in andere Dosen ausgelagert. Aber der Zeitaufwand ist erheblich. Um die Kabel zu verlagern und einen Aktor einzubauen vergingen locker 3-4 Stunden.

1 Like

Das Problem kenne ich sehr gut da alle meine Rollo-Dosen ziemlich voll sind. Hatte nämlich beim Hausbau dem Installateur gesagt, dass ich alle Rollos untereinander verkabeln möchte… hab also viele ungenutzte Leitungen.
Manchmal fand ich es am einfachsten, am Dosenboden (also als erstes) das Relais einzubauen und dann erst Kabel und Klemmen. War aber immer eine längere Sache, bis alles drin war.

Ich hätte hier einen ultimativen tip! Ruf einen Elektriker. Nach dem, was du so für Fragen stellst, würde ich dringend dazu raten einen Fachmann zu konsultieren. 230V sind kein Kinderspiel.
Muss immer erst das Haus abbrennen oder sich jemand verletzen?
Grüße

4 Like

Habe ich tatsächlich probiert, und alle möglichen Antworten von “ZWave wie?” bis schallendes Gelächter (Ruf’ im November wieder an!) viele Absagen bekommen. Handwerker sind anscheinend schwer beschäftigt in meiner Region derzeit. Also muss ich es selbst versuchen, auch wenn das Haus dabei abbrennt.

Trotzdem, Danke für den Beitrag & Grüße zurück

An alle anderen: habe irgendwie nicht nochmal Zeit gehabt bisher, werde versuchen am Wochenende nochmal von vorne zu beginnen, und dann Rückmeldung geben.

1 Like

Alternativ könntest du eventuell einen DIN-Halter für den Verteilerkasten nutzen

NodOn


oder

haseman/Fibaro
http://store.zwavecenter.com/index.php?route=product/product&manufacturer_id=27&product_id=53

Das ist ein sehr guter Hinweis, vielen Dank, habe ich bisher nicht gewusst, dass es sowas gibt. Das erspart einem das nervige Unterputz-gepresse ja gänzlich, und ist letztlich sogar eleganter.

Dafür brauche ich dann aber auf jeden Fall einen Elektriker :slight_smile:

Habe aber bisher nur ein Relais gekauft, um zu verstehen wie es funktioniert, vielleicht plane ich für die restluchen um, und mache jetzt schonmal einen Termin für November.

Melde mich aber weiterhin wenn ich es mit dem einem hingekriegt habe. Komme einfach nicht dazu; die Väter im Forum werden das verstehen…

1 Like

Oder auch so was:

Kann man mit einem 3D-Drucker auch selbst machen. Vielleicht kennt einer jemanden der einen hat.

oder so was:

Wollte hier nur einen abschliessenden Report schicken. Habe jetzt in einer anderen Dose meinen ersten Qubino erfolgreich untergebracht.

Mir hat am meisten geholfen, alles aus der Dose rauszuholen, die benötigten Kabel am Qubino vormontieren, dann den Qubino ganz hinten in die Dose an die Wand zu drücken, dann die Kabel (bis auf die für den Schalter) mit Klemmen ordentlich zu verbinden, alle Kabel so sauber wie möglich wieder in die der Dose “rollen”, und zuletzt die beiden letzten Kabel an den Schalter zu verbinden. Dann passt der Schalter gerade so davor.

Kann kaum glauben dass @bhutzler da zwei Relais reinbekommen hat.

Hätte ich durchaus auch selber drauf kommen können, aber letztlich haben Eure Tips den rettenden Hinweis gegeben.

Wie immer danke!

2 Like